Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Kurt Wolf


Basic Mitglied, Penzberg

Citrin

Mein Schwager bat mich diesen selbst geschliffenen Stein zu fotografieren. Damit habe ich nun Stunden zugebracht. Nehme ich einen bunten Untergrund, so färbt sich der Stein entsprechend usw. Ich habe an PS gedacht um den Hinter grund entsprechend zu bearbeiten. Hat einer von Euch gute Tipps? Würde mich freuen.

Kommentare 3

  • Kurt Wolf 23. Oktober 2002, 19:41

    Hallo Hans, Frank und Martin,
    ich möchte mich herzlich für Eure Tipps bedanken. Ich hoffe, daß ich sie umsetzen kann. Bis dann!
    Gruß Kurt
  • Martin Hagedorn 21. Oktober 2002, 21:27

    Tip: Der Stein kann für Makros gar nicht sauber genug sein. Von den Stunden, die Du damit zubringst sollte mindestens 1 fürs Putzen übrig sein. Mindestens. Hier wars noch zu wenig. Solche Makros sind was für Erbsenzähler.
    Der helle Hintergrund ist doch ok, dürfte aber noch weniger Struktur haben. Keine Spiegelung von Kamera oder Fotograf oder sonstigen unpassenden Gegenständen :-)
    Aber ob Du da gerade die vorteilhafteste Position gefunden hast kann ich nicht sagen. Sieht mir noch einen Tick zu beliebig aus. Vorne wiedeholt sich diese goldgelbe Fläche, der Schatten hat zwei weisse Löcher, das spricht mich beides nicht so an. Der Stein hat doch eine Symmetrieebene, die aber durch diese Stellung nur auf den zweiten Blick zu erkennen ist. Daraus könnte man doch was machen, was das Wesentliche dieser Form auch zeigt.
  • Frank Ambrosius 21. Oktober 2002, 21:16

    Hallo Kurt,
    würde es mal mit einer weissen Plexiplatte versuchen und von unten beleuchten.
    Gruß Frank

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Spezial
Klicks 398
Veröffentlicht
Lizenz