Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
348 8

Cinnamon


Free Mitglied, Berlin

Kommentare 8

  • scheinbar Unscheinbar 20. Juni 2008, 18:50

    Die (absichtlich?) im Spiegelbild gezeigte Szenerie lässt eher ´ignorierendes Wegsehen der Mitmenschen vermuten...
    s.U.
  • ferran petit 25. Mai 2008, 9:16

    super +++
  • Hokus 22. Mai 2008, 20:15

    Cinnamon: Sie ist auch nicht arm. Das ist das Leben das sie für sich gewählt hat.

    Gabi K.: Deine Erklärung zum Foto ist einen Extradank wert, so kann man das Bild betrachten und über ein schweres Schicksal nachdenken.

    Schweres Schicksal??

    Die Farben und auch der Schnitt gefallen mir nicht sonderlich, die Frau scheint auch zu stark bearbeitet (aufgehellt?) zu sein.
  • -Magda- 16. Mai 2008, 11:34

    Die Körperhaltung erinnert mich spontan an Ernst Barlachs Skulptur "Frierende Alte"
    http://www.ernst-barlach-stiftung.de/index.php?id=200

  • Gabi K. 16. Mai 2008, 0:16

    Es stimmt, auf den ersten Blick machen diese blauen Beutel einen sehr dominanten Eindruck, das zeigt, daß wir uns von solch oberflächlichen Dingen ablenken lassen.
    Deine Erklärung zum Foto ist einen Extradank wert, so kann man das Bild betrachten und über ein schweres Schicksal nachdenken. Und es gibt viele davon, vielleicht sollten wir hin und wieder auch mal helfen. lg,gabi
  • Cinnamon 15. Mai 2008, 22:53

    sie kann nicht mehr gerade laufen.
    Die Frau ist sehr bekannt im Bezirk. Jeder kennt sie.
    Sie ist auch nicht arm. Das ist das Leben das sie für sich gewählt hat. Riechen tut sie nicht so gut. Aber Viele Mitmenschen würden drauf achten wenn es ihr wirklich schlecht ginge.
    Sie kann nicht in geschlossenen Räumen leben. Die Leute respektieren ihre Art zu leben. Einige Touristen regen sich ja schon mal auf über sie.
    Sie bettelt nie und belästigt niemanden.
    Abenteuerlich ist aber, wenn sie die Strasse überquert...
  • Mitsubi 15. Mai 2008, 22:26

    Mich berührt es besonders, weil die Frau so sehr zusammengekauert ist.
  • hbs 15. Mai 2008, 0:21

    Das verstört mich irgendwie ... weiß nur noch nicht warum .. vielleicht liegt es an den harten Kontrasten, diesen so satten Farben. Das macht das Motiv so plakativ ..