Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

eja


Basic Mitglied, Bornheim

Christall eye

Igelfisch (Diodon holocanthus) aufgenommen in der Dom. Rep.1998; Nikon F 80 im Subal-Gehäuse (Miniflex); gescanntes Dia

Kommentare 6

  • Reinhard Arndt 19. März 2013, 13:38

    Schön getroffen und für ein Scan von erstaunlich guter technischer Qualität. Finde den großzügigen Schnitt hier gar nicht so schlecht, und das Auge ist natürlich der Hammer.
    LG
    Reinhard
  • Alex Bartek 18. März 2013, 8:12

    Also ich versteh nicht viel von dem was da oben steht. Für mich ist das ein perfekt vor dem Untergrund schwebender Igelfisch (im Wasser ist glaube ich selbstredend) mit sehr feiner Struktur und einer faszinierenden Spiegelung im Auge. Erinnert mich an MIB wo sich das ganze Universum in einem Anhänger gespiegelt hat.
    LG Alex
  • Sven Hewecker 18. März 2013, 7:48

    Ein engerer Schnitt und eine Abdunkelung der nicht sooo bildwichtigen Umgebung, würden die Präsenz des kleinen Schlingels auch noch unterstützen.
    1998 habe ich noch nicht mal ans Fotografieren gedacht...also Hut ab, vor dieser Leistung- man konnte ja die Ergebnisse erst zuhause beurteilen.... ;o))
    LG aus HH
    SVEN
  • eja 17. März 2013, 21:59

    @scubaluna & Michaelis: scannen ohne Nachbearbeitung geht nicht; ich habe den Hintergrund bewußt etwas entsättigt um einen Freistellungseffekt zu erzielen; (wie von Euch erkannt) um gewissermaßen den Kugelfisch optisch nach vorne aus der Bildebene zu heben; der Hintergrund wirkte sehr bunt und verschlang ein wenig den Kugelfisch, auf den es mir als Hauptmotiv ankam; die Bea ist also einer gewünschten Bildwirkung geschuldet

    Grüße von eia
  • scubaluna 17. März 2013, 21:11

    Sicherlich eine gute Aufnahme mit den richtigen Einstellungen und prima Fokus. Ich kann natürlich nicht beurteilen was nach dem Scan noch alles passiert ist doch der Kleine ist mir ein bisschen zu fest isoliert (Farbsättigung Vorder- und Hintergrund). Die Reflexion ist sehr intensiv und ein echter Hingucker. Kommt mir aber ein bisschen zu knallig rüber.

    Grüsse Reto
  • L.O. Michaelis 17. März 2013, 20:29

    Du meine Güte, was für eine Spiegelung im Auge. Sieht schon fast aus wie blaue Reiskörner.
    Die großen Augen der Igelfische bieten da immer wieder interessante Muster, wobei man es natürlich nicht darauf anlegen sollte, um die Tiere zu schonen. Aber du hast hier ja erkennbar etwas größeren Abstand gehalten.
    Den Schnitt könnte ich mir noch etwas enger vorstellen und die Farben wirken mir noch zu monoton (bzw. die Rottöne zu hell und undifferenziert). Um den Mund ist die Belichtung auch sehr hell geworden.
    Aber das Auge ist wirklich verblüffend!
    Hatte neulich mal eine ähnliche Aufnahme eingestellt:

    Gruß
    Lars

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Fauna + Unterwasser
Klicks 448
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera ProScan 7200
Objektiv ---
Blende ---
Belichtungszeit ---
Brennweite ---
ISO ---