Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Dietrich Kunze


Basic Mitglied, München

Kommentare 10

  • Heiko13 12. November 2013, 16:41

    Traumhafter Blick! Heiko13
  • Karin und Axel Beck 16. März 2010, 6:29

    Hallo Dietrich,
    da ist dir eine ganz tolle Aufnahme gelungen.
    Sieht in s/w wunderschön aus.
    Ausblick vom Aussichtsberg Kalar Patar 5.600 m
    Ausblick vom Aussichtsberg Kalar Patar 5.600 m
    Karin und Axel Beck

    LG
    Axel
  • Dietrich Kunze 12. März 2010, 14:05

    @ Peter
    Ich habe wohl den Kanalmixer hergenommen, aber gar nicht so sehr rot-betont, denn sonst hätte es den dunkelblauen Himmel tonwert-zerrissen.

    VG

    Dietrich
  • Peter Pelikan 12. März 2010, 10:48

    Hallo Dietrich,
    ich hab dieses großartige Bild gerade bei dir entdeckt, das ist ja fast vom selben Standpunkt wie mein Bild .
    In Schwarzweiß wirkt's noch viel besser. Wie kriegst du nur diese feinen Tonwertverläufe hin ?
    Ich werde mein Bild auch mal in Schwarzweiß umwandeln, nur zum Vergleich.
    viele Grüße
    Peter
  • Yukon 6. März 2010, 13:20

    Wohl einer der begehrtesten Anblicke eines jeden Bergsteigers.

    LG Hans
  • Frank Freudenberger 12. Dezember 2008, 23:17

    Wie Diamanten in schwarz / weiß...,
    Ganz STARK.
    Gruß Frank
  • Dietrich Kunze 25. April 2008, 13:40

    @ Peter
    Das war tatsächlich nach dem Monsum und zwar am 12.10.2007. Letztes Jahr war der Monsun in Nepal besonders hartnäckig. In Kathmandu war noch am Abflugtag nach Lukla ziemlich mieses Wetter. Ein Schönwetterloch über dem Himalaya machte es überhaupt möglich zu fliegen, denn wenn keine Sicht ist, kann nicht geflogen werden, es gibt keinerlei Blindflugunterstützung, es werden einige Sättel in minimaler Höhe (< 100 m!) überflogen und die Landebahn am Berghang in Lukla verzeiht keine Fehler, Durchstarten ist unmöglich.
    Selbst auf dem Weg zurück einige Tage später aus dem Khumbu erzählten uns entgegenkommende Wanderer, dass 3 Tage kein Flug von und nach Lukla ging und sie selber bis zum Tag vorher nur im Nebel gewandert seien.
    Wir hatten also ziemliches Glück gehabt - immer ein strahlender Morgen, gegen Mittag Wolken, das ist so üblich dort.
    Das "Bild" ist übrigens ein Teil eines Panoramas aus 3 Reihen zu insgesamt 12 Bildern.

    VG

    Dietrich

    PS: Mit dem Lhotse hast Du recht.
  • Peter Arnheiter 25. April 2008, 12:44

    Sagenhaft, mit welch kristallener Schärfe und mit welch eindrücklichen Kontrasten Du diese hohen und höchsten Berge aufnehmen konntest! Und wenn mich nicht alles täuscht, lugt da auch noch der Lhotse oder mindestens ein grosser Teil seines Nordgrates hinter dem Nuptse hervor.
    Darf ich aus dem Superwetter schliessen, dass Du im Nachmonsun im Khumbugebiet warst ?
    Liebe Grüsse
    Peter
  • Ralf S. 6. April 2008, 12:07

    Diese Aufnahme ist ein wirkliches Highlight. Ganz ausdruckstark mit geradezu wuchtiger, imposanter Wirkung würde ich mir groß ausdrucken lassen und an die Wand hängen.

    Gruß
    Ralf
  • Dario Seiler 1. April 2008, 20:15

    Hallo Dietrich

    Ein Foto das mich unheimlich staunen lässt.
    Nicht nur die riesigen Gletscherströme und Séracs auch der wunderbare Gipfelaufbau des Nuptse ist sehr eindrücklich. Auch wenn der Blickwinkel schon oft verwendet wurde. Mit deiner Perspektive stielt der Nuptse hier der Göttin gekonnt die Show. Klasse!

    lg Dario