Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Manfred Bartels


World Mitglied, Dörverden

Chicago-Blues....

Khalif "Wailin" Walter....

Blues- & Rocknacht in Verden (Aller)

Viel zu dunkel um ohne Blitz zu fotografieren.
Mit Blitz geht die Stimmung meistens den Bach runter.
Ich hab versucht ein bißchen davon zu erhalten.

Mehr Bilder von der Rocknacht: http://www.manfredbartels.de/rocknachtverden.html

Kommentare 10

  • Patrik Brunner 15. Mai 2007, 18:57

    @Manfred: danke fuer die Zusatzinformationen.....
    da hat's der Fotograf definitiv nicht einfach... ;-))
    Aber es macht's dafuer auch spannend....
    Gruss Patrik
  • Dieter Craasmann 15. Mai 2007, 18:53

    Bei den dunklen Hauttönen immer sehr schwierig,
    das geht kaum ohne Blitz.
    Ich finde es klasse, ein feines Portrait von dem
    Blues-Rasterman.
    Viele Grüsse
    Dieter
  • Marianne Schön 15. Mai 2007, 12:53

    Alle Achtung, das war ja richtig Arbeit.
    Mir gefällt das Bild, ich schließe mich Joachim an.
    NG Marianne
  • Armand Wagner 15. Mai 2007, 9:35

    finde ich sehr gelungen,
    ich weiss, was es heisst , in Kneipen oder ähnlichen Locations unter den gegebenen Umständen , solche Fotos zu schiessen,
    Ohne eine gute Optik und Kamera, die rauscharm ist, kann man es gleich vergessen !!
    lg Armchen
  • Manfred Bartels 15. Mai 2007, 8:54

    @Hans
    Das ist anstrengend.
    Und man hat auch noch zuwenig Zeit um sich Getränke zu bestellen.
    Und die Jacke bekommt man auch nicht aus.
    Teilweise viel zu voll um sich zu rühren.
    Das einzige Bier hatte ich um 00:30 Uhr.
    Da bin ich mal an die Theke gekommen.
    Ist also richtig Streß *grins*
    LG Manfred
  • Joachim Kretschmer 15. Mai 2007, 8:53

    . . . aus meiner Sicht gesehen reicht der Bildinhalt aus, um Dein Anliegen wiederzuerkennen. Das Instrument ist angedeutet und die Konzentration des Spielers zeigt, dass er entspannt bei der Sache ist. Sehr gut ist die trotzdem erreichte Ausleuchtung . . gut gemacht . . da hat sich Dein "Portrait-Lehrgang" bestimmt gelohnt . . . VG, Joachim.
  • Hans Fröhler 15. Mai 2007, 8:31

    Sehr schönes Portrait des Künstlers.
    Muss ja ganz schön anstrengend sein Nachts durch die Kneipen zu ziehen :-)
    LG Hans
  • Sissi Blume 15. Mai 2007, 6:33

    Es kommt auf die Stimmung an und die kommt rüber.Toller Gesichtsausdruck ,wie er in der Musik gefangen ist. Super Portrait.
    P.S. Gitarren kann man ja im Shop fotografieren :-)))
  • Manfred Bartels 14. Mai 2007, 23:37

    @Patrik und Alena
    Sie haben in der Innenstadt in zehn Kneipen Musik gemacht.
    Etwa fünf Stunden lang.
    Und dann bummelt man so von Kneipe zu Kneipe.
    Wenn man am Eingang ist kann man schon Musik hören aber noch nicht sehen. Also durchdrängeln. Und dann stehen die Jungs dort ohne Licht mit der schummrigen Kneipenbeleuchtung und bewegen sich auch noch.
    Das ist nicht ganz einfach. Ich bin froh ihn so erwischt zu haben.
    Ein paar andere Aufnahmen hab ich auch noch, aber hier ist leider kein scharfer Gitarrenhals.
    Sorry.
    War übrigens gute Musik und ein gelungener Abend.
    Es macht Spaß dabei zu fotografieren.
    Da gibt es richtig fotogene Typen.
    Gruß Manfred
  • Patrik Brunner 14. Mai 2007, 23:18

    Die Konzertstimmung ist schon ziemlich weg, dafür aber kommt die 'Konzentration' auf die Musik sehr gut rüber..... schade sieht man den Gitarrenhals nicht noch etwas schärfe und mehr davon, dann wäre auch ohne Titel klar, was die Ursache dieser Konzentration ist.... das ist aber nur so eine Idee von mir.... ;-))
    Gefällt mir gut.
    Gruss Patrik