Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
2.146 49

Marco Schweier


Basic Mitglied, Kirchzarten

Cherokee

Auf der Suche nach etwas anderem als Highways, Shopping Malls und Betongebäuden bin ich von Atlanta am Samstag nachmittag in Richtung Norden aufgebrochen. Mein Ziel waren die Smokey Mountains. Dort stand auch dieser Indianer am Straßenrand, der mir sehr willkommen war ;-)
Ein wenig sieht man ihm wohl die Probleme an, mit der die native americans heutzutage zu kämpfen haben, ich denke da nur an Feuerwasser...

10.2.08, 10:48
D300, 1/250, F8, Nikon 70-200/2.8 @200mm, ISO 100

Kommentare 48

  • miyaca 27. März 2008, 17:12

    hau kola......fantastisch, mein Geschmack!! Das *iteopta sapa* (schwarzgestreifte Gesicht) mag ich! Hast Du ihn mir mitgebracht? Obwohl ich nicht ganz sicher bin, ob Sioux-Squaw zu Cherokee passt, hmmm..
    Aber ehrlich: In Farbe natürlich der Hammer, s/w find ich hier bisschen schade!
    lg Andrea
  • Eckhard Klöckner 10. März 2008, 16:54

    Ein sehr sehr schönes Portrait! Und mir gefält es in SW noch besser. Wolf und Petra haben es treffend formuliert!
    Gruß Eckhard
  • Al Mille 6. März 2008, 12:49

    Wirklich sehr eindrucksvoll und bewegend.

    LG Alfred
  • Wera T. 6. März 2008, 11:42

    Ein ausgesprochen tolles Porträt. Mir gefallen beide Versionen. Zuerst hätte ich dem SW den Vorzug gegeben, doch die herrlichen warmen Farben sind so typisch für einen Indianer und machen somit auch dieses Bild zu einem Highlight!
    LG Wera
  • Norman P. 5. März 2008, 22:53

    Ich mag beide Versionen ... aber tendenziell finde ich die s/w-Version noch etwas besser!

    LG, Norman
  • Wolf und Petra 5. März 2008, 22:26

    Wirkt in S/W intensiver und spannender.
    Eine sehr gute Portraitarbeit - Kompliment.
    LG, Wolf
  • DSK 5. März 2008, 14:57

    Klasse das!
    LG Micha
    _____________________________
  • Fokke Nijdeken 5. März 2008, 13:22

    Tja, auch ein Erdenbürger...und es löst umfangreiche Diskusionen aus die über s/w- oder Farbgestaltung hinaus gehen.
    Ich empfinde es als sehr schwierig die wirklichen Gedanken/Gefühle aus dem Gesichtsausdruck zu deuten.
    Dabei hilft mir s/w oder Farbe auch nicht.
    Gruss Fokke
  • Herr Cruzcampo 5. März 2008, 12:37

    Hallo Marco,

    es würde mich interessieren, ob es zu einem Gespräch mit der Person kam.
    Mir persönlich gefällt definitiv die Farbvariante besser. Die Ureinwohner Amerikas sind sehr stolze Völker und bringen dies u.a. auch durch ihre farbenprächtige Kleidung zum Ausdruck. Klar, S/W reduziert auf das Wesentliche, soll nicht ablenken etc, aber hier finde ich geht so eine wichtige Information verloren.

    Des Weiteren ist es zwar oft richtig, dass diese Völker Probleme mit Alkohol haben aber muss man auch sehen, woher das kommt. Zigtausende wurden im letzten Jahrhundert durch die Regierung zwangsumgesiedelt und in aus dem Boden gestampften Reservaten oder so genannten communities zusammengepfercht. Sie wurden ihrer Rechte beraubt und es entstand oft Perspektivlosigkeit. DARAUS resultieren die angesprochenen Probleme, wie Alkohol, Drogen oder hohe Arbeitslosigkeit.

    Im Deutschen ist zwar der Begriff Indianer gebräuchlich, trotzdem kann ich mich nicht richtig damit anfreunden. Letztendlich ist es ja eine Übersetzung aus dem Spanischen/Englischen Indios/Indians, was auf die Verwechslung zurückzuführen ist. Die bevorzugten Begriffe aus dem Englischen - Native Americans(für die in den USA lebenden Ureinwohner) bzw. First Nations(Kanada) finde ich sehr viel angebrachter.

    Hier ist auch nochmal eine ausführlicher Absatz dazu bei Wikipedia:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Native_Americans#Der_Begriff_.E2.80.9EIndianer.E2.80.9C

    Viele Grüße,
    Oliver

  • Patrick Höfler 5. März 2008, 11:44

    wow - beeindruckende aufnahme
    lg patrick
  • Carola Raab 4. März 2008, 22:40

    Unsere "weisse" Zivilisation ist nicht leicht zu ertragen, vor allem wenn sie so Verständnis- und Rücksichtslos mit ihren "Eroberungen" umgeht... das ist auf der ganzen Welt so, hier kommt es aber hervorragend zum Ausdruck!
    Danke, Marco!

    LG Carola.
  • Michael J.. 4. März 2008, 22:37

    Ich finde beide Versionen sehr gut. Die farbige ist dokumentarisch besser und als Portraitstudie ist S/W besser geeignet.
    LG Michael
  • Johannes Ekart 4. März 2008, 21:14

    S/W passt hier sehr gut!
    ein tolles Portrait
    lg
    Johannes
  • Eric Safaric 4. März 2008, 20:27

    schönes portrait, mir gefällt die farbige version besser.

    lg eric
  • Horst Häring 4. März 2008, 19:53

    wunderbar ausdrucksstarkes Pic....
    schönes s/w

    Ja,die Umstände unter denen die Indianer teils leben müssen sind sehr schlimm.....

    "Der weiße Mann" hat vielen von ihnen nichts gutes gebracht ...
    LG
    Horst

Informationen

Sektion
Ordner USA
Klicks 2.146
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten