Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Charbonnages de Beeringen

Charbonnages de Beeringen

1.760 22

Harald Finster


Free Mitglied, Aachen

Charbonnages de Beeringen

Übersicht der Kohlengrube "Charbonnages de Beeringen" / "Kolenmijnen van Beringen".
Die Grube wurde 1907 eröffnet, förderte bis 1987 und war dann noch bis 1992 als Nebenschachtanlage der Grube Voort in Zolder in Betrieb. Nach Stillegung der Grube wurde die Kohlenwäsche noch einige Jahre lang zur Aufbereitung importierter Kohle genutzt. Die Anlage ist zum Teil als Museum erhalten. Allerdings sind Teile der Wäsche, das Schachthaus von Schacht I (links) und das Kesselhaus (im Hintergrund) mitte der 90er Jahre abgerissen worden.
Weitere Aufnahmen der Anlage unter:
http://www.hfinster.de/StahlArt2/archive-Beringen-de.html
Datum der Aufnahme: 21.07.1991

Kommentare 22

  • Joel Bauer 16. März 2009, 16:47

    Genialer Überblick!

    Grüße
    Joel
  • Reinhold Skrzeba 23. April 2006, 8:26

    +++
  • Harald Finster 11. Januar 2004, 22:10

    @Frank: die Diagonalstreben des linken Gerüsts sind übrigens aus Beton!
    Gruß Harald
  • Angelika Stück 7. Januar 2004, 9:59

    wunderbar...mehr muß ich kaum noch schreiben, nach all den anmerkungen..tolle aufnahme.absolut überzeugend. lg angelika
  • Eberhard Kamm 6. Januar 2004, 20:46

    Der Bildaufbau und die Grautöne gefallen mir !!

    LG Eberhard
  • Harald Finster 6. Januar 2004, 16:50

    @all: danke für Eure (ich fasse sie mal als überwiegend positive auf) Anmekungen :-)
    @Harald Freis: tut mir, leid, daß Du so lange warten musstest, aber früher durfte ich nicht hochladen
    @Christian: es gingen Gerüchte (aus offiziellen Denkmalschutz-Kreisen), daß ein Teil der Anlagen illegal in Nacht- und Nebel-Aktionen abgebrochen worden ist
    @Nils: nein, das ist mit der Hasselblad gemacht - allerdings auf Technical Pan 6415, einem extrem hochauflösenden SW-Film
    @Jörg: ja, die Schachtgerüste sind auf dem Bild nicht erstrangig - stimmt
    @Björn: das mit der Unruhe stimmt, das Bild dient nicht der Erholung - schließlich war die der Aufnahme vorausgehende Haldenbesteigung das auch nicht :-)
    @Kai:
    das Problem mit dem Kühlturm ist mir auch aufgefallen (ehrlich!), aber Christian hat Recht: Du kannst (konntest) bei der Anlage schneiden, wo Du wolltest, irgendetwas wurde immer zerschnitten.
    Poster: ja, das ist ein schönes Bild (wie alle Becher-Bilder)
    Alternativ empfehle ich einen Blick auf das Pano unter:
    http://www.hfinster.de/StahlArt2/archive-Beringen-grube-beringen-01.10.2002-BW-5000-3-de.html
    auf dem allerdings schon Teile der Anlage fehlen.
    @Andreas: ja, man kann es mit Zollverein vergleichen, allerdings ist das in viel kleinerem Rahmen organisiert. So viel ich weiß gibt es einen hauptamtlichen Mitarbeiter, ein Historiker, der aber nicht im Elfenbeinturm 'spinnt', sondern wirklich sachkundig ist, sowie eine handvoll ehemaliger Grubenarbeiter.
    @Bernhard: wie schon oben angemerkt: das ist mit der Hassi gemacht (Brennweite weiß ich nicht mehr - könnte 110er gewesen sein). Ich habe die Aufnahme oben etwas beschnitten und nachträglich entzerrt.
    Gruß Harald
  • RA K 6. Januar 2004, 6:29

    tolle anlage, am originellsten find ich die schachtböcke, die trifft man in dieser bauart sehr selten an, überhaupt ist alles so dicht aufeinander gedrängt, das betriebsgelände scheint nicht sehr gross gewesen zu sein
    gruss
    ralf
  • Andreas Grav 5. Januar 2004, 23:42

    Traumhaft. Technisch über jeden Zweifel erhaben. Habe mir gleich mal dazu deine Bilder auf der HP angesehen. Die halbe Stunde hat sich gelohnt !

    Was für ein Museum ist das denn dort ?
    Sowas in der Art wie Zollverein ?

    Andreas.
  • Michael Stauffenberg 5. Januar 2004, 23:18

    Da war immer was in Bewegung. Das spüre ich beim Betrachten dieses Fotos. Es macht richtig spaß rein zu schauen.
    Gruß
    Michael
  • SPERRZONE 5. Januar 2004, 23:07

    gewaltige anlage!! ein in allen punkten einwandfreies bild, optimale perspektive, perfekte linienführung und sehr schöne grauwerte.
    greetz,
    beat
  • Christian Brünig 5. Januar 2004, 23:05

    Zum Bildausschnitt. Zunächst könnte man sich natürlich ein härteres WW vorstellen. Aber die hie r gezeigte Perspektive erzeugt einen kompakten Eindruck. Und irgedwo muss man bei solchen Anlaegn stets schneiden. Daher der Schnitt durch die rleatov hohen Bauwerke links und rechts jedenfalls vetretbar.
  • Zelluloidfreak 5. Januar 2004, 23:02

    Sehr schöne Aufnahme, einzig der angeschnittene Kühlturm links ist nicht optimal. Heute ein Museum, diese Anlage, oder? Ein Poster vom Becher-Bild vom rechten Förderturm hängt bei mir im Wohnzimmer :)

    Ciao, Kai
  • Michael O. L. 5. Januar 2004, 22:48

    riesen teil die anlage...sehr verschachtelt...aufjedenfall beeindruckend

    gruss micha
  • indugrafie (punkt) de 5. Januar 2004, 22:47

    Man weiß gar nicht, wohin man zuerst schauen soll ! Das Foto wirkt auf mich etwas unruhig, vielleicht durch die Detailfülle und Unordnung (?), macht aber nichts, weil es viel zu entdecken gibt. Das Foto lebt förmlich durch diese Unruhe.
    Gefällt mir sehr gut.

    Gruß Björn
  • Christian Brünig 5. Januar 2004, 22:42

    ach ja: besseren aufnahmestandpunkt kann man nciht hinbekommen.