Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

PiMa


Free Mitglied, Dresden

Carolahöhe Krippen

Ein Motiv, welches ich schon länger einmal umsetzen wollte, habe ich am Vormittag des 7. April 2010 in Angriff genommen. Die Carolahöhe in Krippen.
Einen kleinen Jubler konnte ich mir nicht verkneifen, als dann noch zwei "altrote" Knödel das Elbtal Richtung Schöna hinauf rollten.

Für nicht Ortskundige: Links oben der Lilienstein, mittig/rechts im Hintergrund Bad Schandau, vorn ein Teil des schönen Örtchens Krippen.

Viele Grüße...Pierre

Kommentare 7

  • Lutz68 25. April 2010, 21:34

    Das sieht wunderschön aus von da oben . Das kann ich mir auch gut bei Schnee und Sonne vorstellen . Am Hirschgrund ( Schmilka ) gibt es eine ähnliche schöne Stelle von einen Felsen ( Blick in Gegenrichtung ) . Dort hatte ich Züge fotografiert . Diese Stelle hier in Krippen kannte ich noch nicht . Gruß Lutz .
  • Andreas Tsrebo 13. April 2010, 17:20

    ja, der Blick von hier oben schweift herrlich über's Elbtal ... und dan noch 50 % der z. Z laufenden weinroten Knödel erwischt - wunderbar
    VG
    andreas
  • Klaus-H. Zimmermann 12. April 2010, 22:55

    Wieder ein sehr gelungenes Bild von dir aus dem Elbtal
    VG Klaus
  • Cherrybalou 12. April 2010, 19:22

    Eine sehr schöne Landschaft vom Elbtal. Leider wünscht man sich eher die bunten und gepflegten "Knödel" der CD als leider die ungepflegten Roten ! der DB.
    VG, Frank
  • markus.barth 12. April 2010, 18:02

    eine weitere tolle stelle aus dem elbtal.
    perfekte umsetzung.
  • Michael PK 12. April 2010, 16:02

    Eine tolle Landschaft gut festgehalten
  • Julian en voyage 12. April 2010, 15:10

    Da hat sich das Warten auf die Umsetzung des Motivs gelohnt. Sowohl von der Kulisse als auch vom Handwerklichen her sehr gelungen!
    Danke auch für die Erklärung, da ich mich in diesem Fall zu den Ortsunkundigen zählen muss ;-)

    Viele Grüße,
    Julian