Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Caris Hermes

Hier meine Variante 2 für die Freunde, denen die Variante 1 zu schräg ist! Mir gefällt die schräge Variante besonders, weil darin der schöne Bass formatfüllender ist. Da hat aber jeder seine eigene Auffassung...Variante 1 ist unten angehängt.

Tipp; drücke, um das ganze Foto zu sehen, kurz F11 und wieder F11 um in die vorherige ansicht zurück zu gelangen. (Schalterfunktion)

26.Intern. Jazzfestival Viersen
Freitag / 21.09.2012 / 19:00 - 19:45 Uhr
Festhalle Viersen - Bühne 2

Denis Gäbel - Saxophon
Fabian Richter - Piano
Caris Hermes - Kontrabass
Frederik Villmow - Drums
Alan Skidmore, sax - UK - special guest

Hörbeispiel
Richter-Trio feat. Denis Gäbel - Lady Bird - Internationales Jazzfestival Viersen 2012 = 7:32 min.
http://www.youtube.com/watch?v=WAw8nBzjK84

Richter-Trio feat. Alan Skidmore - Softly as in a Morning Sunrise = 9:03 min.
http://www.youtube.com/watch?v=PaoD12txp74


Webseite 26. Intern. Jazzfestival Viersen 2012
http://www.jazzfestival-viersen.de/home/



Kommentare 18

  • Ern Jacoby 11. März 2013, 15:16

    Beeindruckend schräg, die zierlichen Hände am Kontrabass - kommt echt gut rüber!!!!!

    LG Ern
  • jegas 10. März 2013, 22:12

    super

    grüsse
  • Heidi G. K. 10. März 2013, 9:19

    wunderschön, wenn man das mal so sagen darf!
    Gruß Heidi
  • UN-ART 9. März 2013, 18:43

    ein wunderschönes musikerportrait !!
    vg olli
  • Sigrid Springer 9. März 2013, 8:17

    *****diese hübsche Bassistin hast Du hervorragend fotografiert*****, einfach klasse, mir gefallen beide Aufnahmen sehr gut ;-)

    LG Sigrid
  • Peter Szymanski 8. März 2013, 17:46

    gefällt mir
  • Steffen Nitzsche 8. März 2013, 16:50

    Hallo Hans, ja astrein und in der Gestaltung , wie gewohnt von dir, bestens in Szene gesetzt.
    So muß Konzertfotografie sein.
    +++
    Grüße
  • Hans-Jürgen Schaller 8. März 2013, 16:42

    aufmerksam
    es ist dein foto und deine variante zählt !
    lg
  • Herbert W. Klaas 8. März 2013, 16:33

    Hans , eine wunderbare diagonale Aufnahme der Bassistin ! Auch das Hochformat passt sehr gut zum Instrument und Blickrichtung der Künstlerin .
    Schöne harmonische Farbtöne und klasse Bildqualität !
    LG Herbert
  • wovo 8. März 2013, 15:20

    Hans-Joachim, ich gehöre auch zu denen, die diese aufgerichtete Version bevorzugen.
    Bei der anderen Version kommt bei mir die Assoziation, dass der Kontrabass die Bassistin erschlägt .... :-)
  • TheRealMonti 8. März 2013, 13:15

    Ein sehr schönes Foto einer hübschen Künstlerin in tollem Licht, bei der die Stimmung sehr gut auf den Betrachter übergeht. Die Diagonale stützt die Bildaussage, wirkt sehr gut. Qualität, wie immer bei Dir, sehr sehr gut. Starke Fotoarbeit. Gruß Monti
  • Michael Jo. 8. März 2013, 12:30

    @ Gotti:
    auch unter den Musikerinnen
    gibt es zierlich gebaute,
    als Interpretinnen aber durchaus gaaaanz Grosse ..;
    und so ein Kontrabass hat nun einmal
    etwas mehr an Volumen als eine zierliche
    Querflöte !
    ;-)
    - sorry, bin heute mal recht ' locker ' aufgelegt ..
    Michael
  • Gotti V 8. März 2013, 12:16

    Der Bass wirkt ja neben der zierlichen Musikantin gigantisch, gigantisch wie dein Pic!!
    LG Gotti
  • Heinz Friedrich 8. März 2013, 11:52

    Ein schöner Auftakt zum Weltfrauentag.
    Diese Variante gefällt mir besser.
    Die Schärfe mit der Bewegungsunschärfe der spielenden Hand macht das Bild lebendig.
    LG
  • Michael Jo. 8. März 2013, 11:14

    heute am Weltfrauentag
    genau die richtige Wahl,
    lieber Hans-Joachim.
    Inzwischen muss man (Mann !)
    die erfreuliche Tatsache, dass die Frauen
    auch im Jazz längst die Podien erobert haben
    ja erfreulicherweise nicht mehr extra hervorheben !

    Zum Foto:
    ob die hübsche (darf ich doch äussern .. ?!)
    Bassistin nun nach hinten zu fallen scheint
    oder nach vorne zu kippen droht,
    ist m.A. nach zweitrangig .. (oder doch etwa nicht ?
    die Basszupfer - wie die meisten anderen Jazzer auch - nach hinten zurückgelehnt, das Instrument dabei frontal hochreckend, assoziiert
    vielleicht doch eher eine ' fetzige ' Spielweise, wie sie der alte Rock'n Roll gerne präsentierte ..? -
    Hier allerdings Konzentration statt Wildheit und Show ;
    die alten Bill Haleys ect. waren dagegen doch eher ein billiges Aufbrühen alter Blues- u. Boogie-Elemente
    für weisse Teenis).
    Nein, lassen wir das Instrument doch nach vorne
    kippen, das lenkt den Blick doch besser auf die
    Musikerin - und das ist auch besser so !

    Die Diagonale bringt mehr Dynamik in's Bild
    - ohnehin inzwi. Dein ' Markenzeichen' - und vor
    allem auch meist ein Mehr des Instrumentes.

    Stimme Matthias zu: Schönheit (möchte damit
    aber auch diese Musikerin neutral als solche
    gehört - ! - wissen) trifft die Schönheit (= Eleganz)
    dieses feinen, ' klassischen ' Holz-Saiteninstruments !

    Die Diagonale allein macht's hier aber auch nicht:
    ich sehe das edle Holz mit dem Lichtreflex,
    gleichsam das blonde Haar ' spiegelnd' (ach, Unsinn ..),
    und das in wunderbarem Kontrast zum
    blauen HG !
    Als Gesamtbild sage ich 'mal: eine ' Augenweide ' ..
    das Klangbild muss ich mir noch reinziehen ..
    (aber ich lese: Alan Skidmore ...) !

    Gruß Michael
  • MTfoto 8. März 2013, 11:03

    schönes Konzertfoto !
    prima !
    mit Gruss MT
  • Erwin Oesterling 8. März 2013, 10:36

    Hans-Joachim, wenn ich mich auch wiederhole, die Diagonale macht das Bild. Aber auch andere Faktoren wie Schärfe und die Farben, sind Glanzpunkte in Deinem Bild.
    Gruß Erwin
  • Matthias Naumann 8. März 2013, 10:31

    Schönheit trifft Schönheit... ;-)