Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Wolfgang Hermann


Basic Mitglied, Tennenbronn

Canyoning ist geil :-)

Wenn ihr mal richtig Spass haben wollt, macht 'ne Canyoning-Tour.
Meine Studienkollegen und ich waren 3 Tage in Tirol zum Rafting und Canyoning.
Dabei hatte ich die wassedichte Optio WP.. hat sich bewährt.
Das Wasser hat übrigens 5° :-O

Kommentare 19

  • Christoph Dangelmaier 4. September 2007, 17:06

    Ich weiß --> 2 Tage Tessin, Maggia-Tal!

    Gruß
    Christoph
  • Wolfgang Hermann 3. September 2007, 22:13

    *gggg* Frank.. ich nehm das zurück mit dem beneidenswert ;-)
    LG
    Wolfgang
  • Frank Müllermaier 3. September 2007, 21:16

    Hallo Wolfgang

    Tut gut wenn man sich mal kurz in die Sonne stellen kann um sich aufzuwärmen :-)

    Diese Woche soll es allerdings ziemlich weit runter schneien. Kann sein sogar bis zum Einstieg vom Stopfer. Das heißt, dass es kalt wird in der Schlucht. Wäre übrigens nicht das erste mal dass ich den Safety Talk im Schneetreiben halte. Das nochmal zum Thema beneidenswert :-)

    http://www.alpenverein.at/portal/Wetter/Zamg/wetter.htm

    Gruß Frank
  • Wolfgang Hermann 3. September 2007, 21:06

    ja.. Frank ... im Gruppenzwang springt man vielleicht runter, wo man vorher nie denken würde ;-)

    Ich war am Freitagvormittag dort oben... wir hatten ein Riesenglück mit dem Wetter. Donnerstag und Samstag waren wir raften, Imster Schlucht und Ötztaler Ache. An den zwei Tagen hat es zeitweise geregnet und war bedeckt.. aber beim Rafting ist das ja auch nicht so wichtig.
    Fürs Canyoning war aber klasse, dass wir am Freitag sehr viel Sonne gehabt haben.

    Wir hatten 2 Guides.. aber .. Mist.. hab die Namen vergessen :-)

    LG
    Wolfgang
  • Frank Müllermaier 3. September 2007, 20:51

    Hallo Wolfgang

    So beneidenswert ist der Job auch wieder nicht. Jeden Tag das kalte Wasser und jeden Tag die verschiedensten Touristen mit ihren Wünschen und Problemen. Und manche sind nicht gerade pflegeleicht. Kannst du dir sicher vorstellen :-) Naja. Macht schon ziemlich Spaß das ganze.

    Wenn du in der Auerklamm nicht von den 15 Metern springen willst bist du lang nicht der einzige. Dort springen höchstens 20% der Gäste. Also keine Schande dort nicht zu springen. Es gibt aber auch die Möglichkeit von 10 oder 13 Metern zu springen. Da erhöht sich der Prozentsatz dann schon erheblich. Bei manchen Gruppen auf 100%.

    Wann warst du eigentlich im Stopfer? Der Sonne nach zu urteilen am Sonntag Nachmittag. Ich war am Sonntag um 10 Uhr und 14 Uhr dort. Vielleicht hat man sich ja gesehen. Und wer war eigentlich dein Guide? Man kennt sich ja schließlich.

    Gruß Frank
  • Wolfgang Hermann 3. September 2007, 20:14

    Ahh hallo Frank !
    Dann bist du also einer dieser beneidenswerten Guides... der Job ist richtig cool :-)
    Mit den 40 Metern hab ich natürlich die Stelle gemeint, wo man im relativ flachen Bachbett über die Steine rutscht :-)
    Und mit den 15m: abseilen ja schon.. aber dann fehlt ja der Kick *gggg* ... allerdings kann ich mir im Moment nicht vorstellen, dass ich 15 m runterspringen würde :-)
    LG
    Wolfgang
  • Mario Maindl 3. September 2007, 19:58

    Absolut coole Collage,da bekommt man Lust auf ein Action Programm.
    lg,Mario
  • Jörn Schröder 3. September 2007, 19:53

    starke Aufnahmen und das Euch die Tour
    Spaß gemacht hat kommt gut rüber.
    lg jörn
  • Joachim Irelandeddie 3. September 2007, 18:49

    Das macht einen Heidenspass wie man so schön sagt und sehen kann! Schöne Collage und 5° ist schon verdammt wenig, ich bin bei 9° getaucht und das ist schon prickelnd. Aber so eine Raftingtour macht bestimmt Laune... bis zu einem gewissen Alter, dann auch nicht mehr ;-)

    lg irelandeddie
  • Frank Müllermaier 3. September 2007, 15:04

    Hallo zusammen

    Jaja, Stopfer hat schon was.
    Selbst nach mindestens 300 Begehungen in 9 Jahren als Canyoningguide.

    Übrigens: Die Rutsche ist nicht 40 Meter sondern etwa 8 Meter lang und in der "großen Tour" muss man nicht 15 Meter springen, sondern man kann wenn man will. Niemand muss, und wer nicht will kann umgehen oder abgeseilt werden. Also wieder halb so schlimm.

    Nicht dass hier ein falscher Eindruck vom Canyoning entsteht. :-)

    Gruß Frank
  • Dajesh 3. September 2007, 13:25

    Das kann ich nur bestätigen!!! Meine Abschlussfahrt in der Schule ging nach Südfrankreich in den Canyon du Verdon...Eine Woche lang Action bis zum umkippen. War der absolute HAMMER!!! Coole Collage, da werden Erinnerungen wach :).
  • Zisky M. 3. September 2007, 13:09

    Respekt!!!!
    Ich würde mich da ganz schnell dünne machen - keine Chance ;-))))
  • Dieter Koelbl 3. September 2007, 12:48

    Krass ... keine 10 Pferde würden mich da runterbringen ;-) ...mutig mutig !!
    Grüsse
    Dieter
  • Wolfgang Hermann 3. September 2007, 12:25

    Ja, Daniel... das war auch bei "Crazy Eddy" in Silz bei Imst. Wir haben die "kleinere" Tour gemacht mit 5m Sprung und 40m Rutschen :-) Bei der grösseren muss man 15m runterspringen *ggg*
  • Daniel Heid 3. September 2007, 11:59

    YEAH das ist einfach stark!
    war schon lang nicht mehr müßt aber auch mal wieder gehn. war bisher in südtirol und an der imst. da gibts richtig geile naturrutschen und wasserfälle zum runterspringen.