Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Matthias von Schramm


World Mitglied, Hamburg

Campus

Dosediafilm 200 mit Transportproblemen am Anfang in der Pentax LX chrossentwickelt und gepusht auf 400 und am 30.3.07 irgendwo in HH

Campus

Es ist nur leises Murmeln zu vernehmen. Ab und zu ein Huster. Von weit weg ein spitzes Lachen. Ein paar junge Männer verschränken die Arme über grauen Mänteln. Langes Haar verbirgt hagere Gesichter. Ein paar Blumenmädchen küssen sich, dann schalten sie ihre mp3 Player ans rechte Ohr. Am Linken lauschen sie der Freisprecheinrichtung ihres Handys. Mitten auf dem Platz wird eine Bühne errichtet aus Holz und gutem Willen. Dort soll die Sprache wieder gefunden werden. Dort sollen alle, auch die verstummten AustauschstudentInnen ihr Inneres nach Außen kehren. Ein paar verschüchterte Erstsemestergestalten drücken sich eng am Bildesrand. Einer verspeist Falafel aus der Tüte, ein paar besonders schattige Erscheinungen bleiben dem Zentrum aus überzeugt leisem Protest fern. Der Wind pfeift, wirbelt Laub kurz auf und lässt ihn wieder schmucklos fallen. Eine Gruppe Kleistianer tauscht sich über die Marquise von O aus. Seit dem Hitlerfilm ist die Liebe zu Bruno Ganz gespalten. Wagnisse sind nicht mehr so uneingeschränkt beliebt bei jungen Leuten. Man diskutiert nicht mehr. Man wirft sich Blicke zu, ausdrucksschwach und schemenhaft. Ein verkrampfter Klotz aus Vorwürfen auf dem Platz. Ein junger Mann geht ans Mikrofon. Zwei bis drei Worte hallen unverständlich über den Campus. Dann verstummt er. Kohl- und Hirsegeruch kommt aus der nahe liegenden Mensa und übertönt ihn.



9. April 2007

Kommentare 5