Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Thomar Martin.


Complete Mitglied

Kommentare 5

  • Thomar Martin. 15. September 2013, 11:03

    Danke, Andreas, für Deine Ausführliche Bildkritik-Kritik. Ich habe bei dem Bild nichts gedacht, ich sah den roten Haarschopf aufleuchten und drückte ab. Das Bild war stark unterbelichtet und wurde mit Photoshop reanimiert. Unter anderem durch Konvertierung in Lab, weiches Licht, Kanal b. Sehr typisch ist das Bild nicht für den Margherita - er ist ja selten so leer wie im November abends. Aber geneerll stimmt, was Du über das Licht sagst. Ich sitze jedes Jahr tagelang auf diesem Campo und genieße das normale Leben...
    Tanti saluti Tom
  • ruderninvenedig 14. September 2013, 18:52

    Nein, ich möchte hier widersprechen. Den Beschnitt finde ich gut so.
    Der Titel ist ja "Campo Santa Margherita" und dieses Bild mit dem überstrahlten Himmel zeigt ganz viel von dem Charakter und der Qualität dieses Platzes. Durch den vorgeschlagenen Beschnitt würden die beiden Personen im Gegenlicht mehr ins Zentrum gerückt und die Wirkung bezogen auf die beiden Personen würde gesteigert. Der Platz würde aber in seiner Wirkung zurücktreten. Wenn das so sein soll, wäre es sinnvoll, den Titel zu ändern (z.B.: Zwei Personen auf einem Platz).

    Kommt man aus dem Bereich Calle lunga S. Barnaba (wo es ziemlich dunkel ist) auf den Campo Santa Margherita, dann ist das eine enorme Steigerung der Helligkeit. Es ist, als ob der Himmel aufgeht. In gewisser Weise gilt das für alle Plätze (und Wasserplätze) in Venedig. Spezifisch für diesen y-förmigen Campo mit seiner ost-west Orientierung im südlichen Teil ist die Sonne am Morgen und am Abend. Das Licht ändert sich dabei innerhalb kurzer Zeit. Beim Markusplatz, der breiter, aber auch höher umbaut ist, ist das ganz anders. Und weil dieses Foto in dieser Form die Qualität dieses Platzes wunderbar wiedergibt und die Personen und der Baum daran teilhaben aber untergeordnet sind, gefällt es mir besser, als wäre es beschnitten. Ein Kompromis wäre etwa 50 px über dem Pultdach beschneiden, aber wäre das dann Fisch oder Fleisch?

    cordiali saluti, Andreas
  • Thomar Martin. 12. September 2013, 10:19

    Ja, Du hast Recht, der Crop ist nicht ideal. Hängt aber vom Layout des jeweiligen Projektes ab. Manchmal ist es besser, etwas mehr Manövriermasse zu haben...
  • Angela Hofmann 11. September 2013, 16:43

    Gefällt mir als Venedig Fan sehr..
    Aber versuche doch mal es ab der Dachkante links zu schneiden. Man sieht schon beim scrollen, dass
    es mit einem Schnitt der den überstrahlten Himmel weglässt, eine viel größere Wirkung erzielt.

    LG Angela
  • Sibse1976 9. September 2013, 21:31

    Sehr schöne emotionale Aufnahme. Gefällt mir sehr gut!
    lg Sibylle

Informationen

Sektion
Klicks 643
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 5D Mark II
Objektiv Canon 50.0 mm
Blende 8
Belichtungszeit 1/500
Brennweite 50.0 mm
ISO 250

Gelobt von