Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

bella


World Mitglied, dem Taunus

california #1

Zurück aus Kalifornien mit einer ganzen Festplatte voller Bilder und noch unzählig mehr Eindrücken im Kopf

Walt Disney Concert Hall
Los Angeles

Ein wahrhaft - in der Sonne - blendendes Stück Architektur. Besonders beeindruckend fand ich den gewählten Standort - man hatte da wohl zufällig ein Grundstück am Haken das zentral genug war, drumherum passt überhaupt nichts dazu - die Concert Hall steht nach meinem Empfinden wie ein Ufo im urbanen Raum

Nikon D2Xs, Sigma 18-50mm/2.8, Aufnahme in RAW, Bearbeitung Lightroom

Kommentare 10

  • bella 29. Februar 2008, 22:25

    Erstmal vielen Dank für die bisherigen Anmerkungen zu diesem Bild.
    Die Säume um den Himmel, bzw. die Wolken, sind mir beim Hochladen gar nicht aufgefallen. Ich bin, mit Hilfe des EBV-Forums, diesem "Phänomen" mal auf die Spur gegangen, sie resultieren aus den diversen Konvertierungen (von .nef in .psd und dann in .jpg).
    Die habe ich jetzt auf der Festplattenversion eliminiert.

    Zum weißen überstrahlten Dreieck - es war mir klar das sich daran die Geschmäcker teilen, es ist einfach eine extrem grelle Stelle die sofort nach der Sonnenbrille suchen lässt. Ich hatte sie auch mal probeweise gedimmt, aber das ist nicht mehr das Bild das sich mir vor Ort bot, da war diese Stelle nun mal einfach vollkommen überstrahlt. Eigentlich sollte ja alles irgendwie noch Zeichnung haben, aber hier hab ich diese "Regel" einfach mal gebrochen.
    Das Bild hab ich zwischenzeitlich auch mal gedruckt und da ist die Wirkung wesentlich zahmer als in der Bildschirmansicht
  • Ralf Schmidt 26. Februar 2008, 19:55

    Ich finde es toll, aber das Dreieck blendet schon sehr.
    Gruss, Ralf
  • Luis Afonso Goncalves 26. Februar 2008, 16:14

    Ein sehr sehr schönes Bild.

    LG
    Luis
  • Marco Schweier 26. Februar 2008, 11:59

    Stark sieht das aus, diese schiefen Flächen und den paar Wölkchen im Hintergrund. Etwas schade mit dem Saum um den Himmel.
    Gruss Marco
  • Karloland 26. Februar 2008, 8:42

    Gerade durch den gnadenlosen Sonnenreflex und den extremen Kontrast wird versucht dem Betrachter die unwirkliche Architektur näherzubringen gleichzeitig wird das Auge wieder in die Tiefe geführt.
    Hervorragend!
    Gruß Roland
  • Rheinhilde Schusterwörth 26. Februar 2008, 7:40

    Hallo bella,
    alsoooo …. für das weisse Dreieck musste ich eine Sonnenbrille aufsetzen und die Augen tun trotzdem immer noch weh. Reichlich Schmerzensgeld für diese Körperverletzung lieferst Du aber mit den wunderbar feinen Mauerstrukturen. Auch gefällt mir das „ALT DISN“ gut: sehen, ahnen und wissen.
    Gruss
    Rheinhilde
  • Barbara Neider 25. Februar 2008, 22:51

    Auf deinem Bild sieht es eher wie eine Teilansicht eines Dampfers mit Schornstein aus. Die Oberflächen wirken sehr edel. Irgendwie spannend
    LG Barbara
  • Christian Liebers 25. Februar 2008, 22:43

    hehe, die bauwerke von Frank O. Gehry passen eigentlich nie wirklich auf die grundstücke - das liegt wohl daran, dass keiner sonst so "komische" dinger baut ;)

    zum foto:
    das gebäude ansich hast du gut getroffen und auch fein in diesem dunklen ton.
    schade ist wie bereits erwähnt die ecke unten und der helle anschluss des himmels.

    lg christian
  • Pit L. 25. Februar 2008, 22:06

    Gut.
  • Matthias Bruckschlögl 25. Februar 2008, 22:05

    bissl hellen Saum um das Bauwerk und einen dunklen um die Wolke :-))

    Matthias