Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

simba44


World Mitglied, irgendwo und nirgendwo

..Caballero de Paris 1..

vor dem Kloster „Convento de San Francisco de Asís“ in Habana Vieja, Cuba


Die lebensgrosse Bronzestatue des Clochard wurde erschaffen vom kubanischen Bildhauer und Kunstprofessor José Ramón Villa Soberón (geb. 1950).


Der wirkliche Name des „Caballero de Paris“ war José María López Caballero Lledin. Er wurde am 30. Dezember 1899 in Lugo, Spanien geboren. Am 10. Dezember 1913 emigrierte er nach Havanna an Bord des deutschen Dampfers Chemnitz.

Es wird davon ausgegangen, dass er seinen Verstand verloren hat, als er im Jahr 1920 verhaftet und eingesperrt wurde, für ein Verbrechen das er nicht begangen hat.

Nach seiner Entlassung durchstreifte er langhaarig mit Bart im Rittergewand die Stadt.

Am 7. Dezember 1977 wurde er in die Psychiatrische Klinik Mazorra eingeliefert. Der Grund war sein erbärmlicher körperlicher Zustand. Er starb in der Klinik am 11. Juli 1985 im Alter von 86 Jahren.

Wenn man seinen Bart berührt soll es Glück bringen.

Kommentare 9