Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ernst Landgrebe


World Mitglied, Laer (Münster)

Bye, bye ....

.... Doppeldecker in London.

Kommentare 9

  • Gabriele K. 12. Dezember 2005, 19:55

    Hallo Hans, ich fühle mich von dir weder getadelt noch kritisiert. Mich interessiert tatsächlich nur der Hintergrund für deine Meinung. Aber weder zum Zweck dich deswegen zu kritisieren oder an deiner Meinung etwas ändern zu wollen. Ich habe nur Interesse für die Frage nach dem warum.
    Was spricht dagegen, die Fotos als Anlaß für eine Diskussion zu nehmen? Ich sah vorige Woche z.b. eine Serie über Vernichtungslager der NS-Zeit oder über Sinn oder Unsinn von Babyklappen - wäre es nicht unangebracht dann lediglich das Foto an sich zu beachten?
    Auch ohne diese großen Themen, wenn es nur um eine kleine Plauderei geht, z.B. über das Gefühl auf einen Londonder Doppeldeckerbus während der Fahrt auf- oder abzuspringen, verstehe ich deine Ablehnung nicht (wohlgemerkt, ohne sie zu werten).

    Ja, Ernst.

    :-)
  • Hans Reif 12. Dezember 2005, 19:06

    @@ Hallo Leute,
    was habe ich los getreten ????.
    Mir geht es darum dieses Forum nicht
    als Nachrichtenmittel zuverwenden.
    Gestern hat man im Fernsehen darüber berichtet.
    Dieses Proplem wollte ich nur mit meinen aufrichtigen Zeilen schreiben.
    Sollte ich damit jemand getadelt haben verzeiht mir !!!!

    Gruß Hans R.


  • Ernst Landgrebe 12. Dezember 2005, 18:09

    @Gabriele, Inhalt und Aussage eines Photos sind natürlich wichtiger, sie werden allerdings durch technische Brillanz transportiert, was besonders gut wäre. Rahmen sind weitere Hilfsmittel auf ein Photo aufmerksam zu machen, die Wirkung zu unterstreichen usw.. Dann gibt es natürlich Photos, die wenig Aussage haben, aber excellent gestaltet sind, die möchte ich aber auch auf keinen Fall missen.
  • stockhausen 12. Dezember 2005, 17:57

    Ich sehe das wie Ernst. Man kann und muß auch nicht immer ein Foto beurteilen geschweige "bewerten". Ich finde es o.k. wenn man auch mal nur zustimmend mit dem Kopf nickt. Und das tue ich hiermit bei diesem Foto, weil es gerade aktuell ist ;-)
    Mit Grüßen, Frank G.
  • Gabriele K. 12. Dezember 2005, 17:24

    Hallo Hans, ist die Bewertung der technischen Seite eines Fotos tatsächlich wichtiger als der Inhalt, die Aussage des Fotos? Die Aussagen über Gestaltung, Schnitt, Belichtung ect. werden meiner Meinung nach, spätestens nach dem 100. Foto eine Endlosschleife. Außerdem ist es Sache des Fotografen, ob er sich an Regeln hält oder sie bricht. In den Museen hängen Fotos die in der fc fast alle mit Pauken und Trompeten durchfallen würden - wegen technischer Mängel.

    Dieses Foto hier hat ein paar kleine technische Mängel, aber muß man die wirklich erwähnen? Ich gehe davon aus, dem Fotografen sind sie selbst aufgefallen, außerdem halte ich sie für belanglos (selbst wenn sie gravierender wären), weil es um das Dargestellte geht, nicht um die Darstellung.
    Mir persönlich gefällt z.B. der Rahmen nicht -- aber es fiele mir nicht ein das zu erwähnen, weil es unerheblich ist und es bestimmt ebensoviele Betrachter gibt, die ihn für originell halten wie umgekehrt. Ein für mich herausragend gutes Element würde ich erwähnen, z.b. einen Rahmen der mich begeistert.

    Ich habe mir deine Fotos angesehen, sie gefallen mir. Aber ich verspreche dir, ich werde mich jeglicher Kommentare enthalten, jetzt wo ich weiß, meine Bemerkungen würden dich stören.

    Ernst, wie ist deine Meinung zu dieser Problematik? Und was ist dir lieber?
    lgg
  • Ernst Landgrebe 12. Dezember 2005, 15:32

    @ Hans, nicht immer will man ein Foto bewerten, aber ein Hinweis ein kurzes Statment, nach dem Motto:"hallo, ich hab Dein Foto gesehen, bemerkt", zeigt auch die Auseinandersetzung mit dem Gezeigten.
    HG Ernst
  • Trude S. 12. Dezember 2005, 14:00

    ob es nun ausstellungswürdig ist, weiß ich nicht , es ist jedenfalls eine gute Dokumentation, schon aus Gründen der Erinnerungen ....
    Lb. Gruß, Trude
  • Hans Reif 12. Dezember 2005, 13:53

    Hallo ihr beiden Bewerter dieses Fotos.
    Was sagen diese Zeilen über eine Bewertung
    eines Fotos aus.????
    Ich kann nicht verstehen warum so was hier erscheint. Das Foto ist hier auststellungswürdig,und gut gestaltet.
    Ich finde eine kurze sachliche Bewertung besser.

    Mit freündlichen Grüßen Hans R.
  • Gabriele K. 12. Dezember 2005, 11:32

    Ich halte das Aussterben von Tierarten -- inclusive des Säugetieres Mensch -- für den natürlichen Lauf der Dinge, aber ich finde das Einmotten dieser roten Ungetüme merkwürdig und bedauerlich. Aber es scheint niemand zu protestieren.