Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

BR 45


World Mitglied, Leipzig

Bw Leipzig-West -Schuppen 2 -2

Bw Leipzig-West
Bw Leipzig-West
BR 45

Bw Leipzig-West -Schuppen 2
Bw Leipzig-West -Schuppen 2
BR 45


Ein Foto aus besseren Tagen ist dieses hier als im Juni 1996 ein Bw-Fest gefeiert wurde und der Schuppen noch für die Abstellung der BR`en 106, 243 und 250 wie auf dem Bild zu sehen, genutzt wurde.

Bilder aus "guten Zeiten" (1977 - Fotozirkel und 1968 - von Opa) heb ich für später auf falls Ihr sie sehen möchtet und mir nicht wieder die "Urheberfrage" gestellt wird.

Grüsse Andy

Kommentare 6

  • Matze1075 8. Februar 2013, 22:26

    Hier mal ne andere Perspektive und Maschinen ;-)
    Bw Leipzig West
    Bw Leipzig West
    Matze1075

    vg matze
  • blind lense 4. Februar 2013, 18:19

    Dank Andys Recherche habe ich weitere Einzelheiten zur Lok und dem Ableben ihres Besitzers erfahren. Traurig die Geschichte. Aber wenn die Familie sich weiterhin um die Lok kümmern will und kann, so finde ich das prima, denn Klaus Hollenbach hat um die Lok ein kleines Museum gebaut. Das nicht nur für die Lok sondern auch für ihn zum Denkmal geworden ist.
  • Doppelstockzug 4. Februar 2013, 15:40

    @blind lense:
    Die Lok, die Du meinst, ist 80 009, die vom Lokführer Klaus Hollenbach in Berlin in seinem Garten aufgestellt wurde. Leider lebt der gute Mann mittlerweile nicht mehr. Wie damals zu vernehmen war, will seine Familie die Lok und das "Drumherum" weiterhin erhalten. Wie der Stand der Dinge aktuell ist, weiß ich aber auch nicht.
    Viele Grüße
  • blind lense 4. Februar 2013, 9:35

    Ich denke Manfreds Auasagen sprechen für sich. dem will ich nichtshinzufügen.

    Zur Lok stellt sich aber eine Frage. Als eifriger Leser des damaligen Modelleisenbahners habe ich in Erinnerung daß ein Berliner Lokführer Schrott gesammelt hat um sich eine BR 80 in den Garten zu stellen. Leider weiß ich die Betriebsnummer der Lokomotive nicht mehr. War es diese? und was ist aus der Lok im Garten geworden steht sie noch da oder hat ein Verein das Schätzchen erworben?
  • makna 4. Februar 2013, 9:28


    Mit der Museumsbestand-80er und dem Goldbroiler sind das schon "bessere Zeiten" gewesen ...

    ... gespannt bin ich aber auf die "guten Zeiten" !!!

    Urheberrechtsfragen sind für Juristen wegen der möglichen Spitzfindigkeiten stets ein gefundenes Fressen. Wenn Du Fotos Deines Großvaters hast und mit dem Hinweis auf den Bildurheber sowie Deine Sammlung veröffentlichst, ist das - vor allem wenn es wie hier in der 'fc' zu nicht kommerziellen Zwecken erfolgt, überhaupt kein Punkt, der von irgend jemand kritisch hinterfragt werden kann (selbst wenn Schlaumeier meinen, sich dergestalt aufspielen und damit die Freude am Bild verderben zu können).

    Dabei ist bei derartigen Veröffentlichungen stillschweigend davon auszugehen bzw. im Zweifelsfall halt nachzuweisen, dass die fraglichen Fotos von ihm aufgenommen und legal in Deine Sammlung gelangt sind, was bei einem Großvater-Enkel-Verhältnis als natürlich gegeben anzunehmen ist.

    Auch bei Motiven von Kollegen des Fotozirkels ist alles ganz legal, wenn der/die Bildurheber genannt werden (und Dir das Einverständnis für eine Veröffentlichung vorliegt, was Du aber gar nicht dazuschreiben mußt - Du mußt es nur selbst in irgendeiner nachweisbaren Form für Dich haben).

    Ein anderes Problem könnte es sein, wenn ich z.B. in diesen Tagen Fotos von Eisenbahnfreunden aus Sachsen und Sachsen-Anhalt, deren Negative/Dia-Doppel in den 70er Jahren im Tausch mittels angemeldeter deutsch-deutscher Korrespondenz und DMV-Aufkleber auf den Briefen legal in meinen Besitz gelangt sind und die damals Veröffentlichungen unter Decknamen bzw. Kürzeln in westdeutschen Fachpublikationen zugestimmt hatten, nun unter deren Klarnamen hier in der 'fc' als Bestandteil meiner Sammlung hochlade. Das ist juristisch gesehen ein Grenzfall, da ich zwar im Besitz der Fotos bin, das Eigentum aber (da noch keine 50 Jahre abgelaufen sind) beim Bildurheber liegt, und er somit einer Veröffentlichung ausdrücklich zustimmen müßte. Da ich den einen oder anderen nun aber nicht mehr finde (es sind fast 40 Jahre vergangen, und die Briefwechsel endeten Anfang der 80er, als dann die Familie gegründet war und diese im Mittelpunkt stand, während das Hobby erst einmal unwichtig wurde), bleiben diese unter anderen Umständen "erworbenen" Fotos in meiner "Schatzkiste".

    Die juristischen Spitzfindigkeiten, die sich hier zwischen den Begriffen "Besitz" und "Eigentum" auftun, verstehe ich als Nicht-Jurist hier wieder überhaupt nicht, sondern gehe nur von meinem (hoffentlich) gesunden Menscherverstand aus und sage mir, das gehört sich nicht, dass ich diese einst unter den Kürzeln "csk", "ssk" und "vsk" da oder dort zur Veröffentlichung von den Bildurhebern frei gegebenen Motive nun als Bestandteil meiner Sammlung - nun mit Nennung des vollständigen Urheber-Namens - in die 'fc' hebe, wenn ich nicht "grünes Licht" vom Urheber habe.

    Da Du aber mit Deinen angekündigten weiteren Motiven dieses "grüne Licht" haben wirst, bin ich nun doch sehr gespannt auf diese "Bilder aus guten Zeiten" !!!

    BG Manfred
  • Michael PK 4. Februar 2013, 7:49

    Wenn durch Urheber Fragen schöne Bilder nicht gezeigt werden und im Karton verschwinden ist dies sehr schade.