Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Brigitte Deval


Free Mitglied, TREQUANDA/Siena

BUTOH Tänzer

GLIEDER - PUPPE


"BUTOH is a polymorphic body in a mysterious ceremony. Butoh insists over and over: let us get at the truth. Nothing else, nothing but the truth." -Kazuo Ohno "

"BUTOH belongs both to life and death.It is a realisation of the distance between a human being and the unknown.It also represents man's struggle to overcome the distance between himself and the material world. BUTOH dancers' bodies are like a cup filled to overflowing, one which cannot take one more drop of liquid – the body enters a state of perfect balance." --Ushio Amagatsu

Butoh is a dance form created in post-Hiroshima Japan as a rejection of both the assimilation of western ballet technique and the rigidity of classical Japanese Noh and Kabuki styles. The tortuous, incredibly controlled micro-movement of the butoh dancer is a sharp turn from the bravura technique of western dance. In watching, the audience becomes caught up in a still, dark place between action and reaction. The sense of passing time is lost, and each breathlessly unfolding moment becomes magnified through its incremental changes. Butoh is often a conflict of two spheres of energy. Sometimes it is abruptly violent while other times peaceful and calm. It can seem painfully intimate or grandly spectacular; it can be freely improvised or choreographed in stylized gestures. Often dancers' bodies are painted white, naked, and contorted, while other times dancers wear everyday clothes and no make-up.

Kommentare 8

  • Kalte-Distanz Mandy K. 18. März 2005, 23:05

    oh man, wie abgefahren!!! diese puppe würde ich mir auch wohin stellen oder hängen ;)
    wahnsinnsarbeit!!! voll krank und irgendwie verzweifelt
  • Ela Ge 18. März 2005, 21:35

    eine besondere arbeit ........ zuerst die puppe zu machen und dann so eindrucksvoll darzustellen
    eleonora
  • Edeltrud Taschner 18. März 2005, 21:05

    seltsam,
    trotzdem sieht das Bild toll aus !
    LG Edeltrud
  • Klaus Windolph 18. März 2005, 20:00

    bin auch drauf reingefallen, daran sehe ich wie gekonnt du deine Idee Umgesetzt hast.
    Gruß Klaus:-)
  • erica conzett ec 18. März 2005, 18:08

    ja brigtte du hast mich erwischt. schön an der nase herumgezogen. ein schönes wochenende und tschüss
  • ani lospinkanu 18. März 2005, 15:03

    ich finds wirklich toll, mir gefällts! :-)
  • Hans-Jürgen G 18. März 2005, 14:52

    Brigitte, wie kannst Du auch so etwas "irreführendes" einstellen....:-)))
    Ja, man sollte sich beim Bilder ansehen immer etwas Zeit nehmen, diese Aufnahme lädt auch zum längeren Betrachten ein!
    Gruß Hans-Jürgen
  • erica conzett ec 18. März 2005, 14:02

    wie kann man sich das antun? wie eine spinne am faden.
    eindrückliches bild, vorallem weil der mann noch angemalt ist, und wie aus marmor aussieht.
    super bild in schärfe und licht
    lg erica

Informationen

Sektion
Klicks 3.400
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz