Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
145 14

Silkepixel


Pro Mitglied, Fernwald

Bus-Mahnmal

... da komme ich einmal nach Berlin, ist Sicht auf das Wahrzeichen auch noch versperrt. Nichtsahnend musste ich erst mal nachlesen, was diese Busse aus Aleppo zu bedeuten haben.

Kommentare 14

  • André Heidner 30. Dezember 2017, 12:06

    ... die Lichtstimmung entschärft die Szenerie ... LG André
  • TU-FotoDesign 20. Dezember 2017, 21:34

    Da bekommt man als Fotofritze schon mal ne mittelschwere Krise.
    Und die Busse sind wahrscheinlich nicht nur Mahnmal, sondern auch temporäre Kunst ...
    VG Thomas
  • Eifelpixel 10. Dezember 2017, 8:17

    Ohne Info versteht das Niemand
    Immer eine gute Zeit wünscht Joachim
  • A. Napravnik 9. Dezember 2017, 10:36

    Nun stehen sie in Berlin, ich habe sie in Dresden fotografiert
    Eine feine Präsentation
    LG Andreas
  • Gundula Ida Gäntgen 7. Dezember 2017, 13:35

    Brandenburger Tor kannst du immer noch..das Mahnmal wird nicht ewig das stehen bleiben und du hast das wirklich ausgezeichnet fotografiert.
    LG Gundula
  • Nikonus 7. Dezember 2017, 7:37

    das ist schon ein beeindruckendes Bild Silke das du unter dem schönen Nachthimmel über der Szene abgelichtet hast
    l.G.Rudi
  • Martin Görner 7. Dezember 2017, 7:03

    Klasse Bild! vg Martin
  • UK-Photo 7. Dezember 2017, 6:14

    ... trotzdem klasse von dir präsentiert. Die Perspektive ist super! LG Uli
  • Wolfgang Vogelsang 6. Dezember 2017, 23:55

    Sind das die Busse von Dresden, die viel Schaden angerichtet haben? Den Wahrheitsgehalt der Geschichte kann niemand nachweisen, aber hat eine hohe Symbolkraft und die Busse werden als Kunstobjekt gesehen.
    Bin gespannt ob es ein ähnlich großes Denkmal für die Opfer des Weihnachtsmarktes letzten Jahres gibt. Da tun wir uns Deutsche immer schwer.
    Man braucht nur das Brandenburger Tor im Hindergrund sehen, wenn es irgendwo wieder diese furchtbaren Anschläge gibt und dann aus Solidarität in den Farben anderer Länder erstrahlt.
    Fotografisch und um das geht es hier eigentlich, gefällt mir die Aufnahme sehr gut

    LG Wolfgang
    • Silkepixel 7. Dezember 2017, 15:09

      Ähnlich sehe ich das auch, über die Sinnhaftigkeit des Mahnmals kann man natürlich streiten und ob so was vor der dem Brandenburger Tor stehen muss. Aber mit dem Bild wollte ich eigentlich keine Diskussion auslösen, sondern habe es einfach wie es war auf meiner Fototour mitgenommen, eine Momentaufnahme eben, über die ich selbst erstaunt war.
    • makkie 7. Dezember 2017, 17:02

      Liebe Silke, es sollte auch keine Diskussion werden :o) ... Ich hätte das Foto eh´ kommentiert ( gelobt ) und habe nur das Eine mit dem Anderen verbunden. Wie Du sagst - jeder kann ja seine Meinung dazu haben und es geht ja hier um das Foto. Sorry, ich wollte ganz gewiss nichts lostreten.
      lg
      Mario
    • Wolfgang Vogelsang 7. Dezember 2017, 21:00

      Auch ich wollte keine negative Diskussion lostreten, wer aber Fotos einstellt mit einer klaren politischen Aussage, muss damit rechnen, dass darüber auch diskutiert wird. Ich finde das nicht schlimm, solange das sachlich geschieht, wobei aber die fotografischen Arbeit im Kommentar nicht zu kurz kommen sollte.

      Und die ist wirklich ausgezeichnet.

      Die "Geisterbilder" waren sicherlich nicht vermeidbar, schließlich sind ständig Personen dort unterwegs.

      Bißchen schade finde ich, dass oft die Exifs nicht angegeben werden, um zu erfahren, wie lange beispielweise belichtet wurde. Für Hobbyfotografen, zu denen ich mich zähle, ist das besonders interessant.
      LG Wolfgang
    • Silkepixel 8. Dezember 2017, 15:18

      @Wolfgang und Mario, danke für euer fotografisches Lob :) Es ist auch ok wenn ihr eure Meinung zu dem Mahnmal schreibt, was in seinem Ausmaß natürlich geradzu dazu provoziert ;-)

      Hier aber nochmal meine Exifs : f8, 10 s

      Wegen den Geisterbildern hätte ich auch noch länger belichten können, dann wären sie verschwunden, außer dem Fotografen ;-)
      Aber ich mag auch diese Geisterbilder, so dass man sieht, dort ist Bewegung, dort sind auch Menschen an dem Ort.