Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Gerhard Kieninger


Basic Mitglied, Salzburg

Burma 16

Vogelverkäuferin Yangon (Myanmar)

zum Thema Gesichtsbemalung in Burma:

Die Thanakapaste wird als natürliche Kosmetik benutzt. Sie verleiht dem Gesicht ein frisches, jugendliches Aussehen, schützt gegen die UV-Strahlung der Sonne und wirkt kühlend. Zudem hat sie den Ruf, gegen Hautalterung und bei Krankheit gegen Husten und Erkältung zu wirken.

Thanaka wird aus der Rinde des Indischen Holzapfelbaumes gewonnen und auf einem dafür vorgesehenen Reibestein mit Wasser zu einer Paste angerührt.

Während sich Kinder und Frauen meistens das ganze Gesicht bis auf die Ohren und den Hals mit der Crème einreiben, beschränken sich die Knaben meistens auf die Wangen. Junge Frauen geben sich gerne besonders Mühe beim Make-up, weshalb manchmal schöne runde oder eckige Muster das Gesicht zieren.

entnommen aus http://de.wikipedia.org/wiki/Thanaka

Kommentare 2

  • Gerhard Kieninger 28. September 2013, 6:49

    Hallo Grazyna, danke für deine Frage zur Gesichtsbemahlung.
    Habs in die Fotobeschreibung mit aufgenommen.
  • Grazyna Schröder 27. September 2013, 22:38

    Hat ihre Gesichtsbemalung eine Bedeutung?
    LG
    G

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Reise
Ordner Burma
Klicks 521
Veröffentlicht
Lizenz