Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Burhuguayisches Tricolorequatz beim Kissenbohren

Liebe Tierfreunde,
ein wahrhaft selten dokumentiertes Ereignis der Wildnis und Ursprünglichkeit der ist das traditionelle und rituelle Kissenbohren des burhuguayischen Tricolorequatzes, welches ich hiermit geschwellter Brust präsentieren darf.
Ihre Dorodette
Aus Pflanzen- und Tierwelt der

Kommentare 10

  • Michael Enderle 26. November 2007, 17:38

    Eine Tricolorequatze! In voller Größe!
    Dass ich so etwas nochmal sehen darf!
    In einem früheren Leben durfte ich zwar eine persönlich kennenlernen, doch mehr als ein paar rechteckige zweidimensionale Reliquien sind mir nicht geblieben.
    Francis
    Francis
    Michael Enderle

    Ich könnt sie höchstens mal anrufen.
  • the kibi project 30. Dezember 2005, 12:06

    :-)))))))))))
  • Die siebente Werbepause des Weltuntergangs 30. Dezember 2005, 11:45

    Dies mag grausam und unmenschlich erscheinen, aber man muß bedenken, daß in erster Linie alte, schwache und kranke Kissen angebohrt werden. Letztlich also ein förderliches, gar notwendiges Schauspiel für den Fortbestand einer gesunden Kissenpopulation in der Republik, die natürlich, ebenso wie die Kissenpopulation und freilich auch die Tricolorequatzen lang leben möge!
  • the kibi project 28. Dezember 2005, 23:11

    :-))))))))))) aber es gibt doch gar keine hunde auf burhuguay ... hunde wurden unter einem vergangenen füssling aufgrund seiner abneigung gegen devote verhaltensweisen ausgewiesen ... demnach ist das ja eine lex imperfecta ... ;-)))) vorschrift ohne sanktion bei missachtung ... wen kratzt das denn?
  • Dorothea-Bernadette Eyerhöffe-Langenschnabel 28. Dezember 2005, 22:40

    Wie bereits im alten Ägypten sind auf Burhuguay alle Quatzen heilig.
    Wer Rezepte zur Zubereitung von Quatzen erdenkt, vervielfältigt oder in Umlauf bringt wird zu Köter-Kacke-Einsammeln nicht unter 1000 Häufen bestraft. Die Überwachung der Einhaltung der ausgesprochenen Sanktion obliegt dem burhuguayischen gemeinen grünen Füssling. Ich wäre vorsichtig ...
    Liebe Grüße
    Ihre
    Dorodette
  • the kibi project 28. Dezember 2005, 22:13

    dorette! wenn du jetzt noch ein schmackhaftes kochrezept für den tricolorequatzes nachlieferst, schlage ich dich persönlich für den staatspreis vor! :-)))
  • the kibi project 28. Dezember 2005, 21:47

    !!! sensationell !!!

    :-))))))
  • Charly 28. Dezember 2005, 21:31

    Lach mich kaputt..........grandios.
    LG charly
  • Renate 28. Dezember 2005, 21:29

    :)))))))))))))
  • Marcel Rünger 28. Dezember 2005, 21:25

    *rotfl* :-)))