Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Bulusan Volcano(activ), Lake Bulusan

Bulusan Volcano(activ), Lake Bulusan

1.597 0

Bulusan Volcano(activ), Lake Bulusan

Located about 390 kilometers (244 miles) southeast of Manila, Bulusan is the southernmost volcano on Luzon Island. Many moderate eruptions have been recorded at the 1,565-meter-high volcano since the mid-nineteenth century. For a complete history of the volcano, please visit the Smithsonian’s Global Volcanism Program Website.

This is the Lake Bulusan. Bulusan Lake lies at the heart of the National Park which covers a land area of 3,672 hectares. Getting there from the capital, Sorsogon City, one has two options. First would be to take the Maharlika Highway up to the town of Irosin passing thru the towns of Casiguran and Juban. From Irosin it is another ten kilometers to the site. The other is passing thru a very scenic route overlooking the Pacific Ocean (San Bernardino Strait) thru the towns of Gubat, Barcelona and the centro of Bulusan town.

As one enters the dilapidated gate to the lake one is welcomed by the view of Bulusan volcano at the background and the lake at the foreground. Thanks to the absence of development, the area retains much of its pristine environment.

But careful, dont take a bath in the lake, even if you feel like cause of the heath of the surroundings. The water is dangerous, filles with bacterias and worms. Schistosomiasis

Wir waren vor kurzem am Lake BULUSAN. Dort ist das Baden ausdrücklch wegen der Gefahr von Schistosomiasis VERBOTEN, obwohl der herrlich grüne See in der brütenden Hitze zum baden einlädt. Übrigens, einige Einheimische kümmern sich nicht um das Badeverbot im See, ich weiss allerdings nicht ob sie heute noch leben!!

Die Schistosomiasis, früher auch als Bilharziose bezeichnet, ist eine in den Tropen und Subtropen weit verbreitete Wurmerkrankung. Sie kann nur auftreten, wenn in warmen Binnengewässern Schnecken als Zwischenwirte leben. Krankheitserreger sind Schistosomen oder Pärchenegel, eine ein bis zwei Zentimeter lange Saugwürmergattung. Die Larven dieser Würmer dringen bei Kontakt mit kontaminiertem Wasser durch die Haut des Menschen (Endwirt) ein und wandern über Lymph- und Blutgefäße in die Leber, wo sie sich zu reifen Pärchenegeln entwickeln.

Anschließend verbreiten sie sich über die großen Venen im Körper und befallen vor allem Harnblase, Darm, Leber, Lunge und Gehirn. Ihre Eier werden mit dem Stuhl oder Urin ausgeschieden. Die Symptome der Schistosomiasis sind ein juckender Hautausschlag an der Eintrittsstelle der Larven, eine akute, fieberhafte Erkrankung als Folge der ersten Eiablage sowie die chronische Erkrankung mit Symptomen, die von den befallenen Organen verursacht werden. Die Diagnose erfolgt in erster Linie durch Nachweis der Eier im Stuhl oder Urin.

Also wenn sie Lake Bulusan besuchen wollen, NICHT BADEN, trotz der totalen Windstille verbunden mit enormer Hitze und Schwüle. Dennoch, es ist einen Ausflug wert.

Kommentare 0

Informationen

Sektion
Klicks 1.597
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz