Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
-Büsumer Leuchtturm-

-Büsumer Leuchtturm-

716 8

Wilhelm Wedekind


Pro Mitglied, Uslar

-Büsumer Leuchtturm-

]Der Leuchtturm befindet sich in der Nähe des kleinen Fischerei-, Museums- und Seezeichenhafens nahe dem Ortszentrum der Gemeinde Büsum (Amt Büsum-Wesselburen) im Landkreis Dithmarschen.

Der Vorgängerbau war ein 1875 errichtetes hölzernes Bauwerk mit einer Laterne, die hinaufgezogen werden musste. Der heutige Turm wurde in den Jahren 1912/1913 als Leit- und Orientierungsfeuer errichtet und besitzt eine Höhe von 21,4 Metern. Die Feuerhöhe liegt auf 22 Metern über dem mittleren Tidehochwasser und die Tragweite beträgt bis zu 19 Seemeilen.[1][2] Der Turm wurde auf einem im Marschboden tief gegründeten Fundament erbaut und besitzt ein gemauertes Erdgeschoss. Er hat eine kegelförmige Bauweise, so dass sich der runde Turm nach oben hin verjüngt. Der Leuchtturm besteht aus vorgefertigten Stahlsegmenten und entspricht in seiner Bauweise (nicht in der Höhe) den Leuchttürmen von Westerheversand, Hörnum oder dem Leuchtturm Pellworm. Der ursprünglich schwarz gestrichene Turm besitzt einige bullaugenförmige Fenster. Erst seit 1952 hat er seinen heutigen, weiß-roten Anstrich. Lediglich die Laterne mit ihren zwei vergitterten Umläufen (auf verschiedenen Ebenen) ist schwarz lackiert und besitzt ein Dach aus Kupferblech.

Seit der Erbauung wird der Leuchtturm elektrisch betrieben und heute von der Zentrale des Wasser-und Schifffahrtsamtes des Bundes in Tönning ferngesteuert.

Der Leuchtturm ist zwar höher als die meisten Gebäude im Ort, wird aber von dem in den 1970er Jahren erbauten und etwa 85 Meter hohen Hochhaus Büsum (das aber keine Einrichtung zur Befeuerung für die Schifffahrt besitzt) um ein Mehrfaches überragt. Der Leuchtturm stellt daher immer noch eine See- und Landmarke dar.

Kommentare 8

  • Carin St. 3. Juli 2011, 12:09

    Eine etwas andere Collage!
    Kommt gut mit dem VG!
    Schönen Sonntag,Carin
  • maria pirker 27. Juni 2011, 14:41

    wunderbare einzelaufnahmen und ein super text,
    ein ergebnis, das man nur als gelungen bezeichnen kann,
    lg maria
  • Trautel R. 27. Juni 2011, 6:22

    den leuchtturm habe ich gestern auch auf einer hp von einer vielleicht zu mietenden ferienwohnung in reinsbüttel gesehen.
    sehr gute die info von dir zu den gekonnten aufnahmen.
    ich wünsche dir einen guten start in die neue woche.
    lg trautel
  • A. Lötscher -Bergjäger- 26. Juni 2011, 18:36

    Bilder und Beschreibung sind top!!
    LG Bergjäger
  • AS for nature 26. Juni 2011, 17:28

    Farblich ein echter Hingucker - ist Dir prächtig gelungen, diese Collage. Und dazu noch die interessanten Erläuterungen.
    Das besagte Hochhaus hat mich erschreckt, genau wie die Klötzer auf Fehmarn. Passt dort einfach nicht hin.
    LG Anita
  • Linnemedia Fotos 26. Juni 2011, 12:21

    TOLL ! gelungen die Collage
    G v Dieter
  • Sigrun Pfeifer 26. Juni 2011, 10:43

    Jetzt weiss ich Bescheid ! Du hast Dir viel Mühe mit der interessanten Info gegeben. Der Leuchtturm strahlt in den schönsten Farben. Der blaue Himmel passt dazu ! Gefällt mir ! LG Sigrun
  • Hans - Peter Vicha 26. Juni 2011, 10:39

    Hallo , Wilhelm ! Eine wunderschöne Collage mit Interessanter Information . LG von Hans .