Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Büroflächen zu vermieten

Büroflächen zu vermieten

434 19

Frizz U. Geli Burkard


World Mitglied, Caubous

Büroflächen zu vermieten

Entstanden beim Rudelknipsen in Ffm

Scan vom Papierabzug
Kamera: Agfa Isolette II

100% Dunkelkammer


Sooo viele ;-)
Sooo viele ;-)
Frizz U. Geli Burkard

Kommentare 19

  • Hanne mit Stift und Farbe 7. November 2007, 7:37

    Die sanfte Tönung macht dieses Bild zu etwas Besonderem ... würde in Farbe so nicht wirken. So wirkt es. Sehr schön!
    LG Hanne
  • Leander S. 1. November 2007, 10:05

    Durch die tonung bekommt das einen interessanten nostalgischen touch. Das hat den schönen Effekt, dass man ob bewußt oder unbewußt, genauer auf die Einzelheiten im Bild achtet :)
    LG Leander
  • Sandra C. Maschke 1. November 2007, 9:30

    Bankfurt, das ich ja eigentlich so gar nicht mag, in einem ansprechenden Bild: Chapeau!

    Ich bin ja auch noch stolze Besitzerin einer Agfa Silette, und wenn ich dieses Bild sehe, bekomme ich richtig Lust, mal wieder mit ihr zu knipsen.

    LG Sandra
  • Josef Safranek 31. Oktober 2007, 19:59

    Da ist halt Leben drin in so einer Großstadt.Angenehme Tonung.

    Lg. jo
  • Andre Helbig 31. Oktober 2007, 10:14

    Rudelknipsen? :o))
    wie ein Bild aus alten Zeiten, wenn diesen Eindruck die Autos auch auf den zweiten Blick auch zerstören ;o)
    Dennoch ein schön nostalgisch wirkendes Bild in passender Tonung
    Grüße
  • Jens-P. 31. Oktober 2007, 9:52

    Wow, sehr schön, vorallem der Kontrast zwischen dem Benz rechts und dem neunen Audi links bringt es irgendwie.
    Fein gesehen.

    Jens
  • Gisela Gnath 31. Oktober 2007, 4:57

    Oh ja.....auch halb Berlin ist als Bürofläche zu vermieten. Ein Wahnsinn! Klasse festgehalten!!!
    lg Gisela
  • A.W. Osnafotos 31. Oktober 2007, 1:34

    klasse ... !! der olle benz, bringt das
    gewisse etwas ... !! lg, andré
  • Kay Holtmann 31. Oktober 2007, 0:35

    genau für solche aufnahmen fehlt mir der blick... in der tat hat diese aufnahme eine sehr nostlgische wirkung, das gefällt mir sehr...
    lg kay
  • Helmut Schütz 31. Oktober 2007, 0:04

    Ein schöner Blick durch die Strassenschlucht zum Frankfurter Hauptbahnhof. Aber am Besten gefällt mir natürlich der W108 - oder ist es ein W109? :-) Ein echtes Schmuckstück eben, das vor vierzig Jahren in diesen Strassen beheimatet war.

    Viele Grüße, Helmut
  • Rothauge 30. Oktober 2007, 23:45

    Mit ein wenig Phantasie könnte man die unzähligen Pferdewagen und die in Massen zum Gebet gehenden Juden im NY der 30er sehen. Die Kulisse paßt dazu, und die Perspektive auch. Wie auch die Tonung!

    LGM
  • Der Frosch 30. Oktober 2007, 22:22

    Heike..genau ...es gibt aber glaube ich Bestrebungen einen Teil der Innenstadt, wie in Dresden wieder aufzubauen :)

    http://www.pro-altstadt-frankfurt.de/

    Gruß Frosch

    Quelle: http://www.neumarkt-dresden.de/
  • | Heike | 30. Oktober 2007, 21:33

    @ Elke... Schade um die wenigen Ecken in der Innenstadt, aber das Kapital regiert hier. Habe mir schon öfters historische Bilder von Frankfurt angesehen und es ist ein absoluter Wahnsinn, was dort verloren gegangen ist.
    Und das nicht nur durch damalige Bombenagriffe bedingt...

    Wo gab's nochmal den günstigen Basmatireis? ;-)
  • E. Oerter 30. Oktober 2007, 21:15

    und diese Lädchen in der Straße fein, im Hinterhof einen Türcken zu finden mit einem Sack Basmatireis zum fairen Preis. Beim Pakistanen leckeren Reis usw. Heike soviel ich weiß ist eh schon das meiste an die Banken rübergegangen
    ja fein mit dem Auto auch lg
  • | Heike | 30. Oktober 2007, 20:59

    Das mag ich, weil es ein Stück Frankfurt zeigt, bei dem wohl die meisten ihre Kamera nicht zücken würden...
    Durch den alten Benz wirkt es schon fast ein wenig nostalgisch. Unterstützt wird das natürlich durch die Isolette und den Entwicklungsprozess.
    Sehr fein!
    lg von Heike