Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Bücher Bücher Bücher

Bücher Bücher Bücher

370 9

Ursula Elise


Pro Mitglied, Hamburg

Bücher Bücher Bücher

nicht bei mir
und ich weiß auch nicht, ob ich mir wünschen sollte, die stünden alle bei mir

Kommentare 9

  • Michael Jo. 24. Februar 2013, 11:48

    Moin Ursula;
    ja, den Buchladen kannte ich gut.
    ich glaube, der einstige Besitzer ist vor Gram
    gestorben (?);
    er hatte zuletzt zwei ebenso engagierte Mitarbeiter;
    auch die bekamen von der Bahn keine Mietvertrags-Verlängerung.
    jaaaa, DAS war so ein Laden (unter dem S- u. Fernbahn-Bogen, mit fast direktem Zugang vom Bf. Zoo; die Bücher getapelt bis hoch unter die Decke; Stapel auf den Tischen
    und den engen Durchgängen ...; ein Eldorado auch für Kunstliebhaber und Polit-geschichtsinteressierte).
    Kiepert in der Hardenbergstrasse ist leider auch
    längst Geschichte; da hat sich vor ein paar Jahren
    ' Manufactum ' eingerichtet, ein Kaufhaus mit allerlei
    Besonderheiten und Gedöns.
    Den alten Herrn Kiepert sah ich kurz vor der Schliessung (Insolvenz; aber die hatte er nicht zu verantworten) noch traurig über's Gelände schleichen ;-(
    In Schöneberg hält sich noch so ein Buchhändler und Antiquar tapfer;
    ob es Pels-Leusden (ganz früher am Ku-Damm) noch
    gibt, weiss ich nicht.
    Hugendubel hat inzwischen sein Mehr-Etagen-Haus
    schon wieder aufgegeben, dagegen behauptet sich
    das ' Kulturkaufhaus ' Dussmann in der Friedrichstr.
    bestens.
    Hoffen wir, dass sich der Buchhandel noch lange hält
    und die Preisbindung ihn noch eine Weile schützt !
    Amazon .. ? - vergiss den Multi !!!
    Vorige Woche in einer kleinen Buchhandlung auf dem
    Lande spätnachmittags ein kaum nachgefragtes Buch bestellt (geht inzwischen ja in Nullkommanix per Buchhandels-PC-Zugriff), am nächsten morgen konnte
    meine Schwester sich das Buch schon abholen !

    Und das ' E-Book ' ?
    noch brauche ich sowas nicht !
    Wäre vielleicht eine Alternative im Urlaub und als
    Viel-ICE-reisender ??

    Lb. Gruß aus Bln. v. Michael
  • Ursula Elise 23. Februar 2013, 23:24

    Du hast dich bei deinem Umzug mit Büchern und Bücher wegtun notgedrungen sehr beschäftigt. Danke für die Fotos davon.
    Nein, meins ist nicht bei einem "älteren mitleibundSeelenoch-Buchhändler" entstanden und auch nicht in einem Antiquariat. So einen Buchhändler kannte ich in Berlin (wo ich ja gar mehr wohne) unter den Gleisen am Bahnhof Zoo - du vielleicht auch? Ich hoffe nur, dass der gestorben ist, bevor die Ecke gentrifiziert wurde.
    Dies Foto ist in der Wohnung einer Freundin entstanden. Dass sie gezielt was finden kann, glaube ich nicht, aber sie mag es so.
    Bei mir gibt's auch sehr viele Bücher. Ich weiß, wo sie zweireihig stehen und finde die meisten. Aber nicht alle!
    LG Ursula
  • Michael Jo. 23. Februar 2013, 18:30

    sympathischer so ein chaotisches ' Durcheinader '
    (der Besitzer wird schon finden was er sucht)
    als ein geordnetes Nebeneinander ..

    im Einrichtungshaus für den Bildungsbürger
    ein neureicher (?) penthouse-Käufer:
    Frage des Verkäufers:
    Kunde: gerne, jaaa, h-mmm,
    ich hätte gerne 1,5 Meter Suhrkamp in Rot,
    dann noch 1/2 m in blau ...
    drei Schinken von Luchterhand,
    2 m verschiedenfarbige Einbände
    von Rowohlt,
    dreimal E.T.A. Hoffman in weiss (mit blauer Schrift),
    3 Bände Tolstoy weiss-rot und 10 x Kleist in Leder
    und .... ....

    puuuh, unser Umzug voriges Jahr wurde nötig ...;
    dreimal hat eine Arbeitloseninitiative einen Kofferraum
    voller Bücher abgeholt (zwecks Weiterverkauf in deren Ladengeschäft);
    1 Kofferraum voller Bildbände auf den Trödel,
    und was wir nicht mehr loswerden konnten
    - eine Papiertonne voll - kam weg ....

    Die ehemals schönen, offenen Lundia-Regale
    (Kiefernholz-Leitersystem) nun im Keller für allerlei Krempel - hochwassersicher aufgebockt !)
    und die immer noch grosse Bibliothek nun in Eigenbau- und Billy-Regalkombination in der wesentlich kleineren Wohnung;
    - gottseidank, mir hatte davor gegraut ....

    Ich denke; dein Foto entstand bei einem der älteren
    mitleibundSellenoch-Buchhändler oder / und einem
    Antiquariat.

    Wohlgeordnet ist zwar übersichtlicher;
    ob dann aber mehr gelesen wird, bezweifle ich.
    Wichtig ist:
    die Jugend an die Bücher heranzuführen,
    ihr Interesse zu wecken u. zu fördern !
    Meine Enkel finden in der neuen Wohnung
    nun jedenfalls, in einer für sie bis auf Augenhöhe
    angeordneten Ecke (ca. 1 qm Fläche) schnell was sie suchen !

    Lb. Gruß, Michael
    wir  wohnen wieder,
    wir wohnen wieder,
    Michael Jo.


  • Dorothee K. 7. Februar 2013, 14:47

    Dürfte ich mal bitte in das Buch reinschauen, da oben zweite Reihe, das dritte von unten? Bitte!

    Und auch noch die Weihnachtsdeko von 2012 (oder 2011?) nadelt da vor sich hin.

    Also in meinem nicht ganz so vollen Regal schauts aber ordentlicher aus.
  • Elisabeth Hase 7. Februar 2013, 14:42

    Es ist die Frage, ob man mehr liest, wenn sie geordnet sind, ziemlich verwirrend, aber der Besitzer weiß sicher wo seine Lieblingsbücher sind . LG Elisabeth
  • Hans Mentzschel 6. Februar 2013, 21:35

    So siehts bei mir aus, Ursula Elise. Den Laotse und den Jannsen habe ich auch!

    Interessantes Bild. Lg Hans Me.
  • Ursula Elise 6. Februar 2013, 21:23

    Klar, müsste aufgeräumt werden. Nur: wohin? Wegzuwerfen ist da nix. Und Ordnung ist auch noch zu erkennen: rechts unten Thomas Mann, darüber Thomas Bernhard, darüber Kafka.
    Links davon: ja, da müsste ich mal das Foto umdrehen, dann könnte man noch mehr Titel lesen (und noch mehr, wenn die Wiedergabequalität hier besser wäre).
    lg Ursula
  • Brilu 6. Februar 2013, 20:51

    Da müsste mal aufgeräumt und sortiert werden. Das Chaos hast du sehr gut dokumentiert. LG Brigitte
  • Baron von Feder 6. Februar 2013, 18:25

    Ich wünschte mir, ich hätte ein Haus zur Nutzung für so viele Bücher - dreimal hab ich eine beträchtliche Bibliothek meiner gesammelten Bücher verloren, jetzt baue ich mir die vierte auf und habe keinen Platz.

Informationen

Sektion
Ordner Alltägliches
Klicks 370
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DMC-LX2
Objektiv ---
Blende 4
Belichtungszeit 1/30
Brennweite 13.4 mm
ISO 200