Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Mat32


Free Mitglied

Bryce Canyon - Utah

Der Bryce-Canyon-Nationalpark liegt im Südwesten Utahs in den Vereinigten Staaten. Grund für die Ausweisung als Nationalparks ist der Schutz der farbigen Felspyramiden, der sogenannten Hoodoos, an der Abbruchkante des Paunsaugunt-Plateaus. Dieser Abbruch verläuft überwiegend nicht linear. Stattdessen haben sich nach Osten hin offene, halbkreisförmige Felskessel in das Plateau erodiert, die von der Nationalparkverwaltung als "natürliche Amphitheater" umschrieben werden. Das größte dieser Amphitheater ist der fälschlicherweise als Canyon bezeichnete Bryce Canyon.
Im Mai habe ich den Bryce Canyon besucht und durchwandert. Der Bryce-Canyon-Nationalpark befindet sich in einer Höhe von 2400 bis 2700 Metern. Dies habe ich auch zu spüren bekommen, denn am Nachmittag gab es einen Wetterumschwung und aus einem lauen Frühlingstag wurde plötzlich ein kalter Wintertag mit Schneeregen.

Der Park wird von vielen Besuchern angesteuert, wie fast alle Parks in dieser Gegend. Daher ist man selten allein. Aber die Felsformationen sind großartig. Für mich einer der schönsten Nationalparke in der Gegend.

Die Gesteine im Nationalpark sind eine Abfolge aus Basalt und Sandstein. Das spannende ist, dass sich dieser Canyon nicht durch einen Fluß gebildet hat und somit gar kein richtiger Canyon ist.

Kommentare 0