Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Clemens Kuytz


World Mitglied, Leverkusen

......brutale Realität?.....

.......habe lange überlegt ob ich es einstellen soll......

....aber es ist der Lauf der Natur.....
...... es werden auch Hippo-Kälber von Löwen gerissen,die 3 Löwinnen langen ca. 20 m weiter gesättigt unter einem Baum......
........Die Hippo-Mutter war nicht zusehen,wird mal im nahen Pool verschwunden sein.......
.......da die Hippos ihre Kälber auch verteidigen wird es bestimmt einen dramatische Szenerie gewesen sein......
......irgendwie waren Brigitte und ich doch froh dieses nicht haben miterleben zumüssen.......

.....Aufnahme vom 10.09.2013 in den Musiara-Sümpfe,Masai Mara.....

Kommentare 27

  • Danjac 27. Oktober 2013, 11:25


    Man kann nicht sagen das man es schön findet,aber wie Du selbst sagst es gehört dazu und deshalb gut das du es zeigst.
    Dana
  • Straubi 27. Oktober 2013, 8:56

    das ist das Leben
    VG Straubi
  • W.Brand 25. Oktober 2013, 20:29

    fressen und gefressen werden, so ist es im Leben.
    vg.willi
  • Jockel-Zwockel 24. Oktober 2013, 19:57

    Ja so ist das nun mal in der richtigen Natur leben und Leben lassen der eine nimmst der andere gibts.Ist zwar hart aber es ist nunmal so.

    VLG Jockel
  • © gafel 24. Oktober 2013, 12:07

    Das gehört wohl zu Wildlife dazu. Sicherlich keine schöne Erinnerung für euch, aber leider die Realität und die kann eben sehr grausam sein. Sehr schade um den kleinen Süßen.

    LG Gafel
  • Kerstin Kühn 24. Oktober 2013, 7:42

    Das ist ein Grund, warum man sich auf der anderen Seite über die Löwenfamilie freuen kann... Fressen und gefressen werden, das Eine geht ohne das Andere nicht! Ich finde es gut, dass Du es zeigst !
    Gruß
    Kerstin
  • mario valentini 23. Oktober 2013, 20:13

    Sorrowful photo.
  • Matthes S. 23. Oktober 2013, 19:16

    ....Brutale Realität!....

    So ist es halt in der Natur, es wird getötet, gefressen, kopuliert und vieles mehr. In der Regel denken Tiere nicht darüber nach, was andere darüber denken. Ob man jetzt jeden an diesen Ereignissen teilhaben lassen will, muß jeder für sich entscheiden. Dieses Bild gefällt mir so alleinstehend nicht. Wenn es in einer dokumentarischen Reihe mit z.B. den satten Löwinnen zu sehen wäre, würde ich wahrscheinlich anders darüber denken.
    Gruß Matthes
  • Gilbert13 23. Oktober 2013, 19:13

    Solange es die Natur ist, kann man nichts machen, aber wenn es Wilderer sind, dann hört es auf - Elefantenstosszähne! LG Gilbert
  • Marianne Schön 23. Oktober 2013, 19:00

    So ist der Lauf der Dinge... alle haben sie Hunger ...
    von der kleinen Spinne bis zur großen Katze...
    ich finde es gut das du das Bild zeigst.
    NG Marianne
  • poorboytommy 23. Oktober 2013, 18:53

    Klasse Bild, ja so ist es nun mal, gefressen und gefressen werden. Das ist doch ganz normal.
    LG Tommy
  • Waldmaus 23. Oktober 2013, 18:52

    Ja, die Natur ist grausam. Fressen und gefressen werden: man vergißt es nur zu leicht. Natürlich hat man immer Mitleid mit dem Schwächeren, besonders bei Jungtieren!
    VG
    Susanne
  • insulaner-MS 23. Oktober 2013, 18:47

    Ein ganz normaler Ablauf in der Natur!
    Gut dokumentiert!
    Ich würde so eine Aufnahme allerdings nur in Verbindung mit einem Beutegreifer oder Aasfresser machen.

    Gruss Matthias
  • Gerhard Haaken 23. Oktober 2013, 18:23

    Der Tod gehört zum Leben.

    VG Gerhard
  • barbara hetterich 23. Oktober 2013, 18:01

    Warum sollte man solche Bilder nicht zeigen. Im Fernsehen schauen wir uns ja auch einen Riss an. Und noch viel Scvhlimeres.
    Das ist ein natürlicher Ablauf der Natur.
    Schlimm, extrem schlimm finde ich Wilderei oder wie letzt geschehen in ??? Botswana ??? als Hunderte von Elefanen und andere Tiere durch Gift am Wasserloch sterben mussten.
    Der Mensch ist das größte Übel der Welt. Man vergisst es nur zu gerne und oft.
    vlg barbara
  • D. Rio 23. Oktober 2013, 17:58

    So ist das wahre Leben,
    Du zeigst es eindrucksvoll !! LG rio
  • B. Lohse 23. Oktober 2013, 17:49

    Ja,die Natur hat nicht nur schönes zu zeigen.Ich glaube nicht,das ich es abgelichtet hätte.Trotzdem danke für die Info und Aufnahme.

    GLG Birgit
  • Sigrid E 23. Oktober 2013, 17:24

    Das ist die Natur, nicht grausam, sondern real. Tiere töten um zu überleben! Und was tun wir???????????
    LG
    Sigrid
  • Kerstin und Diddi 23. Oktober 2013, 17:19

    Die Natur hat halt auch diese Seite.
    Gut, dass Du es gezeigt hast.
    LG Diddi
  • Wolfgang Zerbst - Naturfoto 23. Oktober 2013, 16:50

    So ist das Leben, manchmal grausam, aber das ist eben
    mal so.
    Vg. Wolfgang
  • kgb51 23. Oktober 2013, 16:19

    That´s life. Gute Doku. Selbst wenn es Mitgefühl erzeugt.
    LG Karl
  • Klaus Kieslich 23. Oktober 2013, 15:21

    Es kann aber auch geschwächt gewesen sein...die Raubtiere zählen ja auch zu den "Saubermachern " in der Wildnis und halten das natürliche Gleichgewicht
    Gruß Klaus
  • Willy Brüchle 23. Oktober 2013, 14:00

    Auf den Rest werden die Krokos scharf sein. MfG, w.b.
  • Schnecke 61 23. Oktober 2013, 13:56

    so ist das Leben
    ob ich persönlich jetzt unbedingt eine Aufnahme davon machen würde glaube ich eher nicht ,aber das ist Geschmacksache !
    lG Claudia
  • Rolbinie347 23. Oktober 2013, 13:37

    So wie Du es sagst, es ist in der Wildnis so.Der Lauf der Natur. Fressen und gefressen werden. Dieses kalb hatte einfach Pech.
    Eine beeindruckende Doku.
    LG Brigitte

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Masai Mara 2013
Klicks 486
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 7D
Objektiv Canon EF 70-200mm f/2.8L IS II USM
Blende 4.5
Belichtungszeit 1/800
Brennweite 200.0 mm
ISO 200