Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Brunnen am Kirchplatz

Ort und Kirche haben mich mit Architektur/Geschichte stark beeindruckt.

Auch der Aussenbereich und der auf dem Kirchplatz stehende Brunnen wurde von Mario Botta gestaltet. Ein harmonisches Gesamtbild.

Kirche „Chiesa di San Giovanni Battista“ vom Tessiner Stararchitekt Mario Botta
Am 25. April 1986 wurden die alte, 1636 erbaute Kirche sowie ein Dutzend Häuser des Ortes von einer Lawine zerstört. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich keine Bewohner im Ort, so dass keine Personen zu Schaden kamen. Der Neubau, die vom bekannten Tessiner Architekten Mario Botta entworfene, 1997 fertig gestellte elliptische Kirche Chiesa di San Giovanni Battista aus dem Cristallina-Marmor des oberen Valle di Peccia sowie Gneis aus dem Valle Maggia mit einem Dach aus Eisen und Glas machte den Ort weit über den Kanton hinaus bekannt.
Mogno ist eine Ortschaft und bis 1936 selbstständige politische Gemeinde in der Gemeinde Lavizzara im Bezirk Vallemaggia des Kantons Tessin in der Schweiz.



http://de.wikipedia.org/wiki/Mario_Botta
Mario Botta (* 1. April 1943 in Mendrisio, Kanton Tessin) ist ein Schweizer Architekt und Professor für Architektur.

Auferstanden aus Lawinen: Mario Botta’s Meisterwerk in Mogno
http://www.mountainzones.com/2010/02/13/auferstanden-aus-lawinen-mario-bottas-meisterwerk-in-mogno/

http://blog.bildergallery.com/schweiz/tessin-ticino/2010/07/05/botta-kirche-mogno-tessin

Buchtipp: Mario Botta von Emilio Pizzi

Kommentare 5

  • Hans-Jürgen Schaller 16. September 2010, 16:58

    favorit
    lg
  • Steffen Nitzsche 16. September 2010, 13:36

    ganz schön starke Kontraste in dem Ort......
    nicht einfach was Moderneres dort zu integrieren, das es auch passt!
    gute Gestaltung von dir
    SN
  • Herbert W. Klaas 16. September 2010, 11:50

    Hans , sehr schöner Durchblick von modern ins historisch gewachsene Dorf . Der Wasserstrahl belebt das Ganze wirkungsvoll.
    Solche Detailaufnahmen zeigen das Können des aufmerksamen Fotografen !
    Gruß Herbert
  • Michael Jo. 16. September 2010, 11:04

    und auch dieser lebendige Brunnen
    wurde von M.Botta entworfen und aus dem örtlichen Gestein gefertigt.
    Das durch dieses ' Fenster' plätschernde Wasser
    versinnbildlicht das Leben ..; hier ebenso die
    Wasserfälle und Steinstufen der Maggia und Nebentäler.
    Wunderschöne Aufnahme;
    Danke Hans-J. !


  • Jens Laubmann 16. September 2010, 7:26

    Dieser Blick gefällt mir sehr gut Hans! Die Verbindung von Moderne und Tradition... das fliesende Wasser als Metapher für das verfliesen der Zeit...

    LG Jens