Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Markus EfPunkt


Basic Mitglied, Rhein-Neckar-Raum (MA, HD, SP, LU)

Brückenmusik in Paris 01

in Paris, nahe der Kathedrale Notre-Dame de Paris

23.12.2007 / 12:37

schön wars :-)


Kommentare 8

  • Gewitterwolke 20. Mai 2008, 22:37

    Die anderen zwei Brückenbilder gefallen mir mehr. Da kam die Stimmung wirklich besser rüber:-) Aber trotzdem ist das Bild gut gelungen.
    LG Marion
  • Markus EfPunkt 19. Mai 2008, 19:01

    @ Ox FF: Viel zu lesen, aber interessant. :-) Wie ist es bei den anderen beiden?
  • 0x FF 19. Mai 2008, 18:53

    Fragen, die ich mir bei Street häufig stelle:

    1) Zeigt das Bild Unwiederholbares?
    2) Hat das Abgebildete szenische Qualität?
    3) Lebt das Bild von einem entscheidenden Moment?
    4) Zeigt das Bild Kommunikation zwischen Menschen?
    5) Hat das Bild irgendwelche inneren Bezüge?
    6) Macht das Bild Emotionen sichtbar?
    7) Ist das Bild grafisch wirksam?

    Nicht alle Punkte müssen erfüllt sein, damit ich ein Streetfoto gut finde, aber wenigstens zwei oder drei sollten es werden.

    Im einzelnen:

    1) Straßenmusikanten sind ein häufiges Sujet. Hier ist mir nichts spezifisch genug, um Unwiederholbarkeit zu konstituieren. Also eher nein.

    2) Wenn ich in Worten beschreiben sollte, was das Bild darstellt, fiele mir nicht viel mehr ein als "Straßenmusikant steht da". Schwer das Gezeigte als Element einer Handlung zu begreifen, schwer, eine Geschichte darum zu konstruieren. Also auch nein.

    3) Nein.

    4) Nein. Weder mit dem Fotografen noch untereinander. Aber vielleicht einen augenfälligen Mangel an Kommunikation.

    5) Kaum. Bringe nichts bildwichtiges mit dem Musikanten in (unmittelbaren) inhaltlichen Zusammenhang, abgesehen natürlich vom Instrument. Grafische Zusammenhänge zwischen Bildelementen erkenne ich auch nicht.

    6) Der Anzug ist grau, der HG ist grau, der Musiker hat eine ernste Miene aufgesetzt, er wirkt irgendwie verloren und isoliert. Das hat eine recht triste Atmosphäre und spricht mich emotional durchaus (ein wenig) an. Auf einer emotionalen Ebene wäre auch Punkt 5) zu bejahen.

    7) Nur eingeschränkt. Störende Details (die bereits erwähnt wurden), die Linenführung etwas zerschnitten, mehr Raum und Tiefe wären evtl. vorteilhaft. Alternativ vielleicht ewas stärkere Freistellung.

    Isgesamt: Kein Bild, mit dem ich überhaupt nichts anfagen kann, aber zu wenig, um mir richtig zu gefallen.
  • Michael G . 19. Mai 2008, 15:12

    Fast perfekt. Bis auf das überflüssige "r" im Titel! ;-)
    Nein, schönes Bild. Leider verdeckt die vordere Person die hintere so sehr, dass letztere schon fast stört. Und die Brücke könnte etwas besser als solche erkennbar sein. Nicht leicht dies herauszuarbeiten.

    Tschüß
    Michael
  • Markus EfPunkt 19. Mai 2008, 14:47

    @SisX: Geb ich unumwunden zu. Hab ich diesbezüglich scheiße aufgenommen... ;-)

    @VauJot: Naja, siehe die beiden anderen Fotos. Die Jungs brauchen doch auch mal ne Pause/Wartezeit (ums Geld klingeln zu hören).

    MERCI!
  • SisX 19. Mai 2008, 14:40

    ohne den rechts herausschauenden Mantel incl. Mikrofon wärs perfekt :-)
  • Frederick Mann 19. Mai 2008, 7:34


    picture is simply

    s
    u
    p
    e
    r
    b
  • Stormbringer 18. Mai 2008, 23:05

    Coole Farbgebung - paßt gut zur Bildstimmung. Ich hätte vielleicht noch ein wenig mehr Musiker und etwas weniger Haus im Hintergrund gezeigt, aber ansonsten find' ich's klasse!

    Gruß
    Martin

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 222
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz