Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Martin Hagedorn


Basic Mitglied, Hamburg

Brücke Wasser Wald

Brücke an der Mellingburger Schleuse, aufgenommen abends am 30.07.2001,
umgewandelt in Graustufen (blau 100%, grün 50%, rot 10%) und mit PS LE bearbeitet.
Sony DSC S70 (digital)

Kommentare 12

  • Stefan Krönung 21. Oktober 2001, 12:48

    ... ui. ich habe des foto jetzt erst entdeckt und angeklickt. vorteil: ich war allein in der ausstellung und konnte mich sattsehen ;-)) tolles bild. den techniktalk habe ich gar nicht mehr gelsesen.
  • Martin Hagedorn 6. August 2001, 13:19

    Nein, ich habe nichts rausgeschnitten, die Wirkung des radialen wz nimmt ja zum Rand hin zu. In der Mitte hat er praktisch keine Auswirkung. Die zweite Ebene erlaubt eine Anpassung der Transparenz. Wenn ich die Originalebene direkt bearbeitet hätte, bliebe als Einstellmöglichkeit nur die Stärke des Weichzeichners selbst. Dann wäre das Bild zum Rand hin auf jeden Fall zunehmend unscharf und man würde den Effekt sofort sehen.
  • Achim Orient 6. August 2001, 12:38

    aaaahhh - guter tip, mit dem radialen wz, und gut gelungene durchführung deiner absicht. was ich noch nicht vestehe ist, warum es besser ist, das in einer zweiten ebene zu tun, anstatt im original. hast du in dieser zweiten ebene vorher die brücke rausgschnitten, damit diese unberührt bleibt?
  • Martin Hagedorn 4. August 2001, 21:43

    Hallo Achim,
    dieser Zoomeffekt ist nicht von natur aus da. Ich habe das Bild so bearbeitet.
    Die Blätter über der Brücke sind tatsächlich etwas hell, das hat Roland ganz richtig erkannt. Und sie lenken dadurch den Blick auf sich. Um dem gegenzusteuern und den Blick auf die Brücke zu lenken, habe ich das Bild in eine zweite Ebene kopiert und diese mit dem radialen Weichzeichner bearbeitet, wobei das Zentrum auf der Brücke liegt. Dann habe ich die Deckkraft dieser Ebene ziemlich weit runtergeschraubt (auf unter 20%), mit dem Ziel, daß der Effekt zwar wirkt, aber nicht zu sehr auffällt. Das wirkt etwas irritierend und ich war sehr gespannt ob es jemand (an-)merkt. Aus Rolands Kommentar konnte ich sehen, das tatsächlich genau der beabsichtigte Effekt eingetreten ist.

    Der Kanalmixer ist übrigens tatsächlich nicht das Gelbe vom Ei... Besonders dann, wenn man nur einen Kanal in Graustufen umwandelt kommt oft das Rauschen der jeweiligen Farbe sehr stark durch. Und wenn man dann noch den Kontrast erhöht sieht es oft wirklich übel aus. Das kann man etwas dämpfen, wenn man die anderen Kanäle etwas mit aufzieht. Es ist schon richtig, die beste Bildqualität erreicht man durch Umschalten auf Graustufen. Man kann übrigens auch in der Tonwertkorrektur oder den Gradationskurven die nicht gewünschten Kanäle ausschalten oder abschwächen und danach dann in Graustufen konvertieren...
    Gruß, und vielen Dank für eure Anmerkungen
    Martin

  • Achim Orient 4. August 2001, 20:10

    wenn ich mit dem kanalmixer rumgemacht habe dann hat das bild immer sehr schnell an qualität verloren .. muss ich vielleicht nochmal probieren. noch was: im ersten moment habe ich gedacht du hättest irgendwie zurückgezoomt, weil die blätter so aussehen. aber das hätte man ja auch bei der brücke sehen müssen. interessant wie das von natur aus so aussieht.
    cheers, achim.
  • Achim Orient 4. August 2001, 20:09

    wenn ich mit dem kanalmixer rumgemacht habe dann hat das bild immer sehr schnell an qualität verloren .. muss ich vielleicht nochmal probieren. noch was: im ersten moment habe ich gedacht du hättest irgendwie zurückgezoomt, weil die blätter so aussehen. aber das hätte man ja auch bei der brücke sehen müssen. interessant wie das von natur aus so aussieht.
    cheers, achim.
  • Martin Hagedorn 4. August 2001, 18:33

    Tja Roland, ich habe auch da gestanden und gewartet, dass die 'Person' geht. Und dann festgestellt, dass da gar keine Person ist...
    :-)
  • Roland Zumbühl 4. August 2001, 18:05

    Von der farblichen Stimmung her gefällt mir das Bild, auch wenn es mir etwas zuviel Weiss hat. Da sich die Augen aber hin zur Brücke richten und dort verweilen, ist es nicht so arg mit der Ueberstrahlung der Blätter.
    Die Person im Bild lenkt mich ab. Sie müsste nicht drauf sein. Aber es ist ein Unding von mir, dass ich es nicht mag, wenn mir Leute das Motiv bevölkern.
  • Martin Hagedorn 4. August 2001, 13:23

    @Achim,
    In PS LE gibt es zwar keinen Kanalmixer, aber ich habe ein kostenloses Plugin statt dessen. Es heißt rgb2gray. Der Vorteil ist, daß ich damit die Bildwirkung schon beim Umwandeln in Graustufen beeinflussen kann. Hier wollte ich zum Beispiel die Brücke stärker hervortreten lassen. Die Brücke ist im 'Original' zwar ziegelrot, liegt aber im Schatten und zeigt einen deutlichen Blauschimmer, den Widerschein des blauen Himmels, der an dem Abend völlig wolkenlos war. Also habe ich durch die Einstellung versucht, einen altertümlichen orthochromatischen Film zu simulieren, der vor allem blau- und etwas grünempfindlich ist. Dadurch kommt die Brücke deutlich heller heraus als in der Standardumwandlung in Grausstufen.


  • Günter Brauner 4. August 2001, 13:07

    Ein sehr schönes Bild und eine interessante Beschreibung. So etwas muß ich auch mal probieren, zumal ich ebenfalls die Sony DSC S70 benutze.
    Gruß Günter
  • Achim Orient 4. August 2001, 13:02

    ich finde das bild optimal.
    machst du die graustufen-umwandlung mit dem kanalmixer? warum ist das besser als wenn du es mit dem von ps vorgeschlagenen graustufen-programm machen würdest?
    viele grüße, achim.
  • Christian Brünig 4. August 2001, 12:41

    Die Bearbeitung unstreicht m.E. die Konturen und das Hauptmotiv. Hätte nicht ein schlichtes Schwarzweiß- Foto gereicht?

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 1.112
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz