Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Mershee


Free Mitglied, Köln

Brooklyn Bridge

Die Errichtung der Brooklyn Bridge begann im Jahre 1869 und die Fertigstellung dauerte 14 Jahre. Die Planung und die Aufsicht über dieses riesige Bauprojekt hatte der Bauingenieur John Roebling. Die Idee zum Bau dieser gigantischen Brücke kam ihm, als er mit einer Fähre von Manhattan nach Brooklyn im zugefrorenen East River steckenblieb. Doch bis zur Baugenehmigung und Bereitstellung der erforderlichen Gelder sollten noch Jahre vergehen. Bei Baubeginn im Jahre 1869 jedoch, als sich sein Traum von einer Brücke über den East River endlich erfüllen sollte, verunglückte John Roebling bei Vermessungsarbeiten so schwer, dass ihm bald darauf ein Fuß amputiert werden musste. Als Folge davon erlitt er eine Blutvergiftung und starb kurz darauf. Er war nicht der einzige, der sein Leben während dem Bau verlor: 20 der insgesamt 600 Arbeiter starben während der Arbeit an der Brücke. Der Sohn von John Roebling, Washington Roebling, übernahm die Leitung des Projekts, bekam jedoch die Taucherkrankheit als Folge von Arbeiten an den Pfeilern der Brücke. Er nahm sich ein Hotelzimmer, von dem aus er mit einem Fernrohr die Bauarbeiten überwachen konnte, und ernannte seine Frau Emily zur stellvertretenden Ingenieurin. Also so zu sagen ein Familienprojekt .
Nach der Eröffnung waren viele New Yorker jedoch nicht davon überzeugt, dass die Brücke sicher ist. Um zu beweisen, dass die Zweifler falsch liegen, führte P.T. Barnum eine Karawane von Zirkustieren – einschließlich einer Herde von 21 Elefanten – im Jahr 1884 über die Brücke.
Die Brooklyn Bridge gilt als eine der größten technischen Meisterleistungen des 19. Jahrhunderts. Sie überspannt den East River zwischen Brooklyn und Manhattan und erstreckt sich über eine Länge von ca. 1,8 km. Die Spannweite zwischen den großen Türmen misst 486 Meter. 20 Jahre lang hielt sie den Rekord als längste Hängebrücke der Welt.

Kommentare 15

  • Frangel 16. September 2016, 9:29

    Toll festgehalten ...
    LG Frangel
  • Kostja82 20. Juli 2015, 19:52

    Sehr schön aufgenommen,richtig schöne Symmetrie. Lg Konstantin
  • Joachim Irelandeddie 10. Januar 2015, 22:54

    Eine sehr, sehr gute Aufnahme von diesem beeindruckenden Brückenbauwerk und du hast dazu noch sehr interessante Informationen aufgeschrieben!

    lg eddie
  • gemblue 19. September 2014, 21:20

    An Excellent Shot! Very well positioned!
    Greetings, Gi
  • Steve Ember 19. September 2014, 1:17

    A powerful perspective of this classic bridge. And I see you were lucky in being able to photograph it when not overrun by tourists, bicyclists, and pedestrian traffic. But the single jogger provides a really nice perspective.
    Well done!
    Steve
  • Susanne Reategui 28. Januar 2014, 19:29

    Eine sehr schöne Darstellung der Brooklyn Bridge , für mich die schönste N.Y.er Brücke !!

    Gruß Susanne
  • - Ronald Unger - 27. Januar 2014, 17:41

    Ein schöner Kontrast zwischen dem strahlend blauen Himmel und dem offensichtlich noch regennassen Walkway.

    LG - Ronald
  • Werner M. 27. Januar 2014, 8:23

    sehr beeindruckend, das Foto ohnehin und die Baustory dazu. Ich kann mich erinnern, letztes Jahr einen Film über den Bau der NYer Brücken gesehen zu haben.
    Das könnte dieser hier gewesen sein:

    http://www.youtube.com/watch?v=ROmzezsWmKg

    lg Werner
  • Vitória Castelo Santos 17. Januar 2014, 0:19

    Sensationell.......ein Foto der Superklasse.
    LG Vitoria
  • Berni 55 16. Januar 2014, 19:46

    Eine tolle Perspektive hast du hier
    gewählt ! Prima Bildkomposition !

    LG Bernd
  • Manuel Gloger 14. Januar 2014, 18:28

    Eine Aufnahme der Brooklyn Bridge mit gutem zentralen Bildaufbau und schöner Stimmung. Die Details sind sehr gut heraus gearbeitet, so dass es viel zu entdecken gibt. Die Pfeile auf der unteren Bildkante enden zu lassen, ist eine gute Idee. Gut gemacht, Simone.
    GLG Manuel
  • Hans-Gerd Hacker 14. Januar 2014, 18:06

    Ein wunderschönes Bild der BB - sehr ausgewogen mit tollen Farben - Chapeau !
    Gruß Hans-Gerd
  • Anna und Martin 14. Januar 2014, 13:40

    Ein wunderbarer Bildaufbau. Die Führung durch die Linien ist wunderbar und die symmetrische Aufteilung gefällt mir ausgesprochen gut.
  • nur ein moment 13. Januar 2014, 22:53

    Immer wieder klasse anzusehen! Schöne Aufnahme!
    vg . nur ein moment
  • Dieter Uhlig. 13. Januar 2014, 22:46

    saubere arbeit