Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Andreas Bothe


Pro Mitglied, Bad Harzburg

Brockenbahn mit Betrachter

Das Original Bild war durch Nebel etwas flau... habe mal stark an der Kontrast Schraube gedreht, da kam dieser Scherenschnitt bei raus...

Kommentare 9

  • derschneider 25. Mai 2007, 21:23

    Die Wirkung durch die extremen Kontraste ist sagenhaft schön!
  • Manuela P. 28. März 2006, 23:53

    Toll, wie sich Lok und Wanderer herausheben, wirkt silhouettenhaft. Schön eingefangen!
    LG Manuela
  • Silke N. 23. März 2006, 10:27

    Hallo Andreas.

    Danke erst mal für Deine Anmerkungen ;o)
    Ich find das Bild auch ein ganz klein wenig zu sehr am Kontrast gedreht, aber interessant ist es dennoch. Zumindest sehr beeindruckend.
    Beneiden tu ich Euch um Euer Wetter auf keinen Fall.
    Hatte die letzte Nacht im LKW bei Hof auch Minus 10. Echt ätzend und es wird wirklich Zeit daß wir wieder biken können!!!

    Halte durch, lang kanns nimmer dauern, allerdings wird es wohl noch ne Zeit dauern bis Eure Schneemassen abgetaut sind :-(

    Keep on ridin'

    LG Silke
  • Veronika A. 22. März 2006, 19:26

    Die "ansprechenden " Augen der Lok haben was, dazu der scherenschnittartige Eindruck von Lok und Wanderer.
    VG Veronika
  • Andreas Bothe 20. März 2006, 6:36

    Danke für eure Tipps!

    Andreas
  • Axel B. 20. März 2006, 3:28

    Sieht echt ein bisserl aus wie ein Stahl-Monster - und ist es irgendwie ja auch :-)
    Beeindruckend.
    Der Bildschnitt wurde ja schon von John Henry angesprochen. Ich denke wenn Du links und unten ein bisschen beschneiden würdest käme das schon besser. Dann wären auch die Äste links nicht mehr im Bild.
    Es grüßt
    Axel
  • Klaus Zeddel 19. März 2006, 19:50

    Das wirkt echt stark, dieses schwarze Ungeheuer und der dunkle Mann inmitten der Schneelandschaft. Was man doch aus flauen Aufnahmen durch einfaches Schraubendrehen für tolle Aufnahmen heraus holen kann.
    LG Klaus
  • Andreas Bothe 19. März 2006, 15:23

    Hi John Henry,

    ja, die normale Fotoebene wollte ich verlassen, daher habe ich bewußt soviel Kontrast genommen.

    Danke für den Tipp mit der Lok in der Mitte, stimmt, macht man so eigentlich nicht.

    Gruß Andreas
  • John Henry Deterding 19. März 2006, 12:30

    Bei Schnee, noch zumal im Gebirge, ist die Belichtung bei der Aufnahme nur schwer zu treffen. Eine Nachbearbeitung ist daher legitim. Ich finde aber, Du hast etwas zu sehr am Kontrast verändert. Den Bildausschnitt hätte man übrigens noch eine Spur anders gestalten können - so daß die Lok außermittig kommt.

    Gruß
    John Henry