Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
387 4

Ingrid Mittelstaedt


Pro Mitglied, Worpswede

Bremer Dom

Kann man per EBV die "stürzenden Linien" noch nachbearbeiten?
Coolpix 995

Kommentare 4

  • Ingrid Mittelstaedt 13. August 2001, 18:08

    An alle die das Thema interessiert: ich hab bislang zwei Bearbeitungsvorschläge von Rudolf und von Chris. Bei Interesse schick ich gern die bearbeiteten Fotos. Herzlichen Dank an @Rudolf u. @Chris.
    Weitere Vorschläge sind jedoch noch ausdrücklich erwünscht!
  • Hans - Jörg Blackstein 12. August 2001, 20:58

    Die Schärfe stimmt in allen Bereichen. Mit stürzenden Linien habe ich noch nicht experimentiert. Gruß Hans
  • Rudolf Dick 12. August 2001, 20:19

    Ingrid, ich will gleich Deine Frage nach den stürzenden Linien beantworten. Diese kann man restlos entfernen, z.B. mit dem Bildbearbeitungsprogramm PhotImpact 6, mit dem ich bevorzugt arbeite. Gebraucht werden dazu die Verformwerkzeuge. In der Attributleiste muss man sich dann das passende Muster aussuchen. Allerdings muss man schon bei der Aufnahme oder spätestens beim Zuschnitt des Bildes viel "Fleisch" dran lassen, weil die Randzonen "aufgebraucht" werden. Gruß, Rudolf
  • E d g a r 12. August 2001, 17:21

    interessantes foto auf mich macht es einen witzigen eindruck durch die perspektivische verfremdung und der asymetry. rechts und links würde ich noch radieren. das ganze bild einen tick nach links drehen.