Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Michael O. L.


Free Mitglied, dem oberbergischen

Braunkohlebagger - Garzweiler

Gemeinsame Tour mit TK Photodesign und Thomas Nick

...und eigentlich kein Bagger...hört auf die Bezeichnung Absetzer wenn ich mich nicht Irre...


Blaue Stunde - DRI sogut wie nicht möglich, da sich der Bagger ständig bewegte...deshalb erstmal eine einfache Version ;)))

Im Hintergrund zusehen links das Kraftwerk Frimmersdorf und rechts Kraftwerk Neurath...

DSCF 717 f4,0 2,5sec

Informationen zum Thema:
(Quelle: www.rwepower.com)

Der Tagebau Garzweiler erstreckt sich westlich von Grevenbroich im Kreis Neuss bis zur Autobahn 44 (Aachen-Düsseldorf). Die Braunkohle ist dort in drei Flözen abgelagert, die zusammen durchschnittlich 40 Meter stark sind. Die Kohle liegt zwischen rund 40 und maximal 160 Meter tief unter der Erdoberfläche. Sie dient ausschließlich (Jahresförderung im Geschäftsjahr 2002: 37,9 Millionen) zur Stromerzeugung in den nahegelegenen Kraftwerken. Gleichzeitig bewegte der Tagebau Garzweiler 2002 gut 140 Millionen Kubikmeter Abraum, also Löß, Sand und Kies. Diese Menge wurde verwendet, um bereits ausgekohlte Bereiche des eigenen Tagebaus und den südlich gelegenen ehemaligen Tagebau Frechen zu verfüllen. Teile des Abbaufeldes Frimmersdorf/Garzweiler sind heute bereits vollständig rekultiviert. Der Tagebau Garzweiler hat mit dem Hohenholzer Graben, dem Erholungsgebiet Kasterer See, der Königshovener Mulde, der Vollrather Höhe und mit dem Elsbachtal anerkannt wertvolle Rekultivierungsgebiete als Bergbaufolgelandschaften hinterlassen.
Im Jahr 2006 geht der Betrieb in das westlich angrenzende, genehmigte Abbaufeld Garzweiler II über, um die Braunkohlenförderung auf heutigem Niveau sicherzustellen.



Details:

Tagebau Garzweiler I/II (Stand 2003)
Grösse des genehmigten Abbaufeldes ( Braunkohlenplan ) GW I - 5550 ha / GW II - 4800 ha
Kohleinhalt ( ab Anfang 2003 ) GW I - 315 Mio. t / GW II - 1255 Mio. t
Verhältnis Abraum zu Kohle GW I - 2,9 : 1 / GW II - 5,0 : 1
Betriebsfläche (Anfang 2003) 2800 ha
jährliche Abraumleistung 150 - 200 Mio. m³
jährliche Kohlenförderung 30 - 40 Mio. t


Schaufelradbagger
Anzahl der Geräte und Kapazität (m³/Tag)
1 x 60.000
5 x 110.000
2 x 200.000/240.000


Absetzer
Anzahl der Geräte und Kapazität ( m³ / Tag )
6 x 110.000
1 x 240.000


Bandanlagen
Gesamtlänge 84 km


Rekultivierung
Landinanspruchnahme bis Ende 2002 6150 ha
Wiedernutzbarmachung bis Ende 2002 3350 ha
davon landwirtschaftlich 2300 ha
davon forstwirtschaftlich 870 ha
davon Wasserflächen 40 ha
davon sonstige Flächen 140 ha


Übersicht über das Gelände vom Standpunkt Jüchen:

Braunkohleabbaugebiet - Garzweiler
Braunkohleabbaugebiet - Garzweiler
Michael O. L.









Kommentare 102

  • Ursula Theißen 7. Juli 2008, 22:55

    Schade, voting verpaßt! Grandioses Foto - habe gestern völlig geschockt in diesen Abgrund geguckt und konnte die Größe gar nicht ermessen!!!!!
    LG Ursula
  • Chris Waikiki 10. Juli 2004, 12:19

    Was für eine zerstörte Landschaft ... gewaltig!

    lg Chris
  • Carsten G-Punkt 28. Mai 2004, 23:10

    Holla die Waldfee,
    gefällt mir auch sehr gut.

    Carsten
  • Andreas Wagner · 26. Mai 2004, 19:45

    Grandios! Nachträgliches Pro von mir!
  • Hans Klauck 11. April 2004, 17:16

    Gratulation !!!
    Hast ja mächtig die Galerie aufgefrischt.
    Gruss Hans
  • Henning B. 10. April 2004, 11:34

    Gratulation...

    Henning
  • draußen gibt`s nur kännchen 8. April 2004, 17:40

    Ich wußte es ... ;-)
  • Angelika H. 7. April 2004, 21:40

    gratuliere
    lg angelika
  • Michael Gillich 6. April 2004, 22:18

    Gratulation!
    lg MIKE
  • Charlotte Steffan 6. April 2004, 19:12

    ... und das ist ja auch drin, hätte ich nicht gedacht, freut mich umso mehr!!! Gratuliere auch hier Michael!
    LG Charlotte
  • TK Photodesign 6. April 2004, 18:24

    @ All

    Wie sprach doch einst ein weiser Mann ...

    >>"Jetzt geh'n wir alle noch mal pinkeln, und dann reiten wir los."
  • Belfo 6. April 2004, 17:48

    @Thomas: Traurig, traurig. Ich habe dieses Maß an Abgestumpftheit glücklicherweise noch nicht erreicht. Da verzichte ich lieber auf Galeriebilder und freue mich auch am Alltäglichen, ob es jetzt Katzen, Wassertropfen, Streichhölzer oder Sonnenuntergänge, ... sind.
    Aber die Diskussion gehört eigentlich nicht unter dieses schöne Bild.

    Gruß Hans
  • Helmut Gutjahr 6. April 2004, 17:03

    Gratulation
    LG Helmut
  • Michael O. L. 6. April 2004, 16:52

    erstmal allen vielen dank die am voting teilgenommen haben, besonders allen pro votern und vorallem fürs vorschlagen, genauso wie TK Photodesign ohne das treffen wäre das bild wahrscheinlich garnicht erst entstanden ;)))
    auch den wenigen die contra gevotet haben und ihre meinung begründet haben, gilt der dank !!

    zum thema häufigkeit kann ich da nur sagen, das sich einige motive sehr häufig wiederholen, die einen gewissen niedlichkeitsfaktor etc haben, dennoch stimme ich auch voll zu das irgendwann die masse abstumpft, ausgereizt etc ist...

    @thomas: ;)) wenn noch eine sony mehr unter wäre könnten wir uns ja die drei musketiere nennen ;)))

    gruss micha

  • Thomas Stölting 6. April 2004, 16:07

    @Johann:
    "Die "Motiv-schon-mal-gesehen"-Diskussion kann ich einfach nicht mehr nachvollziehen. Wird die Leistung eines Fotografen oder sein Bild schlechter, weil ein andere das selbe Motiv schon einmal fotografiert hat?"

    Obwohl ich mit PRO gestimmt habe, muß ich dir leider mit einem "Ja" antworten:
    Die Leistung wird schlechter, da die Originalität verloren geht. Und das ist eines der wichtigsten Qualitätsmerkmale in der Fotografie überhaupt. Ein Bild lebt davon, daß es uns überrascht, emotional anspricht und neugierig macht. Je häufiger man die gleichen Motive wählt, desto abgedroschener und langweiliger werden sie. Da kann die Technik noch so gut sein, wenn das Foto uns nicht mehr anspricht, weil wir es schon 1000 mal so oder so ähnlich gesehen haben, ist es vorbei mit der Glückseligkeit.
    Das ist natürlich bei diesem Bild überhaupt nicht der Fall ;-)))

    LG Thomas

Informationen

Sektion
Ordner Ga\"Leere\"
Klicks 35.586
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Auszeichnungen

Galerie

Gelobt von