Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Braucht es wirklich einen Hercules und einen Taurus.....

Braucht es wirklich einen Hercules und einen Taurus.....

Ivie und Erhard Pitzius


World Mitglied, Überherrn

Braucht es wirklich einen Hercules und einen Taurus.....

um fünf Güterwagen zu transportieren?
Vielleicht kennt ja einer der Betrachter die Lösung!
Auf der Mittenwaldbahn gibt es noch wenig Güterverkehr auf der deutschen Seite.
Diese Leistung ist eine Leistung aus Österreich nach Österreich.
Meines Wissens ist der Zug, der fast regelmäßig von Montag bis Freitag unterwegs ist, auf der Relation Reutte/Tirol nach Hall/Tirol unterwegs.

ÖBB 2016 041 und ein ÖBB Taurus (Baureihe 1016) durchfahren mit ihrem gemischten Güterzug (neudeutsch Mischer) den Bahnhof Klais in Richtung Mittenwald.

08.10.2013 - Bahnstrecke 5504 München Hbf. - Mittenwald (Grenze)

Braucht es wirklich einen Hercules und einen Taurus.....
Braucht es wirklich einen Hercules und einen Taurus.....
Ivie und Erhard Pitzius

Kommentare 2

  • makna 22. Oktober 2013, 21:28


    Sehr schön eingefangen, diese besondere Bespannung !

    Es braucht wirklich einen Diesellok für den Zug, und bei den Steigungen von Innsbruck hinauf nach Hochzirl auch eine zweite Lok. Nachdem Stephan Leichsenring im von Thomas Reitzel verlinkten Foto bereits die bemerkenswerte Tatsache beschrieben hat, dass man diese Siemens-Bauarten in echter Doppeltraktion von einem Führerstand aus steuern kann, hier noch der Antwort 2. Teil (weil der für Stefan so selbstverständlich ist, dass er nicht darauf einging):

    http://www.schretter-vils.co.at/
    Das größte (nahezu ausschließliche) Wagen- und Frachtaufkommen an der Außerfernbahn sind Zu- und Abtransporte für die Firma Schretter & Cie. in Vils. Das liegt nun genau im nicht elektrifizierten österreichischen Abschnitt der Außerfernbahn zwischen Reutte und Pfronten, und mit der Gestellung einer Diesellok als zweiter Lok spart man sich - wie Stefan ja auch schrieb - das Vorhalten einer Diesellok in Reutte.

    Wenn dann die Außerfernbahn zwischen Garmisch und Reutte oder auch die Mittenwaldbahn gesperrt sind, dann kommt es zu Umleiter-Güterzügen mit (nur) einer Diesellok ab Bludenz via Lindau-Reutin - Hergatz - Kempten nach Vils ... siehe Bild unten ... ;-)

    BG Manfred

    Umleiter-Güterzug
    Umleiter-Güterzug
    makna
  • Thomas Reitzel 21. Oktober 2013, 2:01


    Die Antwort gibt es hier:

    VG!