Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Bornholmer Margerite

Bornholmer Margerite

811 3

Thomas Maibom


Free Mitglied, Henstedt-Ulzburg

Bornholmer Margerite

Makro ohne Makro-Objektiv
Wie das geht? Ganz einfach. Man nehme Zoomobjektiv und Kamera und setzte zwischen Objektiv und Kamera einen Zwischenring ein. Der Vorteil gegenüber einer Nahlinse ist, dass keine weiteren optischen Elemente eingefügt werden, die die Qualität des Objektivs mindern. Der Nachteil ist allerdings, dass in dieser Kombination die Unendlich-Einstellung nicht erreicht wird.
Der Zoomring funktioniert nun wie ein zweiter Entfernungseinstellring, über den in erster Näherung grob die Schärfe eingestellt wird. Ich lassen den Autofokus (Schärfepriorität) die Feinarbeit übernehmen.
Für das Foto habe ich von Canon die EOS1D MK III, das Canon 2.8 70-200mm Zoom und einen 25mm Soligor-Zwischenring genutzt. Das Bild ist ein Ausschnitt aus dem Originalfoto. Der gewählte Ausschnitt ist vom Original auf ca 70% runtergerechnet. Ansonsten: Zeitautomatik, Blende 8, 1/250 sec, 200 ASA, Stativ.

Kommentare 3

  • B.ernd J.acks 11. Mai 2009, 8:28

    Hallo Thomas
    du beschreibst mit deinem Aufbau die uralte klassische Methode um perfekte Makros zu machen. Leider ist das bei allen technischen Hilfsmitteln heutzutage oft in Vergessenheit geraten.
    Das Ergebnis kann sich sehen lassen und sollte eine Anregung zum Nachbau sein.
    VG Bernd
  • Angelika El. 11. Mai 2009, 0:28


    Ganz wundervoll, diese Blütenmitte...

    LG!
    Angelika



  • Rollmöpchen 10. Mai 2009, 23:45

    Eine fantastische und super klasse Fotografie !!!
    Eine wundervolle Arbeit, die mir mega gut gefällt !!
    Ich bin der Meinung : Das ist Spitze !!!
    LG Gabriele