Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Bernd Hohnstock


Complete Mitglied, Viersen / NRW

Borner See ....

Der Borner See, dessen Fläche auf 12,75 ha und einer Tiefe von 1,40 m geschätzt wurde, entstand in der Zeit zwischen dem 16. und 18.Jahrhundert durch den Abbau von Torflagern. Er ist in den 70er Jahren als Hochwasserrückhalte- und Ausgleichsbecken auf eine Fläche von 8,5 ha und einer Tiefe von bis zu 3 m ausgebaggert worden, da er bis Mitte der 20er Jahre gänzlich verlandet war. Hinzu kam der Ausbau des einleitenden Kranenbaches, der durch das Abtragen von Lössanden und Löslehmen zur Verlandung beigetragen hatte. Heute steht der gesamte See mit dem oberhalb liegenden Tantelbruch unter Naturschutz, wobei die eine für den Besucher einsehbare Hälfte von den ASV Schwalmfreunden genutzt wird. Viele Fischarten kommen durch natürliche Ansiedlung vor, andere hingegen wurden nachträglich eingesetzt, von denen die bekanntesten: Aale, Barsche, Brasse (Bresen), Hechte, Karpfen, Rotaugen, Rotfedern, Schleien, Welse und Zander.

Quelle : http://www.brueggen-web.de

Kommentare 8