Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Bohrfliege (Chaetorellia jaceae oder doch Orellia falcata?) auf einer Margerite

Bohrfliege (Chaetorellia jaceae oder doch Orellia falcata?) auf einer Margerite

Frank ZimmermannBB


Basic Mitglied, dem Märk"würdigen" Oderland

Bohrfliege (Chaetorellia jaceae oder doch Orellia falcata?) auf einer Margerite

So charakteristisch wie sie aussieht, kennt sie vielleicht hier jemand. Ich kenne mich mit Fliegen jedenfalls nicht aus. Fotografiert in einer Pfeifengraswiese bei Potsdam, Brandenburg. 10.6.2010
@Dank an Werner: Mit dem Bestimmungsvorschlag scheinst du genau richtig zu liegen, wenn man so auf verschiedenen Seiten nachsieht!
@Frank gab weitere Tipps, dass es wohl eine Orellia-Art sein dürfte, vielleicht Orellia falcata.
Ausgang offen!

Kommentare 22

  • Jockel-Zwockel 6. September 2013, 14:42

    Super Macro,habe ich jedoch noch nie gehört geschweigenden gesehen,Tolles Bild :))) Weiter so

    Gruß Jockel
  • smokeonthewater 30. April 2013, 0:38

    Erinnert mich an die Rückenzeichnung des Totenkopfschwärmers. Interessante Anaslogie der Natur.
    LG Dieter
  • W.H. Baumann 24. April 2013, 19:46

    Kenne mich mich Fliegen leider ebenso wenig aus, finde allerdings Deine gelungene und scharfe Macroaufnahme derselben sehr sehenswert.
    LG Werner
  • Thomas Meinersmann 22. April 2013, 19:26

    Sehr interessantes Insekt und ein tolles Makro in feiner Qualität.

    VG, Thomas
  • Rosenzweig Toni 19. April 2013, 21:48

    Sie trägt ein Gesicht auf dem Rücken und Du hast eine super Schärfe geschafft. Kompliment.
    Liebe Grüße aus Garmisch Partenkirchen
    Toni
  • Velten Feurich 18. April 2013, 3:50

    Zu dem trefflichen Bild ist alles gesagt aber eine Tamronbemerkung habe ich noch. Vor einigen Wochen habe ich einen Herrn auf dem Heidenauer Bahnhof angequatscht, der eine "dicke und Teuere Canon" in der Hand trug . Als sich herausstellte das es ein Profifotograf wa,r habe ich ihn auch nach dem neuen gut bewerteten , lichtstarken Tamron für 1400 gefragt (nur iteressehalber) aber er war da für Canon ziemlich konkret und eindeutig dagegen wegen kleiner Passungenauigkeiten...Von mitr natürlich kaum zu bewerten und ich habe es nur entgegengenaommen...
    Herzliche Grüße von Velten
  • F. Marquard 9. April 2013, 19:52

    Auch @Frank:Der Stresemann gibt da auch nicht viel her, in meiner alten 86´ger Ausgabe etwas mehr als 1/2 Seite. Die aktuelle Ausgabe dürfte nicht viel besser sein - laut googlebooks auf Seite 903, aber auf S. 904 geht es schon mit den Sepsidae weiter.
    Aufschlussreicher sind da schon die klaren Ansagen von Valery alias Nosferatumyia auf diptera.info zur grundsätzlichen Unterscheidung beider Gattungen.

    http://www.diptera.info/forum/viewthread.php?thread_id=49919

    http://www.diptera.info/forum/viewthread.php?forum_id=5&thread_id=40875

    Das Scutellum hat hier nun mal keine schwarze Spitze. Ob die vorderen schwarzen Punkte ohne Haar nun auf dem Sutur liegen (Orellia) oder mit Haar vor dieser Naht (Chaetorellia) bleibt hier offen. Allerdings hilft es schon, einige "unseriöse" Chaetorellia jaceae auch auf seriösen Seiten im Web auszusortieren.

    Grüße Frank

  • Frank ZimmermannBB 8. April 2013, 19:54

    @Frank: Nach dem Besuch einiger Dipteren-Seiten, die seriös erscheinen, ist das Flügelmuster recht typisch für jaceae. Außerdem sind deren Larven auf Cirsium-Arten, die es auf der Wiese reichlich gab, während Tragopgon als Futterpflanze der falcata-Larven dort nicht vorkommt. Ein weiteres Indiz. Aber einen richtigen Schlüssel für die Bohrfliegen habe ich noch nicht gefunden, und genau der Stresemann-Band fehlt mir! Mein alter Dipteren-Prof. (Herbst hieß er!, HU Berlin 1983) wird sich im Grabe rumdrehen! Lang ist´s her! ;-)))
    beste Grüße
    Frank
  • achimpictures 8. April 2013, 19:28

    Sehr gelungenes Insektenfoto mit guter Schärfe und feiner Farbgebung.
    VG Achim
  • F. Marquard 5. April 2013, 13:13

    Interessantes Bohrfliegen-Männchen ist es und mit meinem Wissen über Bohrfliegen ist es auch nicht weit her.
    Wenn man auf verschiedenen Seiten nachschaut, kann man auch zu dem Schluss kommen, das dieses hier Chaetorellia jaceae sein könnte. Allerdings wird m.M. auf verschiedenen Seiten auch viel herum gemurkst, was die Bestimmung betrifft.
    Vom Eindruck her tendiere ich stärker zu Orellia falcata.

    VG Frank
  • Nanni217 4. April 2013, 22:24

    Klasse Aufnahme! Die Fliege sieht wirklich interesaant aus...gut erwischt!

    LG Nanni
  • Marianne Schön 4. April 2013, 22:22

    Die Aufnahme von dieser Bohrfliege ist dir irre gut gelungen...
    du bringst die kleine Fliege hier ganz groß raus.
    NG Marianne
  • Frank ZimmermannBB 4. April 2013, 19:54

    @Joe: Ich hatte vergessen zu vermerken, dass das zusätzlich eine Ausschnittsvergrößerung ist, ca. 100%. Aber das Bild gab es her, am Rauschen im HG sieht man´s aber!
    Für den leichten Makrobereich ist die Kitlinse von Canon gar nicht so übel, Sorgen hat sie mir v.a. im Bereich von Landschaftstotalen gemacht, weswegen sie derzeit weitestgehend ausrangiert ist. Lediglich für Aunahmen mit dem Polfilter wird sie nochmal raufgeschraubt, denn der passt nicht auf meine 3 Tamrons, die jetzt ihren Regeldienst verrichten!
  • Burkhard Wysekal 4. April 2013, 19:34

    Fliegen bereiten den Meisten hier Probleme bei der Bestimmung. Geht mir aber genauso......
    Auf jeden Fall gut aufgenommen. So eine interessante Zeichnung habe ich noch nie beobachten können.
    LG, Burkhard
  • fotographer 4. April 2013, 19:25

    eine tolle Makroaufnahme.
    Grüße dieter
  • Grazyna Boehm 4. April 2013, 19:07

    Super Makroaufnahme!
    Gruß, Grazyna.
  • Rainer und Antje 4. April 2013, 18:12

    Gelungene Aufnahme - kann Dir aber leider bei der Bestimmung auch nicht weiterhelfen.
    L.G. Antje
  • NaturDahlhausen 4. April 2013, 18:07

    Klasse Makro, toll die Flügel
    LG
    Sven
  • Wolfg. Müller 4. April 2013, 17:40

    Markante Persönlichkeit, für mich trotzdem unbekannt.
    Hast sie hervorragend erwischt mit bester Schärfe und guter Farbe.
    Wunderschön sieht sie aus.
    Gruß Wolfgang
  • Beate Und Edmund Salomon 4. April 2013, 16:14

    Unbekannt ist sie uns auch, aber hübsch anzuschauen mit ihren wunderschönen Flügeln und dem interessanten Körper. Eine ganz feine Aufnahme!
    Viele Grüsse von Beate und Edmund
  • WERNER-ZR 4. April 2013, 15:32

    Hallo Frank, könnte vielleicht die Bohrfliege Chaetorellia jaceae sein? Aber ich bin auch kein solcher Fliegenkenner. Tolle Aufnahme ist es trotzdem.
    LG Werner
  • STEFAN - ERIK IBOUNIG Photographie 4. April 2013, 15:29

    gutes Makro
    ungewöhnlich auf jedem Fall ihre Farbe

    LG
    Stefan

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Tiere
Klicks 795
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 450D
Objektiv Canon EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 IS
Blende 11
Belichtungszeit 1/250
Brennweite 55.0 mm
ISO 200