Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

tenhan


Basic Mitglied, Berlin

Kommentare 23

  • grinse.katze 13. Juli 2014, 19:23

    Unheimlich stark-
    gleichzeitig auch erdrückend und
    nachdenklich machend.
    Richtig gut !!!
    glg
  • Greta Schnall 14. Mai 2014, 23:29

    +++!
  • André Reinders 3. Mai 2014, 19:24

    Sehr starke Idee und Ausführung!!!

    VLG

    André
  • Diana von Bohlen 16. April 2014, 21:25

    sehr kunstvoll bist Du das Thema angegangen !

    vermittelt das Gefühl bedrängt, erdrückt zu werden!

    ein STARKER Beitrag, der mir SEHR gefällt !

    ++++

    FAV !

    LG Diana
  • Esther Margraff 3. April 2014, 22:33

    gute Idee das mit dem festgelegten Thema. Ich muss feststellen dass eine Vorgabe oft sehr inspirierend ist, weil man in eine Richtung denken muss die man sonst nicht eingeschlagen hätte. Zuviel Freiheit ist manchmal gar nicht gut (geht mir jedenfalls so)
    Sehr kreative Auseinanderstezung mit der gewohnt gekonnten Umsetzung.
    LG
    esther
  • Uwe Jacobsen 3. April 2014, 14:57

    . . . hätte ich bei diesem tollen Foto nicht! Eine sehr kreative Idee wunderbar umgesetzt.

    LG Uwe
  • sisley 2. April 2014, 20:25

    ja, böse Gedanken können erdrückend sein. bestens dargestellt
    lg sisley
  • Sybil.J 2. April 2014, 13:21

    Das war auch mein erster Gedanke: Dass diese Blöcke nur durch die Kraft seiner Gedanken schweben und wenn er nachlässt, fallen sie auf ihn herab. Den freien hellen Raum kann (will?) er nicht sehen in seiner abgewandten Haltung.

    Top gemacht, für mich eines der besten diese Woche!

    LG sja6 :-)
  • Meinolf Lipka 31. März 2014, 14:53

    Der Hammer! Da ist dir wirklich ein ganz fantastisches Bild gelungen, Hut ab.
    Gruß Meinolf
  • frank surf 31. März 2014, 14:48

    Gute Idee, das Bild gefällt mir!
    Gruß Frank
  • ausgelagert 31. März 2014, 11:25

    Ich sehe das wie Arno…Das Gewicht und das Erdrückende sind hier echt fühlbar gemacht. Dass das Bild hier so schlicht und grafisch und mit so viel weiß daher kommt, verstärkt die Wirkung in meinen Augen noch. Ich finde es absolut stark genau so, wie es ist.
  • Drea - H 30. März 2014, 22:26

    Arno hat das haarscharf auf den Punkt gebracht!
    Das irre an dieser Arbeit ist, dass beim Runterscrollen, der erste Block zu fallen scheint. Für mich bis jetzt die gestalterisch beste Arbeit zum Thema. Ich bin begeistert.
    LG Andrea
  • ArnoB 30. März 2014, 20:46

    Schöne Darstellung für das Wissen, dass böse Gedanken einen isolieren und erdrücken....

    LG Arno
  • DagmarN 30. März 2014, 18:05

    sehr eindrucksvoll.
    vg dagmar
  • Woman of Dark Desires 30. März 2014, 14:34

    Find ich sehr gut und vor allem sehr schlüssig umgesetzt...erdrückt von seinen Gedanken...auch wenn das Bild sehr hell gehalten ist, vermittelt es den Betrachter etwas sehr beklemmendes..
    Lg WoDD
  • emen49 30. März 2014, 13:41

    Albträume können verfolgen.... wie Gedanken auch....
    Beeindruckend!
    VG Marianne
  • Fotomama 30. März 2014, 12:01

    Ich habe erst mal "Depression" gedacht ... Aber auch das ist ja schließlich eine böse Sache.
    Sehr irreal wird deine Welt dadurch, wie du die identischen grauen Blöcke gegeneinander gekippt hast. Der arme Mensch hat da tatsächlich keine große Chance. Er muss sich schon so klein machen.
    Die Embryohaltung hat was, da kommt viel Emotion rüber.
    Hättest du die Blöckeunddie Kleidung vielleicht mit derselben Tonung verstehen können? Das hätte die Tristesse bestimmt noch verstärkt.

    Auf jeden Fall wirkt die große, leere, weiße Fläche links verstärkend. Gerade weil sie so hell ist. Da ist nichts. Nicht mal Dunkelheit, die einen Grund für die Depression liefert. Die muss von innen kommen.

    Sehr flächig wirkt die Komposition aber schon: Keine Schatten, keine Strukturen. Und dein Model scheint mir sehr knapp ausgeschnitten. Hattest du nicht eine Möglichkeit vor einer weißen Wand zu fotografieren und die hinterher gut aufzuhellen, damit du nicht so viel schneiden musst?
    Was sagen denn die Composer im Club dazu? Ich kann nämlich, Menschen überhaupt nicht vernünftig ausschneiden, deshalb mache ich sowas nicht ;-) Das frustriert mich nur... Von daher Respekt, dass du es gemacht hast.
    Gruß, Fotomama
  • Cairbre 30. März 2014, 11:42

    Auf mich wirkt es, als ob die Person selbst die bösen Gedanken und vielleicht Rachepläne ausbrütet.

    Schöne graphische Aufteilung.

    Viele Grüße,
    Conny
  • Günter Bulst Haan-Gruiten 30. März 2014, 10:42

    Ganz hervorragend hast du hier die Gemütslage des Abgebildeten dargestellt - die schiefen "Blöcke" drücken noch zusätzlich die Unsicherheit aus,
    Gruß Günter
  • Briba 30. März 2014, 9:40

    Eine sehr gute Versinnbildlichung eines Gefühles. Auch wenn mir ihre Haltung etwas sehr nach "Pose" aussieht. Ein "In-sich-Kauern" wäre noch ausdrucksstärker. Ist aber nur eine kleine Kritik und wie immer Ansichtssache.
    LG Briba
  • Kawachi 30. März 2014, 8:55

    Ja, sehr erdrückend. Grafisch richtig klasse, die Bildaufteilung, wenig Farbe, toll!
    LG Peter
  • Renate K. 30. März 2014, 8:33

    Böse Gedanken können jemanden auch erdrücken. Gut umgesetzt!
    LG Renate
  • Bär Tig 30. März 2014, 8:06

    Das rutscht gleich alles runter und zerquetscht die Person. Nicht so sehr ein böser Gedanke als ein Alptraum ...