Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Jan Peter Theurich


Basic Mitglied, Rheda-Wiedenbrück

Bodyguard- der Bewacher von Kunst wird selbst zur Kunst

Blende 3.5
Zeit 1/50s
Brennweite 42mm
ohne Blitz

Kommentare 5

  • Jan Peter Theurich 3. September 2008, 23:52

    Hallo Lawoe,
    natürlich hast Du es richtig verstanden: Wenn man in einem Museum so etwas "knippst", reißt man kurz die Kamera hoch und drückt ab und hält das Ganze wegen Blitzverbot noch möglichst ruhig. Der sympathische Wächter hätte sicher eine optimierte Bildgestaltung nicht toleriert und wenig Bereitschaft zur Rolle als Model gehabt. So mußte ich den Focus aufs Kunstobjekt legen und den (nach m.M. künstlerisch zugehörigen Bodyguard sehr weit am Rand "noch mitnehmen".
  • markus bü 3. September 2008, 16:47

    schliesse mich meinen vorrednern an. mir scheints am rechten rand wurde bereits rumgeflickt...
  • Lawoe 3. September 2008, 13:57

    schönes bild
    das mit dem rand rechts stimmt - aber vielleicht gings ja auch nicht
    dem typen möchte ich aber auch nicht nachts begegnen
    super den eindruck eingefangen

    lg frank
  • tommys-fotowelten 3. September 2008, 8:02

    Sehr schöne Kontrastwirkung der beiden Bildelemente, gefällt mir gut.
    Beim Kritikpunkt meines Vorredner schliesse ich mich an, etwas mehr Platz am rechten Bildrand hätte den Kunstbewacher noch wuchtiger erscheinen lassen und den beabsichtigten Effekt verstärkt.

    meint
    Thomas
  • Moona Und Ysop A. 2. September 2008, 23:43

    Es ist angerichtet ;-)
    Schönes S/W-Foto mit jedoch sehr engem Schnitt am rechten Bildrand.
    Ciao Ysop