Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Franz-Josef Wirtz


Free Mitglied, Düsseldorf

Bodenwelten: Bunte Eierschalen

Eierschalen

Bunte Eierschalen
Bunte Eierschalen auf dem Boden
Bunte Eierschalen auf dem Boden, fallengelassen
Bunte Eierschalen auf dem Boden, fallengelassen von Arbeitern
Bunte Eierschalen auf dem Boden, fallengelassen von Arbeitern in der Pause
Bunte Eierschalen auf dem Boden, fallengelassen von Arbeitern in der Pause, Pause für den Abriss
Bunte Eierschalen auf dem Boden, fallengelassen von Arbeitern in der Pause, Pause für den Abriss eines ganzen Dorfes
Bunte Eierschalen auf dem Boden, fallengelassen von Arbeitern in der Pause, Pause für den Abriss eines ganzen Dorfes, Abriss der keine Pause kennt.

Ein ganzes Dorf, eine ganze Reihe Dörfer, Abfall beim Braunkohletagebau
Braunkohletagebau, der die Zukunft sichert, hier die Zukunft nimmt
Zukunftssicherung durch gegenwärtige Zerstörung
Zerstörung ohne Unterlass
Unterlassene Möglichkeiten im Heute und Gestern
Genommene Möglichkeiten fürs Morgen
Ein Morgen, an das sich niemand gewöhnen will

Bunte Eierschalen auf dem Boden, fallengelassen
Bunte Dörfer am Boden, Bewohner fallengelassen ins Bodenlose
Erwachen in Siedlungen wie aus dem Ei gepellt
Gewöhnliches im Dorf, einem Dorf mit zwei Leben
Bunt wird das zweite nur schwer

Pause
Pause tut Not

-/-

Aufnahme beim Abriss von Jüchen-Spenrath im Garzweiler II, Oktober 2008

Siehe auch:
Entstehung des Fotos:

keine Verneigung vor der Technik
keine Verneigung vor der Technik
Edith M.


Energy usage
Ordner Energy usage
(60)


Sehr zu empfehlen:
Die ausgezeichneten dokumentarischen Filme 'Otzenrather Sprung' und 'Otzenrath 3 Grad kälter' von Jens Schanze
http://mascha-film.de/otzenrather_sprung.html
http://www.maschafilm.de/otzenrathfilm/

Ausweg:
http://www.energieeffizienz-jetzt.de/

Kommentare 5

  • Edith M. 1. Juli 2010, 1:15

    Das Making of hab ich kürzlich wieder entdeckt und dabei auch dieses Bild von dem halben Haus
    Gruß, Edith
  • tanu676 17. August 2009, 18:16

    dieses foto hat etwas !
    mir gefällt deine idee sehr gut
    lieber gruss tanu
  • Franz-Josef Wirtz 15. Dezember 2008, 13:43

    Im erstgenannten Film kommt auch ein Bewohner aus Inden zu Wort, also einem Ort der neben Altdorf, Geuenich, Pattern, Erberich, Frohnhoven (Teil), Gut Hausen, Langendorf, Langweiler, Laurenzberg, Lohn, Lürken, Obermerz, Pützlohn und Velau bereits für den Tagebau Inden abgerissen wurde. Pommenich und
    Vilvenich werden noch abgerisssen. Und es werden Ausschnitte einer Bürgerversammlung gezeigt, die die Aufgewühltheit und Aufgebrachtheit der Bürger angesichts der von ihnen verlangten Opfer deutlich wahrnehmbar macht. Daneben stehen Aussagen der Bergbaubetreiber.
    Fragmente des Fensterbogens der evangelischen Kirche Jüchen-Otzenrath
    Fragmente des Fensterbogens der evangelischen Kirche Jüchen-Otzenrath
    Franz-Josef Wirtz

    Solange die Regierung auf Seiten der Aktionärsgewinne steht und die Mehrheit sich für "das Gewöhnliche" bei der Zerstörung hier nicht interessiert ist ein menschlicher Umgang mit dem Thema und eine Lösung, die nicht auf den Schultern weniger ruht wohl nicht zu erwarten. Und solange werden unumkehrbare Fakten geschaffen, deren Folgen nachfolgende Generationen (so es welche gibt) tragen müssen.

    ---
    Aktuelles Bild vom Standort (das halbe Haus, bei dem die Schalen lagen ist nun auch weg):
    und Spenrath wohl bald auch
    und Spenrath wohl bald auch
    Markus Merkert
  • Heinz Schikora 12. Dezember 2008, 19:45

    Bei dem Bild und Text denke ich an Pier. Ein Dorf ganz in der Nähe, dass Anfang Januar "Rezykelt" wird, so stand es in der Presse!
    Man will das Material beim Aufschütten des Lärmschutzwalles verwenden.
    Fragwürdig? Ja!
    Wenn ich mir vorstelle das ein Pierer Bürger den Abriss seines Hause verfolgt und sehen kann wo die Reste seiner Heimat begraben werden.
    Ich habe mir vorgenommen, mit der Kamera dabeizusein.
    Gruß, Heinz
  • Edith M. 12. Dezember 2008, 1:13

    Ach so war das - die Mühe hat sich gelohnt.

    Der Text ist wundervoll - den muss man laut lesen!

    LG Edith