Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
15.322 20

BMW-World

Spielregeln der Sektion Agora - Bilddiskussion intensiv findet Ihr hier: http://www.fotocommunity.de/info/Agora_-_Bilddiskussion_intensiv


Wichtig:

Hier werden unkonstruktive und/oder verletzende Anmerkungen gelöscht. Wir bitten darum die Diskussion aufs Bild zu fokussieren und persönliche Streitigkeiten, genauso wie irgendwelche Vermutungen über den Bildautor, aus der Diskussion herauszulassen.

1. Das Foto darf noch nicht auf der fotocommunity veröffentlicht worden sein
2. Der Fotograf bleibt bis zum Schluss anonym und darf sich erst in einem Schlusskommentar äußern, den er an uns ( Bilddiskussion_Intensiv@fotocommunity.net ) vorher sendet.
3. Bitte teile uns direkt mit, ob Du als Fotograf ( UserID) nach der Diskussion genannt werden möchtest.
4. Beschreibe, warum Du das Foto genau so aufgenommen hast. Welche Idee steht dahinter?

Kommentare 20

Die Diskussion für dieses Foto ist deaktiviert.

  • Agora Bilddiskussion intensiv 15. März 2013, 16:13

    Hier geht es weiter:
    Kloster Betancuria
    Kloster Betancuria
    Agora Bilddiskussion intensiv



    Christian Köstner schreibt:
    Vielen Dank für die sehr hilfreiche Kritik! Mit Ausnahme eines Kommentars fand ich alle Beiträge konstruktiv und hilfreich. Ich hoffe, ich finde bald Gelegenheit, das Foto noch einmal neu zu machen, hier wird auf jeden Fall eine andere Lichtsituation und trockeneres Wetter notwendig sein. Auch Perspektive und in der Nacharbeit der Beschnitt bedürfen Verbesserung, da haben mir Eure Kommentare schon sehr geholfen.
    Viele Grüße Christian
  • jbl57 15. März 2013, 0:35

    Mit dem Titel kann ich nichts anfangen, weil mir der Abschnitt des Bürohauses mit dem Fernsehturm im Hintergrund dazu nichts sagt. Die grafische Anordnung gefällt mir, aber mir fehlen Kontraste und irgendwie der "Hingucker".
  • Rudolf71 14. März 2013, 18:57

    @Wolf: Jetzt sehe ich das Foto mit anderen Augen. Danke für die satirische Erfrischung. ;-)
  • elevatorjwo 14. März 2013, 15:58

    :-D
    Entschuldigung, der Beitrag ist zwar etwas kurz, es muss an dieser Stelle aber gesagt werden dürfen.
  • Wolf Schroedax 14. März 2013, 15:32

    Warum nicht chatten, wenn man´s sonst nicht macht...
    Denn, hier ist einiges klar zu stellen, auf das man nicht gleich kommt :::
    Vor ein paar Jahren hatte der Bayrische Fremden-verkehrsverband einen Fotowettbewerb ausgeschrieben, nämlich Bayrische-Motiv-Wahl, daher das BMW. Mit der Automarke hatte das nicht unmittelbar etwas zu tun, außer dass diese natürlich unter den Sponsoren dieser Initiative war.
    In diesem Fotowettbewerb gab es gemäß den Bayrischen Stammesgebieten verschiedene Kategorien, z.B. BMW-Unterfranken, -Oberpfalz, -Niederbayern, Bayr.Schwaben, etc aber eben auch Bayrische-Motiv-Wahl-World.
    Es leuchtet nun ein, dass dieses Foto hier keine Chance hatte gegen die bunten Bilder von Trachtenkapellen, Bierzelten, nächtlichem Oktoberfesttreiben, Schuhplattlern, Jodlern, Bildstöckchen, Schneelandschaften, Bauernhäusern, gegen die Bayrischen Seen, Neuschwanstein und so weiterweiterweiter.....
  • Rudolf71 9. März 2013, 17:11

    An den perspektivischen Verhältnissen, die das Foto zeigt, kann natürlich durch Beschnitt nichts geändert werden. Das Foto selber aber ist ein zweidimensionales Gebilde, bei dem der Anteil der Bildelemente an der Gesamtfläche variabel ist. Im konkreten Fall würde ich eine Drittelung der Fläche als angenehm empfinden (2/3 BMW, 1/3 Olympia)
    Kurz: Christines Vorschlag (Quadrat) findet meine Zustimmung.

  • elevatorjwo 9. März 2013, 14:46

    Ich war im November vergangenen Jahres dort und habe genau an der selben Stelle gestanden. Deshalb weiß ich, dass dieses Foto eine Herausforderung darstellt, die AutorIn hier ganz gut gemeistert hat. Ich schließe mich hier voll und ganz Matthias von Schramm an. (was ich nicht immer kann ;-) )
  • . christine frick . 9. März 2013, 13:36

    Das Format so in Hochkant gibt viel Raum nach oben.Die Architektur im Vordergrund wird so recht dominant. Ich hätte es deshalb von oben geschnitten zum Quadrat, aber das dürfte wohl Geschmacksache sein. Genial gesehen würde ich mal sagen, das ist ein super Motiv.
    LG Chris
  • Matthias von Schramm 9. März 2013, 10:45

    mir gefällt das bild recht gut. der turm nimmt eine nische ein und durch den nebel wirkt er an dieser stelle i.w.s.d.W. hintergründig. die einteilung der flächen mag ich so. die große vorne stellt ganz gut die dimensionen und verhältnisse der wege einer großstadt dar.
  • Andreas Henschel 6. März 2013, 21:27

    Über den Schnitt ist schon geschrieben worden. Ich habe die Schnitte, wie ich sie ansetzen würde kurzerhand illustriert. Ich dachte lange über den Schnittpunkt nach (roter Kreis). Man darf ihn aber nicht übereinanderlegen, sonst geht Spannung verloren. (hab's dann doch ausprobiert). Meine Überlegung geht jetzt eher dahin, dass man die Linie in Pfeilrichtung parallel verschieben sollte, damit die Spannung noch deutlicher wird und nicht durch Zufall wirkt (Verschiebung am Besten durch Perspektivenwechsel). Die Ecke unten rechts stört mich und hätte ich deshalb in helles Grau gestempelt.
    Man könnte den Turm natürlich etwas grösser darstellen (Standort/Brennweitenwechsel), was dem Bild vermutlich gut täte. Das diesige Wetter, stört mich nicht unbedingt. Mir fehlt aber etwas Licht, Lichtreflexe auf der Front der BMW-Welt, also etwas (diffuse) Sonne z.B. hätte genügt.

    Interessant fand ich die inhaltliche Bemerkung von Henrika Tröster. Ich habe mich gefragt, welche Gefühle es in mir auslöst, welche Geschichte das Bild erzählt und was das Bild über den Autor aussagt. Gefühl und Geschichte sind für mich auch eher dünn, denn das Bild lebt von der Grafik. Das ist schön, aber erzählt eben nicht so viel.

    Man kann nicht alles haben... Danke, dass Du das Bild zur Diskussion gestellt hast.
  • Arnold Braunschweiger 6. März 2013, 18:12

    An sich gefallen mir solche grafischen "Spielereien".

    Der kleine Turm hat dem mächtigen Gebäudeklotz aber nichts entgegenzusetzen. Der Hintergrund ist zu dunstig und so wirkt das ganze nicht abstrakt und nicht 2-dimensional genug.

    Über das Format (suche eine harmonisch/angenehm wirkende Aufteilung von Gebäude zu Turm) wurde ja schon geschrieben.

    Weiter viel Spaß :-)
  • Henrika Tröster 5. März 2013, 21:03

    Ich kann mich mit diesem Foto leider nicht anfreunden… auf mich wirkt es sehr nüchtern, da stimme ich mit dem Autor überein. Aber ebenso wirkt es meiner Meinung nach auch völlig inhaltslos. Ich kenne BMW-World in München nicht und kann mir an Hand dieses Fotos leider kein Bild der "faszinierenden" Architektur machen. Ich sehe offensichtlich einen Ausschnitt der Fassade, den ich persönlich nicht außergewöhnlich finde. Der Fernsehturm wirkt fast "mickrig" und steht irgendwie verloren neben der großen dunklen Fläche. Vielleicht hätte da ein anderer Blickwinkel interessanter gewirkt. Insgesamt fehlen mir jegliche Kontraste, auch inhaltlich…
  • Clara Hase 5. März 2013, 21:01

    ich habe mir das mal als quadrat angeschaut
    dann passiert dass diese riesigen flächen nebst der teilungen erheblic meh r imposantes bieten - im verhältnis zu dem turm
    erschlägt ihn aber noch mehr - doch die räumlichkeit dieser ecke des bmw gebäudes trägt dann mehr

    dunst ist fies - man bekommt es mit nachschärfen nciht mehr gut hin weil irgendwie bildinfos davon verschluckt werden, also auch die kontrastanhebung nichts bewirkt

    das das en spektakuläres gebäude ist von bmw sehe ich ihm nicht an in dieser aufnahme nur das es ziemlich gross sein muss - also mal namen fortlassen und gucken -
  • Wolf Schroedax 5. März 2013, 20:41

    @ Scrollen :::: Es lässt sich vermeiden, wenn man in der Leiste ganz oben unter >Ansicht/zoom/verkleinern
    einmal klickt .....
    @Titel :::: Der Olympiaturm dürfte schwerlich zur BMW-World gehören. Warum das Foto nicht einfach
    >Gegensatz< oder >Zwei Zeiten< oder >Pickel und Haube< nennen ....
  • Helmut Südema 5. März 2013, 17:57

    An der Aufnahme gefallen mir die Kontraste:
    -gerade Linien (BMW-Gebäude => Rundungen (Fernsehturm)
    - Großes Gebäude (BMW-) => kleines Gebäude
    - Dunkle Fläche (Gebäude) =>helle Fläche

    Insgesamt empfinde ich die Aufnahme „unruhig“, da zickzackförmige Gebäudelinie sehr dominant ist und vom Fernsehturm ablenkt. Ein etwas engerer Bildausschnitt (oberer Rand) würde nach meiner Meinung mehr „Ruhe“ ins Bild bringen und den Turm mehr hervorheben.
    Insgesamt habe ich den Eindruck, dass der Fernsehturm vom Gebäude „erdrückt“ wird, so dass ein größerer Abstand zwischen beiden Objekten nach meiner Meinung vorteilhafter wäre (wenn der Aufnahmestandort es denn zu lässt).