Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Blutrote Heidelibelle(m)

Blutrote Heidelibelle(m)

231 2

Friedrich Brüggeboß


Pro Mitglied, Braunschweig

Blutrote Heidelibelle(m)

Ich finde sie hat sich perfekt getarnt.

Die Blutrote Heidelibelle (Sympetrum sanguineum) ist eine Libellenart aus der Familie der Segellibellen (Libellulidae). Diese gehören zu den Großlibellen (Anisoptera). Es handelt sich dabei um eine mittelgroße Libelle mit einer Flügelspannweite von maximal sechs Zentimetern.

Die Art erreicht Flügelspannweiten von fünf bis sechs Zentimetern. Der Kopf, der Brustabschnitt (Thorax) und der Hinterleib (Abdomen) sind beim Männchen auffallend rot, beim Weibchen eher bräunlich-gelbrot mit schwarzer Zeichnung gefärbt, wobei gerade bei dieser Spezies aber auch rotgefärbte Weibchen nicht selten sind. Die Beine sind komplett schwarz und besitzen oberseits keine gelbe oder rötliche Färbung wie bei den ansonsten sehr ähnlichen Arten Große Heidelibelle (Sympetrum striolatum) und Gemeine Heidelibelle (Sympetrum vulgatum). Wie bei der Letztgenannten ist auch bei der Blutroten Heidelibelle der Hinterleib des Männchens im hinteren Drittel verbreitert (jedoch nicht abgeflacht wie bei der Sumpf-Heidelibelle). Die Hinterflügel von Sympetrum sanguineum sind an der Basis etwas gelblich gefärbt – aber nicht so ausgedehnt wie bei der Gefleckten Heidelibelle.
(Quelle: Wikipedia)
Mit dabei war .

Blutfrote Heidelibelle(m)
Blutfrote Heidelibelle(m)
Friedrich Brüggeboß

Blutrote Heidelibelle(Sympetrum sanguineum),m
Blutrote Heidelibelle(Sympetrum sanguineum),m
Friedrich Brüggeboß

Blutrote Heidelibelle (Sympetrum sanguineum),m
Blutrote Heidelibelle (Sympetrum sanguineum),m
Friedrich Brüggeboß

Kommentare 2

  • Friedrich Brüggeboß 5. September 2013, 14:06

    Hallo Denis
    Die Schärfe liegt genau auf dem linken Auge. Ich habs hier nur mit der BEA ein wenig weicher angehen lassen. Wenn du mal die andere Blutrote von mit betrachtest da ist das genauso. Also indirekt schon gewollt.
    LG Fritz
  • Denis Wilhelm DeWi 5. September 2013, 10:54

    Bildaufbau gefällt mir. Leider nirgendswo schärfe zu entdecken. Ist das so gewollt?

Informationen

Sektion
Ordner Libellen
Klicks 231
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 5D Mark III
Objektiv Canon EF 100mm f/2.8L Macro IS USM
Blende 8
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 100.0 mm
ISO 1600