Wir schenken Dir 12 Monate Premium-Zugang zum halben Preis! Die Aktion ist bis zum 30.09.2016 gültig.
Nur für Free-Mitglieder. Angebot ansehen und 50% Rabatt sichen.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Knut Teßmann


Basic Mitglied

Blumenfreuden

Karneval der Kulturen Berlin2012



Blumen am Wegrand

Trist liegt eine Straße
ohne jedes Grün vor mir,
und ich schreite sie entlang,
nur mein Schatten, der begleitet mich.
Da entdeckt mein Auge,
plötzlich ganz am Rand,
eine kleine gelbe Blume,
die aus dem Asphalt entsprießt,
und mit ihrem Blumenauge
schaut sie scheu den Wandrer an.
Wie war sie doch so klein und zart
und gar so hart ihr Bett.
Wer gab ihr nur die Kraft,
den zarten Leib aus hartem Stein
zum Lichte zu erheben?
Andächtig blieb ich stehn
vor dieser kleinen Tapferkeit.
Voll Mitleid dachte ich daran,
zu pflücken sie zu einem bess'ren Los,
doch ließ ich es dann sein.
Hätte wirklich sie bei mir
ein besser Los mit kurzem Glück
und sicherem Tod?
Hier konnte lange sie erblühen,
und wenn ich wieder
diese Straße gehe,
halt ich bei meinem Blümlein still,
und beide freuen wir uns dann
am Wiedersehen

Kommentare 0

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Ordner Berlin
Klicks 311
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D5000
Objektiv AF-S DX VR Zoom-Nikkor 18-55mm f/3.5-5.6G
Blende 9
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 28.0 mm
ISO 400