Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
225 3

MCR07


Free Mitglied, Erding

Kommentare 3

  • King. Kai 3. November 2007, 23:44


    *lach*
  • MCR07 3. November 2007, 23:43

    Wenn ich ehrlich bin, war da gar nichts geplant, denn ich habe einfach so ins Blaue hinein fotografiert um mich überraschen zu lassen, was dabei rauskommt. Grins

    Manuela
  • King. Kai 3. November 2007, 23:32

    Ich nehme mal an, dass die paradoxe Anspielung auf die invertierte Tiefenschärfe hinausläuft. Eigentlich eine gute Idee und dazu geeignet Fotoregeln auf den Kopf zu stellen.
    Wenn du es geschafft hättest, die Blüte "freizustellen", d.h. die anderen Blüten "auszublenden", dann wäre es sicher viel besser. Das kannst du durch leichte Ausgangspunktveränderungen evtl. erreichen. Manchmal muss man aber auch etwas nachhelfen, z.B. eine Blüte wegbiegen.
    Normalerweise stellt man so eine Blüte scharf da und den Hintergrund lässt man absaufen. War dieses so geplant?

    Gruß Kai