Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Bernd Niedziolka


Complete Mitglied, Marschacht

Blocklager auf dem Containerterminal Altenwerder - CTA #2

Das Containerlager besteht aus 26 Lagerblöcken, die von jeweils zwei schienengebundenen Portalkränen (RMG) bearbeitet werden. Die Kräne sind unterschiedlich hoch und können daher parallel zueinander arbeiten, deshalb können auch während nötiger Wartungsarbeiten an den RMG weiterhin Container ausgeliefert werden. Die Boxen werden nach Vorgaben der Software gelagert und die Stellplätze in ruhigen Phasen so optimiert, dass die Auslieferung möglichst schnell erfolgt. Die Ausgabe an der Landseite erfolgt durch Mitarbeiter im Kontrollzentrum, die den Container per Joystick und Kamera auf LKW oder Chassis absetzen. Den Transport zwischen Blocklager und dem Bahnumschlag übernehmen Zugmaschinen mit terminaleigenen Chassis.

Der CTA verfügt auch über den größten deutschen Containerbahnhof für den Kombinierten Verkehr, den Kombi-Transeuropa Terminal Hamburg (KTH). Auf neun parallelen, 700 Meter langen Gleisen werden Ganzzüge von vier Portalkränen mit Drehwerkkatzen abgefertigt. Direkt daneben ist ein erfolgreiches Güterverkehrszentrum (GVZ) entstanden, das den Bahnhof ebenfalls nutzen kann.

hier ein kurzer sehr interessanter Zeitrafferfilm
http://hhla.de/de/container/altenwerder-cta/cta-im-zeitraffer-film.html
und noch ein interessanter Film
https://hhla.de/de/foto-film/filme/nachhaltigkeit-beim-containerumschlag.html

Blocklager auf dem Containerterminal Altenwerder - CTA
Blocklager auf dem Containerterminal Altenwerder - CTA
Bernd Niedziolka

Kommentare 26

Informationen

Sektionen
Ordner Hmb Containerbrücken
Klicks 199
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D750
Objektiv TAMRON SP 24-70mm F2.8 Di VC USD A007N
Blende 9
Belichtungszeit 1/1250
Brennweite 70.0 mm
ISO 400