Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Agora Bilddiskussion intensiv


Community Manager , Köln

Blickrichtung

http://www.fotocommunity.de/blog/agora-bilddiskussion-intensiv

Wichtig:

Hier werden destruktive und/oder verletzende Anmerkungen gelöscht. Wir bitten darum, die Diskussion aufs Bild zu fokussieren und persönliche Streitigkeiten genauso wie irgendwelche Vermutungen über den Bildautor, aus der Diskussion herauszulassen.

1. Das Foto darf noch nicht in der fotocommunity veröffentlicht worden sein
2. Der Fotograf bleibt bis zum Schluss anonym und darf sich erst in einem Schlusskommentar äußern, den er an uns (Bilddiskussion_Intensiv@fotocommunity.net) vorher sendet.
3. Bitte teile uns direkt mit, ob Du als Fotograf ( UserID) nach der Diskussion genannt werden möchtest.
4. Beschreibe, warum Du das Foto genau so aufgenommen hast. Welche Idee steht dahinter?

Kommentare 70

Die Diskussion für dieses Foto ist deaktiviert.

  • Agora Bilddiskussion intensiv 3. März 2017, 19:57

    Der Fotograf Tici5
    bedankt sich für die Diskussion seines Bildes.
  • Clara Hase 3. März 2017, 18:43

    ich fühle mich absolut nicht vom Affen angeschaut, wenn ich das Bild betrachte
    auch mit deinem Schnitt aus dem Rahmen nicht twelve-pictures
  • twelve_pictures 3. März 2017, 14:20

    korrekt!!!
    WIe ich unten schon bemerkt habe, fällt die Nase für meine Begriffe sowieso schon aus dem Bildschirm.
    Ich habe diesen Eindruck durch die Wahl der Gestaltung lediglich verstärkt, ja sogar überhöht.
    Gleichzeitig habe ich durch den noch engeren Schnitt alles Ablenkende entfernt.
    Die nun überdominante Nase führt uns von außen schräg nach rechts oben direkt in das Bild hinein und der Blick landet genau auf den Augen, die uns jetzt direkt anzuschauen scheinen.
    Das Bild ist also auf die vom Autor gewünschte Aussage, wo der Blick wohl hinführen würde, reduziert.
  • Wolf Schroedax 3. März 2017, 12:25

    @12pic :::: Im Barock gibt es das (Tiepolo,Würzburg zB ) und wenn hier die narbig-schiefe Nase und das Maul aus dem Bild heraushängen, werden diese zur Hauptsache des Bildes ....auch wenn Du sie nicht plastifizierst....
  • twelve_pictures 2. März 2017, 22:50

    @ Wolf: wie kommst Du auf einen 3 D Drucker?
    M. E. gehört zur kreativen Digitalfotografie auch ein wenig die Beherrschung von Photoshop oder dem kleinen Bruder Photoshop Elements damit ist das nämlich in 4 Minuten gemacht. Geht auch mit dem kostenlosen Gimp, Allerdings, wie ich unten schon erwähnt habe, ohne auf Feinheiten beim Freistellen der Schnauze zu achten. Deswegen "geschludert"

    @ Mr. Brighter: es ist wohl für eine Meinung in der Agora völlig uninteressant, wie viele Bilder jemand in seinem aktuellen Portfolio der FC hat.
    Es ist ja sogar ein Link zu den Bildern, die mal zu sehen waren vorhanden.
  • Clara Hase 2. März 2017, 22:18

    mit einem sehr breiten weissen Rand ist die Idee von 12picures "aus dem Bild" nicht uninteressant


    *das man im Zoo mit dem Stativ so seine Maleschen hätte schrieb ich - untauglich mit dem Publikumsverkehr - ohne wäre was anderes
  • Bernd Kaschner 2. März 2017, 22:04

    ...denke gerade an unsere verdrehte Welt,
    unten kann morgen schon wieder oben sein,
    viele Grüße, Bernd
  • Wolf Schroedax 2. März 2017, 21:45

    @ 12 pic ::: einen 3D-Drucker hat aber nicht jeder, das sprengt den Rahmen ,,,,
  • ShivaK 2. März 2017, 19:26

    @Mr. Brighter: ich war auch nicht davon ausgegangen, dass er selbst sich nun in dem Genre übt ... oder wie sonst sollte ich Deine Bemerkung verstehen?
  • Mr. Brighter 2. März 2017, 19:08

    @ShivaK
    Der fc-user 12_pic hat leider zw.-zeitlich seinen Account reduziert.
    Dies nur zur Info.
  • ShivaK 2. März 2017, 18:48

    @12_PIC: Ich liebe Deine Variante ... er wirkt gleich viel plastischer, und man möchte ihn am liebsten ganz aus dem Bild holen ... der enge Schnitt steht ihm ausgesprochen gut ... ach, wenn ein Meister ans Werk geht ;-)
    Nein, ganz im Ernst, ich denke auch, dass links und rechts im Original-Bild ein bisschen zuviel Pavian ist, zumal der volle Kopfschmuck nicht mehr wesentlich zur Steigerung der Bildaussage (dabei ging es ja um den Blick, die Blickrichtung) beiträgt. Dein Vorschlag ist konstruktiv und könnte, ginge es nach mir, in der Tierportraitierung (sofern es das Genre gibt) Schule machen.
  • XYniel 2. März 2017, 13:15

    twelve pic,
    interessant geschluddert :-)
  • Matthias von Schramm 2. März 2017, 12:48

    in der frage der abstammung ging es nie um die schöpfungsgeschichte, sondern um das was Jürgen ausgeführt hat.

    in der praxis würde im vorliegenden fall eine 250stel nichts gebracht haben. daran ist ja auch die durchführung nicht gescheitert, der fokus hat ja funktioniert und im zoo mit stativ bei den stets stillhaltenden tieren, halte ich für huge.

    der vorschlag von xy niel macht aus dem bild eine grafik, die für mich ein zweites bild benötigte, was den engen ausschnitt "beantwortet".
  • twelve_pictures 2. März 2017, 12:36

    @ Clara:
    steif muss nicht sein ;-)
    Pavian aus dem Rahmen
    Pavian aus dem Rahmen
    twelve_pictures

    nur mal so - schnell hingeschludert.

Informationen

Sektion
Klicks 7.151
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 50D
Objektiv 70-200mm
Blende 4
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 200.0 mm
ISO 160

Gelobt von