Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Blick zum Oschatzer Wasserturm

Blick zum Oschatzer Wasserturm

670 7

Sven Geist


World Mitglied, Bad Düben

Blick zum Oschatzer Wasserturm

Von Naundorf geht der Blick über die Felder zum hundertjährigen Oschatzer Wasserturm am frühen Abend des 9. September 2012,
während 99 574 mit einem Personenzug auf der nordsächsischen Döllnitzbahn in Richtung Mügeln vorbeizuckelt.

Kommentare 7

  • K.- Rainer Eichhorn 7. Oktober 2012, 23:56

    Es ist doch schön das es verschiedene Auffassungen gibt die dann auch zur Diskussion mit Begründung führen. Daraus kann der Fotograf wahrscheinlich mehr entnehmen als aus der unbegründet verzeichneten Lobhudelei -- die ohne Zweifel auch gut für die Seele ist.
    Ich würde mir wünschen das meine Bilder "zerrissen" werden -- das schult m. E. das "Motivauge" ungemein.
    Schönen Wochenstart wünscht Euch der
    Rainer
  • Klaus-Henning Damm 5. Oktober 2012, 17:06

    Ich bin auch der Meinung, dass der Bildschnitt gut gewählt ist. Die Freileitung ist zwar nicht schön, zieht aber m.E. die Blicke des Betrachters nicht an. Insgesamt ein Foto, dass die ländliche Atmosphäre der Bahn gut einfängt.

    Grüße

    KHD
  • Ralf Fickenscher 4. Oktober 2012, 19:48

    Hallo Sven hier hast du alles Richtig umgesetzt.Den es past alles gut zusammen Top.

    Vg.Ralf
  • Christian Kammerer 4. Oktober 2012, 17:34

    Also ich finde es auch genauso wie es ist am besten…

    …der Zug fährt schön im unteren Drittel durchs Bild und nicht mittig und das der Horizont das Bild in zwei Hälften teilt, ist wohl kaum zu vermeiden.

    Gruß und allzeit gutes Licht
    Christian
  • Wolfg@ng Klein 4. Oktober 2012, 17:22

    Toms Einschätzung teile ich auch - der Ausschnitt passt für mich ideal. Das, was Rainer sieht, ist ein ganz anderes Bild, und Du wirst Dir bei Deiner Aufnahme wohl was gedacht haben. Wass mich stört, sind die Reko-Wagen mit den silbernen Fensterrahmen, aber das ist nun mal nicht zu ändern - entweder ich m,ach das Bild, dann nimm ich sie in Kauf, oder ich lass es halt. Also - passt schon, so wie Du das eingestellt hast.

    VG, Wolfgang
  • Thomas Reitzel 4. Oktober 2012, 14:33


    Rainers Vorschlag mag ich nicht teilen.

    Ich finde im Gegenteil die Bildaufteilung perfekt.
    Das Umfeld ist, wie es ist, und eigentlich nicht wirklich so schlecht und störend, wie es Rainer nun hinstellt(ob nun ganz ernst gemeint oder nicht).

    Allerdings dürfte etwas mehr Kontrast sein, mag aber am Licht gelegen haben.

    VG, Tom
  • K.- Rainer Eichhorn 4. Oktober 2012, 11:27

    Hi Sven,
    "Korinthenkackermodus" an :
    Abbild einer relativ eintönigen Landschaft in der 3 Dinge stören :
    1.) Der Zug
    2.) Teil eines voluminösenTurms
    3.) Freileitung am Horizont
    Irgendwie "kämpfen" diese Störer um die optische Aufmerksamkeit in dieser "langweiligen" Umgebung ohne das sich Einer durchsetzten könnte.
    "Nietenzählermodus" aus.
    Ein Schnitt, angesetzt in halber Höhe und dreiviertel von der linken Seite gerechnet ergibt wahrscheinlich ein ansprechendes Bild von einem Zug in ländlicher Umgebung und ordnet die Prioritäten eindeutig.

    Gruß
    Rainer