Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Blick vom Vulkan Osorno auf den Cerro la Picada (Mitte) und den Puntiagudo (links)

Blick vom Vulkan Osorno auf den Cerro la Picada (Mitte) und den Puntiagudo (links)

777 15

Arvid Puschnig


Free Mitglied, Puerto Varas

Blick vom Vulkan Osorno auf den Cerro la Picada (Mitte) und den Puntiagudo (links)

Nicht nur in Europa sondern auch in Südamerika jagt ein Hitzerekord den anderen. Für die Touristen angenehm, mit fatalen Folgen aber für die Natur, verzeichnete man im diesjährigen Sommer Temperaturen weit über dem langjährigen Durchschnitt und dies bei gleichzeitigem Ausbleiben der üblichen Niederschläge. Das Abschmelzen des Eises auf der Westseite unterhalb des Osornogipfels legte eine riesige apere Fläche mit Lavagrus frei, die eine Besteigung des Vulkans über den steilen Geröllhang unmöglich machte. Für diese von Bergsteigern bevorzugte Route wurden daraufhin ab Ende Februar auch gar keine Permits mehr erteilt. Im Eis neben dem Geröll hatten sich tiefe Spalten und Ceracs gebildet. Also blieb uns nichts anderes übrig, als auf die weniger bekannte Nordseite zwischen dem Vulkan und dem Cerro La Picada auszuweichen. Der Gipfel ist zwar von dort auch nicht ganz zu erreichen, aber immerhin konnten wir bis auf ein paar hundert Höhenmeter an diesen heran.

Kommentare 15

  • M. de Waard 10. Oktober 2010, 14:39

    Nice composition, Picture shows attractive atmosphere using diffuse light.
    Greetings,
    Maarten, Netherlands
  • Susanne.H 25. Juli 2008, 23:21

    WOW,MÖCHTE AUCH DAHIN.VIELEN DANK FÜR DEINE NETTEN ANMEERKUNGEN.HASST SEHR SCHÖNE FOTOS.

    GRUSS SUSANNE.
  • Diamantfeder 15. Juli 2008, 18:54

    Ein fabelhaftes Bild, das sowohl Nähe, aber auch unendliche Ferne zeigt. Auch die Farben wirken sehr frisch und was du erzählst ist immer wieder interessant zu lesen...

    LG Heidi
  • Claudio Micheli 1. Juli 2008, 13:31

    Straordinaria!
    +++++++++
    Complimenti!
    Ciao
  • Reilbach 22. Juni 2008, 23:13

    Das Panorama hab ich nicht gesehen, aber dafür den Osorno.
    Tolles Bild.
    LG S.R.
    Gipfel des Osorno
    Gipfel des Osorno
    Reilbach
  • Lisa Holl 22. Juni 2008, 17:57

    sehr beeindruckend, dass du den Orsorno hoch gestiegen bist.. eine umwerfende AUssicht.
    Der Osorno hat uns beim letzten Besuch geärgert... er ließ sich hinter den Wolken in drei Tagen nicht blicken...
    lg
    Lisa
  • Konrad Kl. 22. Juni 2008, 16:53

    Hallo Arvid,
    interessante und leider auch traurige Information die Du da gibst. Durch die Klimaerwärmung geht in allen Gebirgen viel Schönes verloren, was die Bergsteigerei so faszinierend gemacht hat. Und nun wird wohl auch die schöne weiße Pyramide hinter dem Llanquihue nach und nach grau werden - gerade für Puerto Varas ein bedauerlicher Verlust.
    LG Konrad
  • Gerhard Riedl RGPhoto 22. Juni 2008, 10:25

    Ja, auch ich durfte diesen für Patagonien viel zu heißen Sommer gut 3 Wochen lang miterleben. Januar/ Februar war es genau wie Du hier schreibst für den Touristen äußerst angenehme und für die Natur absolut tödlich warm. Leider sind wir nur mit dem Bus auf dem Weg von Villa la Angostura nach Puerto Mont durch Puerto Varas nurdurchgefahren - sonst hätte ich Dir sicher einen Besuch abgestattet. Gedacht hab ich sofort an Dich und hätte ich genau gewußt das Du in Deiner Hosteria bist und nicht gerade auf Tour, wir wären vielleicht sogar mit dem Bus oder dem Taxi von Puerto Mont zu Dir hinausgefahren. Ein Jahr zu früh, ab der kommenden Saison ist Puerto Varas auch Aufenthaltsort und dann gibt es für die Reisenden auch einen Ausflug zum Osorno - dieser un glaublichen, symetrischen Schönheit. Aber ich hab dort unten ganz viel Calafate in allen möglichen Versionen genossen - vielleicht stimmt es ja und es gibt ein Wiedersehen mit Patagonien ;-))

    Liebe Grüße, Gerhard
  • Sissi Blume 21. Juni 2008, 21:30

    Danke für die Informationen,das Bild ist großartig.
  • Günni 21. Juni 2008, 12:49

    Ein grandioser Anblick, den Du in dieser Perspektive gut vermittelst. Ein herrliches Szenario hast du hier eingefangen und abgelichtet.Mein Respekt....
    LG Günni
  • -fotomaus- 21. Juni 2008, 9:50

    hi Arvid, das ist echt traumhaft!
    Ein erhebendes Gefühl, dort oben zu stehen - aus eigener Kraft natürlich, ich nehm an, dass dort (gottlob) keine Seilbahn raufgeht ;-)))
    Wunderbares Licht - ein echtes "Postkartenfoto"
    liebe Grüße Ino
  • Karl H 21. Juni 2008, 9:31

    Und die Aussicht ist auch von dort grandios!

    lg Karl
  • Arvid Puschnig 21. Juni 2008, 9:22

    @Bernd
    Danke, dass du das gesehen hast.
    Der schwarze Keil stammt vom Geradestellen des Fotos.
    Ist im Original ziemlich schief. Hatte die Kamera schief gehalten. (Ohne Stativ) Habe ich uebersehen.
    Hier ist es korrigiert:
    http://www.chilereisen.at/Chile/Cerro_La_Picada.htm
    LG
    Arvid
  • Bernd Dietrich 21. Juni 2008, 8:55

    Die Anden müssen ein Traumrevier für Kraxler sein. Man kann als Laie Deinen interessanten Ausführungen folgen, da man aber das "Vorher" nicht kennt, sieht man ganz unbefangen nur ein wunderschönes Panorama mit weich fließenden Wolkenmassen und freut sich am Anblick.
    Hättest vielleicht unten noch ein Stückchen abschneiden sollen, um den schwarzen Keil rechts wegzukriegen.
    VG Bernd
  • Claus Anders 21. Juni 2008, 7:50

    hallo arvid

    sehr beeindruckende aufnahme in meinen augen
    und toll betextet :-)

    weiterhin alles gute vor allen dingen gesundheit wünscht dir und deinen gästen

    claus

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 777
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz