Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Patrick Blase


Free Mitglied, Ludwigshafen am Rhein

blick in die freiheit

o.W.

Kommentare 10

  • Laasi Streitzig 22. Oktober 2001, 18:18

    Ein klasse Foto, obwohl es mich etwas traurig stimmt - der Titel dieses Bildes ist genau getroffen und qualitativ find ich auf jeden Fall ok.

    Gruss Laasi
  • Patrick Blase 11. Oktober 2001, 17:16

    @alle

    Dankeschön für Eure Kommentare!
    @Hawi
    ja war wirklich ein trauriges Erlebnis unsere "Vorfahren" so zu dokumentieren.
    Schade das die Menschheit bis jetzt so wenig gelernt hat.

    Grüsse sendet Euch Patrick
  • Markus Pfeffer 11. Oktober 2001, 14:24

    Ein Bild das eine Geschichte erzählt und zum Nachdenken einlädt. Klasse gemacht!!
    Liebe Grüße,
    Markus
  • nickelartist 11. Oktober 2001, 12:55

    Solche Bilder finde ich immer sehr traurig und sie berühren mich stark. Ein Leben hinter Gittern... mit Blick in die Freiheit. Armes Kerlchen!
    Scheint aber wirklich auch ein Denker zu sein!
    Gute Dokumentation des Zoolebens.
    gruß, sandra
  • Dirk Frank Behr 11. Oktober 2001, 0:14

    Einen.....für seine gedanken! Tolles Foto, aber so hinter Gittern?
    Gruß
    Dirk
  • Marianne Wiora 10. Oktober 2001, 22:47

    Ein beeindruckendes Foto. Gruß Marianne
  • Ralf Breitenbacher 10. Oktober 2001, 19:15

    Dieser Blick in´s Weite, man hat den Eindruck der alte Kerl hat feuchte Augen und versinkt in Gedanken an sein Leben. Und dann die harten Gitterstangen die Ihm die Freiheit nehmen.
    Sehr beindruckend in Szene gesetzt.
    Gruß Ralf
  • Hans-Wilhelm Grömping 10. Oktober 2001, 18:56

    Ein gutes Bild ist das ohne Zweifel, sogar ein sehr gutes - alles Leiden und aller Schmerz ist in diesen Augen verewigt - ein starkes Bild mit trauriger Aussage; nicht einmal Hoffnung gibt es. Und du hast die Stimmung hervorragend ins Bild gesetzt durch engen Ausschnitt und knapp angeschnittene Finger - kann mir vorstellen, dass die Begegnung mit dem Menschenaffen bei dir Nachwirkungen hatte.Gruß Hawi
  • Rainer Lonsing 10. Oktober 2001, 18:07

    Im richtigen Momen getroffen, würde ich sagen. Man schaut länger hin. Jedes Bild, welches Lust auf länger hinsehen macht, ist ein gutes Bild, oder?
  • Ulrich Geisler 10. Oktober 2001, 17:57

    Traurig aber schön dieses Bild.
    Für mich sieht Er aber mehr aus wie ein Denker.

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Säugetiere
Klicks 435
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz