Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

RL AUS OB


Pro Mitglied

Blick in die Ferne

Bottrop / Halde Emscherblick


Was bleibt sind Wahrzeichen
Halden im Revier sind Relikte des Steinkohlebergbaus.
Aufgeschütte Hügel aus Gesteinsmaterial, das beim Abbau der Kohle mitgefördert wird und seit dem 60er Jahren aus Kostengründen nicht mehr nach Untertage zurück gebracht wird. In Aufbereitungsanlagen Übertage wird die geförderte Kohle gewaschen und vom Gestein getrennt.
Diese "Waschberge" sind zum Wahrzeichen der Emscherregion geworden.

Die Halde Emscherblick ist der Nachlaß aus der Tiefe des Bergwerks Prosper Haniel. Im Rahmen der Internationalen Bauausstellung Emscher Park hat sie wie viele andere Halden eine neue Bedeutung bekommen: Heute ist sie das weithin sichtbare Zeichen für den "Emscher Landschaftspark" und dokumentiert zusammen mit dem "Tetraeder" die Rückgewinnung der Landschaft. Die Halde Emscherblick ist eine der größten in der Region und bietet als Naherholungsgebiet einen herrlichen Ausblick über die gesamte Emscherregion.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Kategorie: Route der Industriekultur / Ort: Bottrop / Halde Emscherblick / Objekt: % / Aufnahme - Datum: 09/2003 / ID 0309-1844-1 / © 2006 by RL
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Kommentare 2

  • WBA 18. Dezember 2005, 19:49

    Der Ausblick ist wunderbar, aber leider sind die Bänke dort ware Folterinstrumente. :-))
    Gruß Willi
  • Alfred Bergner 18. Dezember 2005, 17:07

    Einen schönen Ausblick hat sich da Helga ausgesucht. Interessante Ausführungen von dir, lieber Robert. Die Narben des Uranbergbaus in der Region um Ronneburg verschwinden auch immer mehr. Du hast dir das ja beim letzten Besuch angesehen. Bis zur BUGA 2007 soll ja alles verschwunden sein. Ich bin gespannt, ob so viele Besucher kommen, wie sich die Verantwortlichen so vorstellen.
    LG Alfred